In des Porkls Parzelle - Allererste Ernte


Porkl

Skatin' Satan & Salsa
Beiträge
384
Okay, ich hab n Glas voll entkernter, getrockneter Früchte... muss da noch mal die restfeuchte raus bekommen. Ich mörser mir die immer nach Bedarf... bis jetzt hab ich eher zu anderen gegriffen.
Ich werde die Tage mal damit kochen und euch dann mein Review geben... frisch haben die mich nicht vollends überzeugen können.
 

Porkl

Skatin' Satan & Salsa
Beiträge
384
Ahja, die Sorte wird wohl z.T. Habanero Grenada Tobago Seasoning genannt, dann habe ich noch Tobago Seasoning gefunden ... hrm. :bored:

Jo, nächste Sorte: @Zackorz Carrot Drop
Da bin ich einfach gespannt und lass mich überaschen. Leider kenne ich die Lemon Drop nicht und kann die nich vergleichen, aber ich nehm dann als Referenz meine Aji Cristal - für eine anscheinend sehr beliebte C. baccatum ... ;)
Fürs nächste Jahr habe ich schon Pläne besonders viele baccatümmer anzubauen und schau schon mal wo ich Saatgut her nehme...
Zurück zu der Carrot Drop... noch ist leider bloß ein Same gekeimt von neun. der entwickelt sich dafür sehr gut. Gern hätte ich drei gehabt für GwH, Freiland und Topf... da muss ich ggf. noch mal nachlegen... aber mein Gott, es sind gerade mal zwei Wochen vergangen... eine sollte ich denen schon noch geben
 

Porkl

Skatin' Satan & Salsa
Beiträge
384
So, ich habe mich entschieden noch 1-2 Wochen mit dem Verpflanzen zu warten. Jetzt ist auch die letzte Sorte der C. chinensens gekeimt :)
Wie würdet ihr die Temperatur jetzt regeln? Die ersten Tage hatte ich sie auf 27 °C, bin dann auf 25 °C runter gegangen. Dort würde ich sie einfach halten bis zum Verpflanzen - damit sie rasch die ersten richtigen Blätter bilden.

Also - vorletzte Sorte für vorerst: Biquinho/Chupetinho White
Auch eine C. chinense von vertiloom. Anscheinend variabel in der Schärfe - wohlmöglich die schärfste der "Tröpfchenchilis". Eine gute Freundin von mir hatte die wohl auch schon und keine einzige Frucht. Zumindest sie muss ich toppen. Richtig cool dass die so richtig, richtig weiß sind. Auf jeden Fall ein optisches Highlight.
Angeblich so 75 cm hoch ...
der Plan: Drei ziehen, eine ins GwH, eine ins Freiland, eine in einen Topf.
 

Porkl

Skatin' Satan & Salsa
Beiträge
384
Leider habe ich heute familiärbedingt nicht scharf gekocht. Und durfte am Ende doch alles allein essen. Typisch! :sour:;)


So! Letzte Sorte der C. chinense/baccatum/möglichen frutescens
... Chocolate Scotch Bonnet ...
ebenfalls wurden mir hier die Samen überlassen. Wie die Limon hat die mich vom Wuchs, Ertrag ... und vor allem vom Geruch sowas von überzeugt. Richtig tolle Sorte ... wär die nur nicht soooo höllisch scharf. Ich find die zu doll. Ich esse wirklich sehr, sehr gern scharf - klar, sonst wär ich hier nicht angemeldet. Aber das Ding killt mich. Ich hab die Kerne mit Teilen der Plazenta entfernt vorm Dörren. Frisch habe ich sie auch ans Essen gemacht, aber eine ganze Beere kann - wenn ich für mich allein koche - schon zu viel sein. Die sind auch ordentlich groß!
Der Duft ist unglaublich gut. Ich find, die riechen so ein bischen wie gewürztes Gebäck ... erdige Töne, Nelken, Bitterschokolade mit einem Spitzer Zitrus. Echt richtig fein.
Eine Pflanze reicht mir dicke!
 

