Jurbens 4. Saison[2020] / Lechuza PON / Bürogrow / Südseite


Jurben

Habanerolecker
Beiträge
391
EDIT:
Meine Kaufentscheidung:
1. Carolina Reaper
2. Arrowhead
3. Apache
4. Black Habanero
5. Black Stinger
6. The Superhot Beast SLP
7. Trinidad Scorpion Long SR

Moin alle zusammen,

hier beginnt also meine 4. Chilisaison.
Nach wie vor macht mir das sehr viel Spass, sodass ich das Hobby nicht mehr missen möchte.
Warum fange ich die Saison so früh an?
Nun...
unsere Abteilung ist umgezogen, was bedeutet, dass ich jetzt direkt auf der Südseite bin. Wir haben hier keine vollen Fenster. Diese Fenster fangen bei einer Höhe von 130cm an.
Auf dem Foto sieht man das. Ich bin sehr gespannt.

Zusätzlich hat mir meine Frau Lechuzatöpfe gekauft.
Zu Hause hat der Anbau in den Gefäßen nicht geklappt. So stand es eine Zeitlang unbepflanzt rum.
Nun sind die Töpfe hier im Büro.
Mein Problem hierbei ist, dass das sehr kleine Töpfe sind.

Zum einen 3x Quadro 21
Lechuza Quadro 21.jpg
Zum anderen 2x Delta 21
Lechuza Delta 20.jpg

Lechuza.jpg

Viel Volumen hat das Ganze nicht, weswegen ich eure Hilfe bei der Auswahl bräuchte.
In den kleinen Gefäßen sollen kleinwüchsige Chilizflanzen rein.
Die Apache hatte ich noch nicht, bzw. hat der Grow nicht geklappt. Deswegen habe ich sie genommen.
Die Bolivian Rainbow war sehr schön, hatte aber leider keinen besonderen Geschmack.

Dann noch die letzte Frage...
Kann ich in den Delta 21 Topf 2 kleine Chilipflanzen züchten, oder würden die sich beißen?

Schönes Wochenende,
Jurben

Edit: Kaufentscheidung ist gefallen :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
9.198
Die Gefäße reichen Indoor völlig aus, Jürgen.

Schau mal, ich habe nur die Kugeln mit etwas über einem Liter Indoor, und da wachsen C.annuum und C.chinense schon recht ordentlich drin.

Hier Z.B.:

 

Jurben

Habanerolecker
Beiträge
391
Die Gefäße reichen Indoor völlig aus, Jürgen.

Schau mal, ich habe nur die Kugeln mit etwas über einem Liter Indoor, und da wachsen C.annuum und C.chinense schon recht ordentlich drin.

Hier Z.B.:

Hallo @sebastianblei ,

Hut ab mein Lieber...
Das sieht ja richtig gut und nobel aus. Du hast mich beruhigt. Schön zu sehen, dass ich nicht alleine bin mit Lechuza & dem PON.

Beste Grüße,
Jurben
 
Beiträge
9.198
Das sieht ja richtig gut und nobel aus. Du hast mich beruhigt. Schön zu sehen, dass ich nicht alleine bin mit Lechuza & dem PON.
Fünf, sechs, sieben Töpfe habe ich auch. :)

Die obigen Pflanzen waren eine Saison draußen und wurden dann zurück geschnitten in die Kugeln gepackt. Hat gut geklappt. :)

Ein größerer Topf (6l dächte ich), hat auch für eine Rocoto gereicht. Die wurde aber drin schnell zu groß. Und dann kamen die Läuse.
 

Jurben

Habanerolecker
Beiträge
391
Moin,

vor ca. zwei Wochen habe ich die Samen ins PON gesteckt und mit Klarsichtfolie abgedeckt.
Irgendwie bekomme ich hier kein "exotisches" Klima hin, und das obwohl hier die Fenster zu sind.
Sobald die Sonne aufs Dach knallt, wird es hier, durch die schlechte Dachisolierung, sehr warm.
Trotzdem bilden sich innerhalb der Töpfe unter der Klarsichtfolie keine Tropfen.
Nun habe ich die Klarsichtfolie abgemacht, etwas Wasser in die Töpfe gekippt, in der Hoffnung dass sich ein "exotisches" Klima bildet.

