Hilfe! Meine Chilis werden angegriffen :-(


imuvrini

Nacktschneckennichtmöger
Beiträge
204
Moin!
Ich nutze mal diesen Thread um mein Leid zu klagen, OK? :mad:

Vorweg: Ich bin ein ausgesprochener Tierfreund aber es gibt Ausnahmen! Und dazu gehören die Gesellen, die sich seit 2 Tagen an meinen liebevoll gehegten und frisch umgetopten Pflanzen verdingen. Nee, ehrlich, da krieg ich echt ne Krause! So schön sahen sie aus die Babys und nun????
Leider, was das Schneckenproblem angeht, wohne ich direkt am Wald, sodass ich nur mit entschlossenem Kampf dem Gegner entgegentreten kann.
Und der wird jetzt geführt!

Gruß
 

Sue

Chilitarier
Beiträge
2.190
Mistviecher! @imuvrini , wenn du nicht zu viele Pflanzen hast, ist in meinen Augen der beste Tipp, sie auf einen (Bier-)Tisch zu stellen.
(Stell auf jeden Falll die Jalapenos und Gemüsepaprika hoch, an die gehen sie bei mir am liebsten. :mad:)
 

klengt82

Chiligrünschnabel
Beiträge
76
Das beste Mittel gegen Schnecken ist normales grobes Salz zum Kochen. Kostet nicht viel und hilft.
Bei uns auf jeden Fall. Wir streun es um die Terasse herum dann schaffen sie es nicht bis zu den Pflanzen.
 

imuvrini

Nacktschneckennichtmöger
Beiträge
204
Das beste Mittel gegen Schnecken ist normales grobes Salz zum Kochen. Kostet nicht viel und hilft.
Bei uns auf jeden Fall. Wir streun es um die Terasse herum dann schaffen sie es nicht bis zu den Pflanzen.
Das mag bei Trockenheit helfen, bei Regen eher weniger! Ich bräuchte da viele Kilo Salz.
Soviel ich kann, kontrolliere ich die 20 großen Töpfe und die Umgebung. Angreifer werden dann sofort zurückgeworfen, tot allerdings. Die Nummern mit Sägespäne, Salz usw. nutzen hier nichts. Eher hilft da Schneckenkorn, von dem ich wegen der Größe des Gartens und der Anzahl der Töpfe aber reichlich brauche.

Ich habe schon an einen Burggraben gedacht, den ich mit Meerwasser flute. Das müsste helfen. Bier ginge auch aber dann kommt der ganze Ort!
 

Papadopulus

Chilosoph
Beiträge
6.115
ich hab da mal was mit Strom gesehen bei Mark @MarkS
find ich grad nicht auf die schnelle...war irgendein Metallband in Topfmitte, das an einer Batterie hing...
da trauen die sich nich drüber
 

MarkS

Balkongärtner
Beiträge
433
2x Montageband im Abstand von ca 1 cm um die Töpfe, 12 V von der Autobatterie dran. Hat super funktioniert. Bei 12 V sterben die Schnecken nicht, werden aber effektiv abgehalten. (Tote Schnecken könnten den Stromkreis kurzschließen, ist also nicht erwünscht)

Aktuelle Bilder der Rocotos:
Anhang anzeigen 123118Anhang anzeigen 123119

Montageband und 12 V von der Autobatterie.
Je nach örtlichen Gegebenheiten funktioniert das natürlich besser oder schlechter. Bei mir waren es ja nur 2 Pflanzen..
 

imuvrini

Nacktschneckennichtmöger
Beiträge
204
Super @MarkS !
Ich sah bereits bei Dir diese Bänder um den Topf und wunderte mich, was das soll. Ich dachte da an "Der Topf hat nen Riss und ich flicke ihn.".
Frage: Wenn ich auf eine Batterie 10 Töfen rechne, kann das klappen? Muss ich jeden Topf einzeln an die Pole hängen oder in Reihe? Die Batterie muss dann wohl wettergeschützt stehen, oder?
Du siehst, ich befinde mich im Kampfmodus!
 

MarkS

Balkongärtner
Beiträge
433
Also vorab, ich hab nicht gemessen, wieviel Strom das Setup verbraucht. Aber theoretisch fließt, wenn keine Schnecke dran ist, ja gar kein Strom, und wenn das Band berührt wird auch nur für einen ganz kurzen Moment. Von daher sollte eine Autobatterie dafür locker reichen, schätze ich. Auch für mehr als 10. Ich hatte halt noch eine rumstehen, aber wahrscheinlich ist das total überdimensioniert.
Verschalten müsstest du das parallel, also alle Pluspole zusammen und alle Minuspole zusammen.
Bei Reihenschaltung müsste auf allen Töpfen gleichzeitig ne Schnecke sitzen, damit Strom fließt, das wär ja schlecht.

Aber mal ein Gedankenanstoß, ohne deine Situation ausreichend zu kennen:
10 oder mehr Töpfe miteinander zu verkabeln macht das ganze sehr sehr unhandlich. Kannst du vielleicht einen Tisch oder eine Art Plattform nutzen, auf der die Pflanzen stehen, die dann geschützt wird? Dann benötigst du auch nicht 100 m Montageband, weil du nur die Tischfüße umwickeln musst. Ist auch ne Kostenfrage ab einer gewissen Größenordnung...
 

MarkS

Balkongärtner
Beiträge
433
Achja, Batterie muss wettergeschützt sein, genau. Ich hatte so direkt keine Probleme mit Kurzschlüssen zwischen den Bändern durch Regenwasser, aber theoretisch kann das auch passieren.
 

imuvrini

Nacktschneckennichtmöger
Beiträge
204
Auf nen Tisch usw. stellen geht nicht. Stehen direkt an einer Hauswand mit einer langen Fensterfront.
Ich werde mir für 2 Töpfe mal was basteln. Interessiert mich.
Die Batterie kommt dann in eine Box.
Danke für den Tipp!
 

klengt82

Chiligrünschnabel
Beiträge
76
@Parrotia ich streu es ja nicht auf die Pflanzen sondern um die Terasse herum.
Schneckenkorn hatt letztes Jahr bei uns gar nichts geholfen, da wir aber ne Schneckenepidemie hatten mussten wir uns was andres einfallen lassen.
 

MarkS

Balkongärtner
Beiträge
433
Dann vielleicht eher so eine Art Plattform. Also, doof gesagt, ein langes Brett mit 4 Klötzen als Füßen drunter (Je nach Länge evtl. auch mehr). Dann musst du nur die Füße schützen, eine Gesamthöhe von 15 cm würde ja schon reichen. Ich denke dabei nur an die Arbeit, wenn du an so viele Töpfe das Band machen musst. Das ist in der Handhabung etwas fummelig und du musst es ja auch irgendwie an den Töpfen befestigen, also im schlimmsten Fall Löcher in die Töpfe machen.
Ich drücke auf jeden Fall die Daumen, so oder so:thumbsup:
 

Oben Unten