Porkl

Skatin' Satan & Salsa
Beiträge
384
View media item 79066
Sooo... jetzt wollte ich doch mal einen Blick in meinen Pflanzschrank euch gewähren.
Ja, ich benutze die pinken Amazonleuchten ... der Schrank hat aktuell noch Platz für eine weitere Ebene. Bis jetzt kam ich mit einer aus. Auf die 1 m x 0,5 m Grundfläche passen exakt drei Quickpotuntersetzer. Diese kann man mit der überstehenden Lasche zwischen die beiden Balken versenken. Zusätzlich habe ich die Möglichkeit eine große Pflanzwanne (100 x 55 cm) zu nutzen. Diese Fläche wird gerade so von den Pflanzenlampen ausgeleuchtet. Wenn ich eine neue Ebene einziehe überlege ich diese mit LED-Röhren zu versehen. Mal gucken... ich bin null bewandt in Elektronik und brauch deshalb ne Plug-n-Play Lösung. USB-Computerlüfter werden noch nachgerüstet. Aktuell hängt die Steckdosenleiste für Temperaturfühler mit Heizmatte, sowie den beiden Lampen an einer mechanischen Zeitschaltuhr. Alles quick and dirty! :wtf:
 

Porkl

Skatin' Satan & Salsa
Beiträge
384
View media item 79074
Noch mal ein Blick auf die Zwiebelkeimlinge. Es sind drei Sorten, einmal die Winterzwiebel Senshyu Yellow (die man hätte im August säen sollen), Rouge de Genève und die Gemüsezwiebel Ailsa Craig. Wird nicht der letzte Schwung Zwiebeln sein, ich werde noch eine Platte mit Schalotten machen oder direkt säen. Die kommen irgendwo verteilt in den Garten und dort ins Hochbeet wo letztes Jahr die Chilis standen, da müssten Sie gegen Umfallen geschützt sein. Die werden so in in den Clustern gelassen und ausgepflanzt. Ich habe jeweils 7 pro Töpfchen gelegt und die sind fast alle aufgegangen!

Als nächstes werden diverse Blattsalate vorgezogen. Dafür brauch ich aber def. noch mehr Komposterde. Und die werd ich sterilisieren... da sind mir deutlich zu viele Unkrautsamen drin, die auflaufen.
 

Grizzly im Garten

Easy & cheesy!
Beiträge
1.454
View media item 79074
Noch mal ein Blick auf die Zwiebelkeimlinge. Es sind drei Sorten, einmal die Winterzwiebel Senshyu Yellow (die man hätte im August säen sollen), Rouge de Genève und die Gemüsezwiebel Ailsa Craig. Wird nicht der letzte Schwung Zwiebeln sein, ich werde noch eine Platte mit Schalotten machen oder direkt säen. Die kommen irgendwo verteilt in den Garten und dort ins Hochbeet wo letztes Jahr die Chilis standen, da müssten Sie gegen Umfallen geschützt sein. Die werden so in in den Clustern gelassen und ausgepflanzt. Ich habe jeweils 7 pro Töpfchen gelegt und die sind fast alle aufgegangen!

Als nächstes werden diverse Blattsalate vorgezogen. Dafür brauch ich aber def. noch mehr Komposterde. Und die werd ich sterilisieren... da sind mir deutlich zu viele Unkrautsamen drin, die auflaufen.
Zwiebeln ziehe ich nicht mehr selbst. Da hole ich mir Steckzwiebeln, die in der Folge in dem Anbaujahr größer werden und eine vernünftige Ernte ergeben.
Dir jedoch viel Erfolg und Spaß dabei. Ich werde Dich, äh, die Zwiebeln, im Auge haben. ;)
 

Porkl

Skatin' Satan & Salsa
Beiträge
384
Gerade die Steckzwiebeln werden bei uns nichts!
Ich hoffe, diese stehen nich zu warm... da das Laub ja auch kaum Schatten wirft, ist das setzen in Clustern a la Charles Dowding bestimmt gut. Mach ich mit der roten Bete genauso.
Als nächstes säe ich nicht nur Blattsalat, sondern diverses Blatt-gemüse. So langsam wird der Platz im Anzuchtschränkchen dann doch knapp... also vielleicht die zweite Ebene doch früher als gedacht
 
Zuletzt bearbeitet:

Porkl

Skatin' Satan & Salsa
Beiträge
384
View media item 79127
Ich brauche mal ein paar konstruktive Kommentare von euch. Ich seh ja an den Reaktionen, dass ich ein paar Mitleser habe :)
Das ist jetzt mein am weitesten entwickelter Keimling. Eine Greada Seasoning, ca 13 Tage alt. Ich beobachte sie noch 1-2 Tage, dann möchte ich sie gern umsetzen. Ich habe bereits die Erde in der Multitopfplatte in die all meine Pflanzen dieses Jahr kommen sollen. Hier schon mal die Info: Ich mach bloß 48! Brauchen tu ich nachher 36 + eine Handvoll fürn Topf, da bin ich mir noch unsicher.

Ach so, jetzt die Frage: Zu Jung? Ist das sehr ungewöhnlich, dass eine knapp zwei Wochen alte Pflanze so aussieht? Ich denke mal, sobald die den ersten Umpflanzschock hinter sich haben, werde ich die rasch düngen müssen ... mein Kompost ist wohl wirklich etwas mager ...
 

