Kiwanochilli


Method

Habanerolecker
Beiträge
377
Zu diesem Beitrag möchte ich herzlich alle einladen die sich an den Anbau der Kiwanochilli versuchen, sowie natürlich alle die sich für das "Projekt" interessieren.

Ziel ist es, eine Chilli Pflanze zu ziehen deren Beeren in der Form der Kiwanofrucht ähneln:



(weitere Infos sind in diesen Beitrag zu finden http://chiliforum.hot-pain.de/thread-15837.html )

Am 14.05.13 kam der Breif aus Jamaika bei mir an und damit startete mein Versuch.
Leider waren die Samen durch den Zoll und eine halbe Weltreise nicht im besten Zustand, was aber im endeffekt kein Problem war.



Noch am 14. gingen die kleinen nach der langen Reise ersteinmal Baden:



Schon am 15. kam die erste Überraschung.
Ein Samen der oben schwamm hatte es wohl sehr eilig:



Schnell die alte Growkiste ausgepackt und alles verbuddelt:



 
G

Gast1535

Gast
Ist fuer mich ein sehr schoenes Gefuehl, diesen Thread mitzuverfolgen! Vielen Dank. Gutes Gelingen. Und erneut meine Entschuldigung fuer die Greueltaten unseres jamaikanischen Zolles (Capsicum- und andere Samen einfach zu zerbroeseln).

"ISE" steht uebrigens fuer "International Seed Exchange".

Ich bin sehr froh, dass dennoch Pflanzen wachsen werden. Was diese Chili mit der Kiwanofrucht in gewisser Weise gemeinsam hat, sind diese halb-dornenartigen doch stumpfen Auswuechse ueberall am unteren Bereich. Das Ergebnis wird also sehr interessant sein. Wenn wir Glueck haben, werden auch die Fruechte dieser "Sven's Kiwano Chili" diese merkwuerdigen Auswuechse haben. Ich wuensche es mir.

Meine eigenen Samen sind leider alle verloren gegangen. Am Tage des geplanten Einbuddelns hat eine ueberraschende, starke Windboee mir alle Samen davongeweht. Mist. Wollte auch mehr von dieser Frucht haben, um mit noch vielen anderen etwas Interessantes zum Tauschen zu haben...
 

Thor-Sten

Habanerolecker
Beiträge
403
Sehen lustig aus hoffentlich klappt alles:)
Vielleicht können nächstes Jahr ein paar mehr die Sorte anbauen:whistling:
 

Dismember

Habanerolecker
Beiträge
417
Im Hot Pepper Forum hat jemand aus Amerika die gleiche Mutation an einer seiner Scotch Bonnet gesehen und ebenfalls selektiert. Scheint wohl ab und zu mal aufzutreten.
Werde meine erst nächste Saison anbauen, da es dies Jahr zu spät wird. Ist ja bald schon April und nochmal die Heizmatte anschmeißen und die Growbox von neuem laufen lassen muss nicht sein.
 

MrchiliFan

Chilitarier
Beiträge
2.278
Wie und warum entstehen solche "Sonderlinge" eigentlich?
Und wie wirkt sich das auf die nächsten Generationen aus bzw. ist es möglich
dass die der nächsten Generation wieder normal werden?
 

Dismember

Habanerolecker
Beiträge
417
Setz Dich mal mit den mendelschen Regeln auseinander :) Das Prinzip ist gleich. Die Mutationen entstehen zufällig in der DNA. Musst mal Genmutationen googlen. Ich weis nicht, wie fit Du in dem Thema bist, denn es ist sehr ausgiebig. Wenn Deine Angabe von 17 Jahren stimmt und Du Abitur machst, dann wirst Du das Thema Mutationen noch behandeln!
Hatte es damals auch gehabt und jetzt im Studium ist es wieder ein Thema.
 

Method

Habanerolecker
Beiträge
377
Um es mal grob zu vereinfachen, ich werd versuchen die Pflanze möglichst Sortenrein zu halten.
Wenn ich dann das Glück hab und eine Chilli mit der Kiwanoform bekomme, werde ich fürs nächste Jahr nur die Samen der Beere mit der besonderen Frucht nehmen, und so die Form selektieren. Wenn man das über mehrere Generationen durchzieht kann die Form stabil werden.
 

Hensel69

Chiliwahnsinniger :)
Beiträge
1.775
Servus! Meine kamen gleich mit Euren an!
Tag später versengt und nun warten!
Ich hab sie nicht eingelegt.Warum? Weil ich bis jetzt gleich gute Ergebnisse hatte.
Die Samen kamen zwar unbeschadet, aber kontrolliert an. Ich glaub die haben einen gestonzt!:devilish:
Es waren nur noch 9 drin. 3 sind verbuddelt und 3 werden sicherlich nochmal gewässert probiert!;)Rest wird gebunkert oder an liebe Chiliheads weitergegeben!
Wenn sich was neues ergibt erfolgt Meldung!
Heute bei der Post hats mir den Vogel rausgehauen!:(
15x15x3 cm wollten die doch für Zone 4 15,80 Euros!:crying:
Hab der Tante gesagt das ich das in ein luftgepolsteters Kuvert packe und siehe da 7 Teuronen für den Jamaicatripp.
Sind halt 200 Klipptütchen plus einige Samen!
Libanese rot,Holland grün usw sind natürlich nicht drin,aber es wird so oder so geöffnet!:( Hat von Euch schon jemand Erfahrung wegen der Versanddauer?
Gruß und guten Grow Hans:D
 

Method

Habanerolecker
Beiträge
377
Joar mein Jamaikabrief war auch in Luftpolster und gut gefüllt, hat aber unter 4 euro gekostet!
Meine es waren 3,60 oder so.
 
G

Gast1535

Gast
Dismember:
Kannst Du mir die URL des Hot Pepper Forums hier oder in einer PM geben? Will dort gerne mal mich umschauen.

Briefdauer DE-JM:
zwischen 10 bis 21 Tagen, aber zuweilen auch laenger. Ich vermute die Verzoegerungen in beide Richtungen liegen eher auf JM-Seite.

MrChiliFan (Marco):
Stimmt. Es gibt zunaechst keine Sicherheit, dass die Samen von mutierten Pflanzenformen die entsprechende Mutation weitergeben, daher baut man immer so viele wie moeglich dieser Samen an. Je mehr neue Pflanzen, desto hoeher die Wahrscheinlichkeit, darunter wieder eine Pflanze zu haben, die dieselben Eigenschaften aufweist. Nur von dieser Pflanze werden dann die Samen wieder angebaut. Nach diesem Ausleseverfahren handelt man mehrere Pflanzengenerationen lang. Nach siben Generationen (F7-Generation) sollten dann die Merkmale dauerhaft in der DNA gespeichert sein, aber in professionellen Zuechterkreisen geht man wohl bis zur F21 hoch, glaube ich.

Alle:
Da mir selber wegen einer miesen, fiesen Windboee alle meine eigenen Samen der "Sven's Kiwano-Chili" abhanden gekommen sind, frage ich hiermit nach Samen an, sobald die ersten Fruechte da sind. Ist das okay fuer Euch?
 

Oben Unten