Ideen zur Chiliverarbeitung

Buddhabrot

Chiligrünschnabel
Beiträge
4
Moin zusammen.

Ich hab zum ersten mal Chilis und hab mir einfach zwei Samen von einem Kumpel geben lassen, ohne jetzt genau zu wissen, was es ist.

Die eine ist eine Violet Cables, die schon einige größere satt Violette Früchte trägt. Einige davon scheinen aber gerade heller zu werden. Liegt vermutlich an der nun fehlenden Sonne?

Die zweite Sorte ist Trinidas Scorpion Red. Hier glaube ich noch nicht so ganz dran, dass da noch was kommt. Sie bildet zwar aktuell Blüten, aber die Sonne fehlt leider. Ich versuche das bei beiden mit künstlichem Licht zu kompensieren. Zumindest die Blüten kommen ja damit. Mal sehen.

Nun frage ich mich aber, was ich damit so anstellen könnte. Ich esse sehr gerne scharf, auch gerne etwas mehr, aber es muss dennoch genießbar bleiben.

Ich dachte daran ein Pulver zu machen, oder ein schönes, scharfes Öl, oder Chili con Carne, bin aber total unsicher, wieviel ich von diesen Sorten nehmen kann, da ich mir der Schärfe nicht bewusst bin und keine Erfahrung in der Verarbeitung habe.

Ich wäre für jeden Tipp dankbar :)

Danke schön

BB
 

C18H29NO3

Romanes eunt domus
Beiträge
1.965
Servus und Willkommen!

Die Beeren sind erst violett und werden dann über dunkelorange zu rot reif. Kann man auch essen wenn sie lila sind, aber schmecken dann nicht so super, wenn sie heller werden dann werden sie jetzt langsam reif ;) Aber kannst auch einfach mal ein Foto reinstellen von den Chilis und den ganzen Pflanzen, dann sieht mans besser.

Im Prinzip kannst du alles davon machen und was übrig ist einfach einfrieren und später verarbeiten. Ich denke zur genauen Dosierung kann kaum einer was sagen, weil die Chilis je nach Anbau auch ganz unterschiedlich scharf werden können und jeder ja ohnehin ein anderes Schärfeempfinden hat, der eine haut sich 10 Habaneros in einen Topf, der nächste schwitzt bei 2 Jalapenos schon.
Hast du sie denn schon probiert? Wenn nicht dann warte mal bis da ein paar Chilis reif (also rot) sind, man merkt dann ja recht gut wie scharf es ist und wie man es dosieren will.
Verarbeitungsanregung: Chilisoße machen, kann man geschmacklich so frei variieren wie man will und dann prima für Chili Con Carne verwenden.
 

Buddhabrot

Chiligrünschnabel
Beiträge
4
Danke schonmal dafür.

Für Pulver lass ich die Chilis dann vermutlich einfach liegen bis sie getrocknet sind und zermahle sie dann?

Ich hab vorhin eine der noch Violetten probiert. Die war scharf, aber ok. Aber jetzt hab ich ja schonmal gelernt, dass die dunklen noch garnicht reif sind :)

Chilisauce ist ne super Idee. Da hab ich ja schon gesehen, dass es hier ne Menge Rezepte gibt, die ich ja dann so modifizieren kann, das sie meinem Schärfeempfinden passen.
Chili Con Carne hab ich noch nie mit Chilisauce gemacht. Bisher nur mit Pulver und milden, kleingeschnittenen, Chilis. Aber mit einer Chilisauce kann man da ja nochmal eine andere Note reinbringen, je nachdem wie man die Sauce macht.

So schauen sie aktuell aus.
 

Anhänge

schwoabfranz

Substanz P
Beiträge
212
Gut zu dosieren kannst zb auch so:
700g Chili pürriert, 300g weissweinessig, 14g Salz. alles 20min köcheln und abfüllen. mir (uns) schmeckt das richtig gut, dosiertechnisch hab ichs nach dem kaltwerden in eine Quetschflasche (so ne Grillsauce war vorher drin)
 

Buddhabrot

Chiligrünschnabel
Beiträge
4
Gut zu dosieren kannst zb auch so:
700g Chili pürriert, 300g weissweinessig, 14g Salz. alles 20min köcheln und abfüllen. mir (uns) schmeckt das richtig gut, dosiertechnisch hab ichs nach dem kaltwerden in eine Quetschflasche (so ne Grillsauce war vorher drin)
Das ist dann ne Sauce zum würzen von Chili con Carne? Aber ob ich 700g Chilis da rausbekomme, glaube ich nicht. Aber mal schauen was noch so wächst.
 

C18H29NO3

Romanes eunt domus
Beiträge
1.965
ber ob ich 700g Chilis da rausbekomme
Die Pflanzen sehen gut aber halt recht klein noch aus. Wann hast du denn ausgesät? Wie düngst du? Welche Topfgröße?

Hier noch eine Bolivian Rainbow, eine etwas andere Sorte als deine aber sollte bei deiner halbwegs ähnlich aussehen wenn ein paar reif sind
photo_2020-10-14_12-32-41.jpg
 

Buddhabrot

Chiligrünschnabel
Beiträge
4
Die Pflanzen sehen gut aber halt recht klein noch aus. Wann hast du denn ausgesät? Wie düngst du? Welche Topfgröße?
Die Töpfe sind recht klein mit 14 (Violet Cables) und 19cm (Scorpion Red) Durchmesser. Ich nutze alle zwei Wochen einen Bio Flüssigdünger, der mir bisher immer gute Dienste geleistet hat.
Wann ich ausgesäht hab kann ich garnichtmehr genau sagen, aber ich war mit allem dieses Jahr sehr spät.

Ich hatte auch nicht wirklich geplant was in den Töpfen zu ziehen, hatte sie aber noch da, Erde übrig und Samen geschenkt bekommen, also wieso nicht. Zumindest die Violet hat ja ein paar Beeren dran.

Dieses Jahr würde ich dann einfach als Testlauf sehen und, wenns mir gefällt, nächstes Jahr den großen 30cm Topf für Chili nehmen und früher aussähen. In dem Topf hab ich dieses Jahr Tomaten gezogen, aber das ist mir zu wenig Ertrag um dafür einen Topf zu blockieren
 

Gigglebug

Dauerscharfesser
Beiträge
606
Ich finde persönlich Soßen wegen der besseren Möglichkeit Konservierungsmittel (Säuren, Salz und Zucker) einzusetzen besser als Pulver. Aber das ist sicherlich geschmackssache.
 

Chili-Angler

Chilitarier
Beiträge
2.082
700g Chili pürriert, 300g weissweinessig, 14g Salz. alles 20min köcheln und abfüllen
Funktioniert das auch mit zitronensaft und Zucker?
Dann hätte man auch ne Süße variante.
Stell mir grad vor alle Soßen ohne chili zu kochen und nur nach bedarf die Soße auf dem teller unter die Soße rühren. So könnten auch nichtscharfesser in den Genuß selbstgemachter Soßen kommen.
 

Gigglebug

Dauerscharfesser
Beiträge
606


Ja auf jeden Fall. Diese beiden sind beispielsweise mit Zucker bzw. Honig.

Zudem ist Essig drin bzw. sie werden gekocht und in der einen ist auch ordentlich Salz enthalten.

Ausserdem solltest du abgekochte Gläser oder Flaschen verwenden. Dann sollte die Haltbarkeit kein Problem sein.
 
Oben Unten