Asturiano

Chili-Warmduscher
Beiträge
2.331
1. warum möchtest du die schon umtopfen?? ist ja noch recht klein und das erste Blattpaar ist ja noch gar nicht richtig draussen, bzw. entwickelt...das kann noch ein bisschen wachsen
2. das ist eben Mutter Natur...manche wachsen super schnell, manche dümpeln am Anfang vor sich hin..auch wenns die gleiche Sorte ist und gleichzeitig gekeimt, so zeigen sie doch oft sehr unterschiedliche Wachsraten..sind halt Lebewesen und keine Maschinen....darum tu ich es mir zB sehr schwer, kleiner Keimlinge zu töten...oftmals werden die, die Anfangs noch rumtrödelten super schön und bekommen irgendwann den Wachstumsturbo....
3. warum düngen?? die sieht doch gut aus...solang die nicht hellgrün ist oder sonstige Mangelerscheinungen zeigt, braucht die keinen Dünger....in so jungem Stadium kann zuviel Dünger zuviel des guten sein ;)
 

Porkl

Skatin' Satan & Salsa
Beiträge
384
Danke für dein Feedback. Ich dachte nach knapp 14 Tagen müssen die schon weiter sein! Das ist der Keimling mit den kräftigsten Blättern, die anderen (Sorten) zeigen gerade mal ganz winzige Ansätze. Möchte nicht, dass die "verhocken" - sind so schön gleichmäßig aufgelaufen, aber scheinen nun zu stagnieren. Dachte, dass vielleicht das Umsetzen denen noch mal einen Boost geben kann. Die haben an sich in der Anzuchtschale schon ein gewissen Substratvolumen verfügbar, aber nicht nach unten. Ich habe die Schalen nur halb gefüllt, um eine Plexiglasscheibe als "Minigewächshaus" drauf zu legen...

[edit] ach so, und ich habs eilig weil ich nicht zuuu lange mit den annuums warten möchte :rolleyes:
 

_hw_

Anbau Improvisateur
Beiträge
1.106
Ich würde mich da @Asturiano anschließen. Solange keine größeren Probleme mit der Erde etc. besteht, würde ich noch nicht umtopfen. Wenn ich das richtig sehe @Porkl, dann hast du sie aktuell gemeinsam in einer Schale stehen wachsen, korrekt? Dann würde ich sie vermutlich so mit dem ersten Blattpaar pikieren. Auch nicht zu spät, damit sich die Wurzeln noch nicht "verflochten" haben, aber bissl Zeit ist da auf jeden Fall noch.
Da auch noch eine Frage: Kommen die dann in Topfplatten erst noch anstatt 5x5 / 7x7 Töpfchen und du topfst sie von dort dann direkt in 9x9 / 11x11 / ... oder wie hast du das geplant?

Düngen würde ich noch gar nicht, das klingt mir nach sehr früh. In was für Erde stehen die denn aktuell den gleich noch mal? Bei so kleinen Keimlingen kann Kompost etc. schnell zu viel des Guten sein. Am Anfang brauchen die nicht viel. Ich dünge (wenn ich keine Langzeitdünger nehme) vermutlich wieder erst etwa 4-6 Wochen nach dem umtopfen in bspw. 9x9 mit "richtiger Erde" (die in meinem Fall "vorgedüngt" ist). Aber bestimmt gibt es hier auch welche die das anders sehen.

Meine (beschränkte) Erfahrung vom letzten Jahr: Wenn Keimlinge in dem Stadium stagnieren, liegt das häufiger an den Umgebungsbedingungen wie Licht, zu viel / zu wenig Wasser, usw. und nicht an zu wenig Dünger. Hast du mal gemessen wieviel Lux auf Pflanzenebene ankommt (so ganz grob mit App reicht da für einen Eindruck meiner Erfahrung nach)? Und hast du die Platte immer noch drüber? Sobald die gekeimt sind, ist Wärme ja nimmer so das Thema :happy: Und wegen Wasser, deine Schalen stehen ja auf einer Heizmatte, da kann kein Wasser abfließen, oder? Nicht dass sie zu trocken stehen (aus Vorsicht) oder richtig Staunässe haben. Kann beides schnell in dem Stadium auch zu Stagnation führen.
Umtopfen würde zunächst wohl auch keine Boost freisetzen, sondern stress für die Pflanzen bedeuten. Dafür wären ein paar echte Blätter hilfreich :) Und keine Sorge, bei mir sahen die (wegen schlechtem Licht und zu wenig Wasser) letztes Jahr nach 3 Wochen auch noch so aus, aber haben das dann noch gut gepackt und später einen ordentlichen Schub gemacht ;)
 

