Ist Spargeln Schlimm?


Beiträge
949
#1
Hallo Liege Glaubensgemeinde :D

hab da mal ne frage zum Spargeln!

Ist das schlimm wenn die Pflanzen Spargeln?
ich bin mir nicht sicher ob die genug Licht auf meinem Balkon abbekommen werden, daher die Frage.
Hatte letzte Saison ein Paar Pflanzen aus einem Gartenfachgeschäft und die sind gut gewachsen, aber meine Keimlinge kamen mir so im Nachhinein etwas "lang" vor...
 

Fazer

Chili Farmer
Ehrenmitglied
Beiträge
18.425
#2
Kommt drauf an wieviel sie spargeln ist es nur leicht, geht es am anfang noch da du sie ja später tiefer setzen kannst beim pikieren nur wen sie dann immer noch spargeln ist es schlecht. Ohne Kunstlicht wird es jetzt sehr schwer
 
Beiträge
7.414
#4
Zitat von Anaphylax:
ich bin mir nicht sicher ob die genug Licht auf meinem Balkon abbekommen werden
In welche Himmelsrichtung zeigt dein Balkon?
Ab wann willst du deine Pflanzen dort hinstellen?
Ziehst du sie mit Kunstlicht vor?

Spargeln tun sie eigendlich eher in der Anzuht, jetzt, unter zu wenig Licht.
Wenn du sie im Mai auf deinen Balkon stellst, spargelt eigendlich nix mehr.
 

Fazer

Chili Farmer
Ehrenmitglied
Beiträge
18.425
#5
Ja der Stamm wird zu dünn und trägt dann später das Gewicht nicht. Aber wen du eh erst im Februar beginnst, ist es ok bis dahin sind die Tage wieder länger und heller bis sie keimen ja schon mitte Februar das geht dann
 
Beiträge
949
#6
Balkon ist Südwestseite, aber das Nachbarhaus verdeckt viel, hab ca. 3 Stunden vlt. auch mehr volle Sonneneinstrahlung auf dem Balkon im Sommer meistens dann so Spätnachmittags
 

Echeveria

Tageslichtler und Beetanbauer.
Beiträge
12.353
#7
Das ist, wenns nicht anders geht, doch in Ordnung und allemal besser als in der guten Stube. Kannst die Kleinen dann später, wenn es das Wetter und die Temp zulässt, zum abhärten auch stunden - tageweise rausstellen.
 
Beiträge
1.265
#13
Grundlegend: Man härtet Pflanzen die unter Kunstlicht oder am Fensterbrett vorgezogen hat ab.

Unter diesen Bedingungen haben die Pflanzen keinerlei Resistenzen gegen UV-Licht gebildet und die Sonne würde die Blätter wegen dieser Strahlung einfach verbrennen.

Also versucht man durch sehr kurze Sonnenbäder diesen Schutz zu aktivieren, das heißt man vermittelt den Pflanzen langsam was Sonnenlicht bedeutet. Vergleichen kannst Du das mit Deiner eigenen Wintersonnekäsebleiche auf der Haut und massive Vollsonne im Hochsommer. Da bekommst Du ebenso Sonnenbrand, Deine Haut reagiert aber und wird rot, Blätter sterben einfach.

Wenn alle Blätter verbrannt sind ist die Pflanze im Eimer weil Blätter (Grünmasse) ihr einziger Lebensmotor ist.

Wann man abhärtet? Kurz bevor es an die ungefilterte Sonne geht. Der UV Schutz wird nämlich auch abgebaut. Bei welcher Temperatur? Nach Indoor Vorzucht würde ich auf jeden Fall 10 oder mehr Grad Celsius vorschlagen, aber dann anfangs 10 Minuten direkte Sonne und langsam steigern. Aber vor Mitte April ist das sinnlos, sowohl wegen der Aussentemperatur als auch wegen der Dauer zwischen auspflanzen und klimatischer Gegebenheiten.
 

Top Bottom