Kleine Geschichte einer wirklich wilden Kreuzung...


germanico

c. ex(tr)imium
Beiträge
205
Moin moin liebe Wildchilithemenleser. :)

Heute möchte ich Euch mit einer kleinen Geschichte beglücken, die mir im vergangenen Jahr viel Freude bereitet hatte...

Zum Jahresbeginn 2018 bekam ich von einem Freund Samen einer Kreuzung aus einer roten Rocoto (c. pubescens) und einer roten Cardenasii (oder Eximium). Das Saatgut dazu stammte aus Peru. Das Ergebnis dieser Kreuzung sah so aus und bekam den schlichten Namen "Ulupica".
u2.jpg

im Ergebnis, unzählige, kleine Früchte von grün nach rot abreifend. Leicht haarige Äste und Cardenasii/Eximium-Typische Blätter. Die Blüten glichen allerdings eher denen einer "normalen" Rocoto. Die Samen hingegen waren etwas heller, wenngleich auch nicht "gelb" wie Cardenasii-Samen oder hellbraun wie Eximium-Samen.

u1.jpg

Naja, was macht man also, wenn man Samen geschenkt bekommt? Man pflanzt sie ein. Hab ich gemacht, mich in den ersten Wochen nicht wirklich drüber gewundert. Sah alles so aus, wie es aussehen sollte. Dann kam die Blüte...

p5.jpg
p4.jpg
Deutlich glockenförmiger als bei der Mutterpflanze, dazu ein anderer Farbverlauf (eher so, wie bei einer Cardenasii). Doch, das eigentlich Verwunderliche: die Früchte standen nach oben! Sowohl bei Rocotos, als auch allen Eximium/Cardenasii-Varianten (und ich habe eine MENGE davon angebaut...) hängen die Früchte nach unten. Also hab ich den edlen Spender angeschrieben und mal nachgehakt, ob sich da was eingekreuzt haben könnte, wenngleich mir nicht in den Kopf wollte, was sich überhaupt mit einer der Sorten kreuzen könnte, außer eventuell eine weitere Rocoto/Eximium/Cardenasii. Erst recht, weil etwas später, die ersten Beeren ins Gelbe übergingen (und die Mutter, sowie die Großeltern ja rot waren...).
p3.jpg

Als mögliche Antwort bekam ich, dass er neben der Mutterpflanze eine Wildchili, von der er auf einer Chili-Ausstellung Samen gekauft hatte, stehen hatte. Nach einigem Bildertausch und Überlegen, erinnerte er sich daran, dass es eine Annuum var. Glabriusculum war. Die sah im übrigen so aus:

m1.jpg
m2.jpg

Haarige Blätter, Lila-weiße Blüten, aufrecht stehende Früchte. Passte irgendwie ins Bild (und ist für mich bis heute die einzig sinngebende Erklärung).

Schlussendlich hatte ich zum Abschluss der Saison nun eine Pflanze mit diesen Merkmalen (eine zweite aus dem gleichen Saatgut hatte keine Früchte geliefert, aber auch ganz andere Merkmale. Deutlich dunklere Blüten mit mehr Lila-Anteil, weniger glockenförmig, hägende Früchte (bzw. die Blüten hingen), dafür mehr Anthocyanin (dunkler Farbstoff) in den Stängeln - passte letztlich auch zu den Gen-Merkmalen der möglichen Einkreuzung - also eine andere Variante in der F1-Generation).

Ich bin sehr gespannt, wie es in diesem Jahr weiter geht. Die F2 davon ist bereits im Inkubator, um neue Pflanzen zu liefern, die restlichen Samen der F1-Generation sind mittlerweile zu drei kleinen Pflänzchen gewachsen.

Achja... zwei Bilder hab ich noch... Früchte und Samen (die nahezu gelb sind):
p2.jpg
p1.jpg

Ich hoffe, ich kann die Geschichte in diesem Herbst dann weiter fortsetzen. ;-)
 

Locotofarmer

Chiligrünschnabel
Beiträge
95
Schöner Bericht Nico,
Das Aktuelle was jetzt hier angeboten wird sollte Clean sein.
Ich habe aber auch noch Saatgut aus den benannten Jahr.
Ist mir vor kuzen in die Hände gefallen.
Daraus sollte das deinige sein.
Bin echt mal wahnsinnig gespannt,wie sich das bei dir weiterentwickelt.
Ich habe bis dato nichts davon zum keimen gelegt,da ich ja noch 2 Mutterpflanzen habe.
Die ich hoffentlich ,mit ins 3Jahr bekomme.
 

Locotofarmer

Chiligrünschnabel
Beiträge
95
Schöner Bericht Nico,
Das Aktuelle was jetzt hier angeboten wird sollte Clean sein.
Ich habe aber auch noch Saatgut aus den benannten Jahr.
Ist mir vor kuzen in die Hände gefallen.
Daraus sollte das deinige sein.
Bin echt mal wahnsinnig gespannt,wie sich das bei dir weiterentwickelt.
Ich habe bis dato nichts davon zum keimen gelegt,da ich ja noch 2 Mutterpflanzen habe.
Die ich hoffentlich ,mit ins 3Jahr bekomme.
So Nico,du hast mich jetzt so angefixt,das ich die besagte Saat zum keimen gelegt habe.
Lasse mich jetzt überaschen
 

Oben Unten