Porkl

Skatin' Satan & Salsa
Beiträge
384
Da auch noch eine Frage: Kommen die dann in Topfplatten erst noch anstatt 5x5 / 7x7 Töpfchen und du topfst sie von dort dann direkt in 9x9 / 11x11 / ... oder wie hast du das geplant?
Also zuerst in die Multitopfplatte (beui der 48er sind die Einzeltöpfchen ca. 5 x 5 cm), von da aus in 11 x 11er Töpfe. Dann spar ich mir voher den Platz und kann parallel noch andere Kulturen ran ziehen.
In was für Erde stehen die denn aktuell den gleich noch mal?
3/7 Kokos, 2/7 eigene Komposterde (recht mager), 2/7 Vermiculite. Habe die selbe Mischung jetzt schon wieder angemixt und bin von der Textur her ziemlich zufrieden. Ich denke an Nährstoffen mangelts wenn dann.
Hast du mal gemessen wieviel Lux auf Pflanzenebene ankommt (so ganz grob mit App reicht da für einen Eindruck meiner Erfahrung nach)?
Mach ich mal!
Und hast du die Platte immer noch drüber? Sobald die gekeimt sind, ist Wärme ja nimmer so das Thema :happy: Und wegen Wasser, deine Schalen stehen ja auf einer Heizmatte, da kann kein Wasser abfließen, oder?
Nein, ich stelle sie jetzt schon mal näher an die Lampe dran, die hat bloß 45 W. Das Wasser könnte durch Löcher in den Anzuchtschalen auf die Heizmatte abfließen ... wenn ich soviel gegossen hätte. Ich kontrolliere regelmäßig, da bin ich mir relativ sicher dass es daran nicht liegt. Ich mach das auch schon ne Weile auf die Art und weise und fahr damit ganz gut (bei diversen Kulturen, nicht bloß Chilis).
Danke fürs Feedback .... dann lass ich noch mal n paar Tage verstreichen... ich werd die annuums trotzdem jetzt bald mal vorquellen - wollte gern meine zwei Anzuchtschalen dafür nutzen, die jetzt noch belegt sind. Hab aber mir zur Sicherheit schon ne Eispackung gespült zur Seite gestellt ;)
 

_hw_

Anbau Improvisateur
Beiträge
1.106
Also zuerst in die Multitopfplatte (beui der 48er sind die Einzeltöpfchen ca. 5 x 5 cm), von da aus in 11 x 11er Töpfe. Dann spar ich mir voher den Platz und kann parallel noch andere Kulturen ran ziehen.
Das klingt ziemlich gut finde ich :thumbsup:
3/7 Kokos, 2/7 eigene Komposterde (recht mager), 2/7 Vermiculite. Habe die selbe Mischung jetzt schon wieder angemixt und bin von der Textur her ziemlich zufrieden. Ich denke an Nährstoffen mangelts wenn dann.
Ja, das schon, aber selbst bei Vorzucht in reinem Kokos schaffen die es ja meist locker bis zum ersten echten Blattpaar. Also wie gesagt, ich denke das sollte ganz gut passen.
Nein, ich stelle sie jetzt schon mal näher an die Lampe dran, die hat bloß 45 W. Das Wasser könnte durch Löcher in den Anzuchtschalen auf die Heizmatte abfließen ... wenn ich soviel gegossen hätte. Ich kontrolliere regelmäßig, da bin ich mir relativ sicher dass es daran nicht liegt. Ich mach das auch schon ne Weile auf die Art und weise und fahr damit ganz gut (bei diversen Kulturen, nicht bloß Chilis).
Okay, perfekt. Ja, denke dann könnten die evtl. tatsächlich etwas mehr Licht benötigen (je nach Effizienz der Lampen). Probiers einfach mal, sonst ist das ja auch schnell wieder anders justiert. :thumbsup: Viel Erfolg auf jeden Fall"
 

Porkl

Skatin' Satan & Salsa
Beiträge
384
Ich meine jetzt schon einen deutlichen effekt bei den Keimlingen zu sehen, nachdem ich sie näher an die Lampe gestellt habe. Zu blöd, dass ich da nich selber drauf gekommen bin... heute Abend werden meine C. annuum Samen in Kamillentee gelegt und kommen wieder auf den Router. Morgen dann sind sie genau 25 Tage auseinander von den C. chinense und baccatum (und frutescens) Keimlingen... mal sehen wie schnell sie den Vorsprung aufholen werden!
Ah ja, die Keimlinge bilden jetzt sogar richtig violette Blätter aus, besonders bei den Dead Mans Hands zu sehen. Kennt jemand von euch diese Sorte?
 

Oben Unten