Habt ihr vielleicht noch irgendwelche Tipps?
20191219_130552.jpg 20191219_130547.jpg 20191219_130713.jpg

Viele Grüße,
Jurben
 

Jurben

Habanerolecker
Beiträge
391
Moin,

seit fast einem Monat hat sich nichts getan.
Ich kann nicht sagen, warum hier nichts keimen will.
Darum habe ich mir Blumenerde geholt und versuche die Chilis in kleinen Töpfen keimen zu lassen. SPäter soll das dann mit der Erde in den PON.
Ich hoffe dass das so klappt.
20200116_071419.jpg

Viele Grüße,
Jurben
 

Frozen_Chili

Chiligrünschnabel
Beiträge
71
Huhu
Die Erde sieht auch sehr trocken aus. Wie häufig feuchtest du diese an und wie warm stehen die bei dir?
Grüße
 

Jurben

Habanerolecker
Beiträge
391
Moin, bitte nicht falsch verstehen.
Ich habe die Chilisamen ins PON getan. Bis heute tut sich nichts.
Jetzt habe ich kleine Töpfe und Blumenerde gekauft und dort "neue" Chilisamen reingetan in die Erde.
Wenn die keimen, dann topfe ich die Pflanzen inkl. Erde in den PON.

Gruß,
Jurben
 

chrisi

Jalapenogenießer
Beiträge
146
Kann es sein dass die "großen" Lechuza-Töpfe für die Anzucht einfach zu groß sind? Das riesige Volumen an PON saugt dann vielleicht jede Feuchtigkeit auf sodass kein feuchtes Klima entstehen kann. Dann müsstest du die Töpfe mit Wasser fluten was auf Dauer auch nicht gut sein kann, weil dann bekommst die Feuchtigkeit nimmer aus dem PON...
Auf alle Fälle für mich sehr interessant weil ich auch plane 2 Pflänzchen im Büro anzubauen, allerdings westseitig...
 

Gergott

Chiligrünschnabel
Beiträge
33
Das lechuza pon ist stark vorgedüngt es ist eigentlich nur als unterste Einlage in die selbstbewässerung gedacht.
Verwende lieber das Vulkatec Kakteen Premium Substrat, in diesem habe ich dieses Jahr samen ausgesät.
Noch ein Tipp, wenn du später die Pflanzen von Erde in ein Mineralisches Substrat überführst, entferne alle organischen Stoffe so gut es geht von den Wurzeln, verhindert schädlingsbefall und schimmel .
Liebe Grüße Gergott
 

Tomtitom

Vogelaugenverzehrer
Beiträge
400
Ich habe meine Samen ganz klassisch in Kokoserde keimen lassen und dann in Erde weiter vorgezogen. Als sie die 9x9-Töpfe durchwurzelt hatten, habe ich bei den ersten drei die Erde komplett entfernt und dann in reinen Pon gesetzt. Das hat gut funktioniert. Der Grund, warum ich meine anderen Indoor-Kandidaten noch nicht umgesetzt habe, liegt einfach darin, dass ich das erst tun kann, sobald ich eine weitere Leuchte installiert habe. Für die Töpfe reicht aktuell der Platz unter KL nicht aus.

Ich glaube, das die Lechuza-Töpfe mit dem groben und vorgedüngten Pon für's Keimen nicht geeignet sind.
 

Jurben

Habanerolecker
Beiträge
391
Hey,

vielen Dank für die ganzen Antworten...
Es kann wirklich durchaus sein, dass die Lechuzatöpfe zu groß zum keimen sind.
Ich werde das also wie folgt machen.
In Blumenerde und kleineren Töpfen keimen lassen, danach von Erde befreien und ins PON stellen. Also in die Enddtöpfe.

Schönes Wochenende,
Jurben
 

Oben Unten