Keimling lässt Kopf hängen


FuerstA

Chiligrünschnabel
Beiträge
15
Hallo liebe Chili Freunde.
Ich habe mich dieses Jahr zum ersten mal an der Aufzucht mit Samen getraut und habe seit rund einer Woche auch die ersten Keimlinge das Licht der Welt erblicken sehen.
Nun hab ich heute Morgen folgendes Bild vorgefunden:


151582

Mein Aji Mochero lässt leider den Stiel hängen und ich weiß nicht, woran es liegt. Habe des Quelltab mal angehoben und festgestellt, dass er doch relativ leicht (für mich dann also zu trocken??) war und habe mit meiner Sprühflasche 2x drüber gewässert.
Das kleine Gewächshäuschen steht bei mir auf der Fensterbank über dem Heizkörper und bekommt von Sonnenaufgang bis -untergang vor allem die letzten 2 Tage gut Sonnenlicht ab. Mach ich da gerade irgendwas falsch?

Würde mich über Hilfe sehr freuen :)

Vielen Dank schonmal!

Grüße

Armin
 

FuerstA

Chiligrünschnabel
Beiträge
15
Habs grad bemerkt dass ned funktioniert hat... Jetzt besser? :)

Edit:
Dein Avatar gefällt mir im übrigen exzellent :thumbsup:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Edi

wemu

Habanerolecker
Beiträge
354
sobald der Keimling aus der Erde schaut solltest Du ihn aus deinem ZGWH nehmen und bei normaler Zimmertemperatur an oder unters LIcht stellen. Austrocknen darf die Erde
natürlich nicht, genausowenig wie zu nass.
 

Edi

American Bulldog-Liebhaber
Beiträge
4.300
Dein Avatar gefällt mir im übrigen exzellent :thumbsup:
Deiner mir jetzt auch:laugh::thumbsup:
Haube hab ich durchgehend drauf aber zum Lüften etwas offen.
Nachdem die gekeimt sind, raus aus dem GWH und ab damit ans Licht:thumbsup:
Und immer schön Feucht, nicht nass, halten dann stellt sich der Bursche schon wieder auf;)
Aber an dem 'Spargeln' merkst Du schon, dass der zu wenig Licht bekommt und deshalb auch keinen stabilen Wuchs.
Also den Kleinen in nen geeigneten Topf (vorher das Netz entfernen) mit guter Erde und ihn dabei bis knapp unter die Keimblätter einbuddeln, dann wird der wieder:thumbsup:
 

FuerstA

Chiligrünschnabel
Beiträge
15
Wow...wie unwissend man am Anfang noch sein kann :unsure:

Vielen Dank für eure schnellen und hoffentlich hilfreichen Antworten! Ich melde mich bei Zeiten, was aus dem kleinen geworden ist :)

Welche Erde nehmt ihr denn selber her? Hab letztes Jahr mit Tomatenerde eher dürftige Ergebnisse mit meinen fertigen Pflanzen gehabt :thumbsdown:
 

wemu

Habanerolecker
Beiträge
354
nachdem ich mit 2 verschiedenen Torffreien Bioerden (nicht gerade die billigen) unzufrieden war bin ich bei Composana Blumenerde gelandet. Da ist auch schon Perlit mit drin
falls Du keines zur Hand hast. Und ebenfalls wie @Edi gerade schreibt für die größeren Töpfe TKS2 mit 20% Perlit dazugemischt.
Die Composana ist auch für die nächsten 4-6 Wochen ausreichend vorgedüngt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Edi

FuerstA

Chiligrünschnabel
Beiträge
15
Dann probier ich damit mal mein Glück. Aufm Heimweg gleich mal im Baumarkt vorbei schaun.

Vielen Dank nochmal für eure Hilfe! und @Edi ... auf 3 Punkte heut Abend :woot:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Edi

Pskyrunner

Chilig
Beiträge
85
Ich ergänze mal um etwas, das ich auch schon lernen durfte: Spargelnde Keimlinge kannst du ruhig bis unter die Keimblätter beim pikieren/umtopfen in die Erde Pflanzen. :wideyed:

Dann ist die Chance dass sie weiter spargeln geringer, der Stamm wächst wieder kräftiger und dein Keimling kann besser Wurzeln bilden :)
 

FuerstA

Chiligrünschnabel
Beiträge
15
Vielen Dank nochmal für eure Hilfestellungen! Habe mittlerweile alle Keimlinge die schon da sind eingetopft. Sieht mittlerweile so auf meinem Fensterbrett aus:

151959

Ist das in euren Augen so OK? Oder hab ich hier irgendwas falsch gemacht?
 

Günter

Globaler Moderator
Beiträge
17.505
Wenn Du das nächste mal umtopfst, dann pflanze sie etwas tiefer. Wenn die
jetzt noch ein wenig weiter spargeln, kann sein das sie dir um- / abknicken.
 

Oben Unten