Köpfen, wegschmeißen oder warten?

Dieses Thema im Forum "Anbau & Pflege" wurde erstellt von HotJoy, 2. Mai 2018.

?

Köpfen, Wegschmeißen oder warten?

  1. Köpfen

    6 Stimme(n)
    37,5%
  2. Wegschmeißen

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. Warten

    8 Stimme(n)
    50,0%
  4. Anderer Vorschlag

    2 Stimme(n)
    12,5%
  1. HotJoy

    HotJoy Habanerolecker

    337
    205
    Moin,

    Ich habe hier ein schwächeres Exemplar, bei dem ich denke, es sollte etwas getan werden. Es sind gerade Blattläuse im Umlauf, diese Pflanze aber hat dasselbe Problem seit Wochen. Da meine 8 wilden Aji Umba lange zusammen standen, hats wohl den ein oder anderen Platzmangel gegeben, ca 4 Pflanzen hatten deshalb ne zeitlang Schwierigkeiten sich gut zu entwickeln. Drei von denen haben sich gut gemaustert, nur der Alfred (nenne ihn mal so), der macht Probleme.

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Blätter wirken aufgedunsen, Unterseite de Blätter weist Ödeme auf. Ich kann Überdüngung oder Lausschäden nicht auszuschließen, kann jedoch Überwasserung definitiv ausklammern. Topf ist noch deutlich erschwert, habe keine Erinnerung daran, wann das letzte mal gegossen wurde (scheint aber überflüssig).

    Mir kommen nur die oben genannten Optionen in den Sinn; Reset or delete. Gewartet habe ich aber auch irgendwie lang genug und habe den Eindruck, dass eine schwache Pflanze nur feeding ground für Schädlinge ist.

    Nur beim Köpfen wüsste ich nicht, ob die komplette Gabel abgeschnitten wird oder am Ansatz der Gabel. Naja, ich denke, wenn jemand helfen kann, dann ihr. ;)
     
  2. sebastianblei

    sebastianblei

    4.239
    6.759
    Wann ist sie denn gekeimt? Wie groß ist der Topf?
    Auf den ersten & zweiten Blick, sieht sie recht vital aus.
     
    La Habanera gefällt das.
  3. Taunuswaldfee

    Taunuswaldfee # Globaler Moderator

    13.882
    13.416
    Hochbinden ?
     
  4. La Habanera

    La Habanera Chiligrünschnabel

    62
    61
    Oder gib Alfred zur Adoption frei!
    Es gibt sicher Chili- Oder einfach Pflanzenfreunde, die ihn gern aufnehmen, betreuen und aufwachsen sehen würden :):happy:! Dann musst du auch keine Angst mehr haben, dass er seine Geschwister mit irgendwas ansteckt ...;)!

    Schönen Abend noch !

    Gruß Gisela
     
    Studi gefällt das.
  5. Edi

    Edi Der mit dem American Bulldog tanzt!

    1.245
    1.906
    Auf mich macht Alfred auch eher nen guten Eindruck bis auf das ein oder andere Blatt, welches du ja entfernen könntest. Dann gibt's nen Neuaustrieb:D
     
    jalapa und La Habanera gefällt das.
  6. Gyric

    Gyric Paprikastreichler

    3.528
    947
    ja, die beschädigten blätter (sieht mir fast nach einem pilz aus!) dringend entfernen. dann sollte einem neuaustrieb nichts im wege stehen.
    und möglichst in den endtopf setzen, denn die pflanze möchte sich ausbreiten.

    wenn die zu nahe zusammenstehen, wie du schriebst, kann es sein, dass die umgebende luft zu viel feuchtigkeit hat (blattkontakt, wandkontakt, etc.), was pilzbefall begünstigt.
    viel erfolg weiterhin! :D
     
    Edi, HotJoy und La Habanera gefällt das.
  7. Gyric

    Gyric Paprikastreichler

    3.528
    947
    nachtrag: sieht sehr nach welkepilz aus!

    bei pilzbefall und anstehendem rückschnitt: die schnittwunden mit möglichst wenig querschnitt zufügen, also rechtwinklig, nicht schräg schneiden, das hält die wundoberfläche möglichst klein. das schneidwerkzeug vorher desinfizieren mit kochend wasser oder feuer.
    die wunden dann auch am besten sofort brennen, also mit offener flamme, wenn möglich - oder einem heißen metallstück: z.b. ein messer oder schraubenzieher in der flamme richtig heiß machen. braucht nur ganz kurz! offene flamme ~1 sekunde, "heißes eisen" ~2 sekunden. für den wundverschluss!

    klappt bei mir zur eindämmung von pilzen so gut wie immer - es gibt natürlich auch hartnäckige pilze und schlechtes klima...
     
  8. HotJoy

    HotJoy Habanerolecker

    337
    205
    Danke euch, vorallem dir @Gyric ! Mit der Diagnose hätte ich nun gar nicht gerechnet, genauso wie der restliche Feedback.

    Falls es der besagte Pilz ist, sehe ich den nur auf den Blättern, macht der sich auch auf den Ästen/Stamm bemerkbar? Die Pflanze hat danach kaum Blätter, uhm. Morjen mal Feuerzeug besorgen, hab seit zwei Jahren keins mehr. :angelic: Ehemaliger Raucher und Pyromane :smuggrin:

    Pflanze steht nun isoliert, wenn der Pilz sich schon verbreitet hat, sehe ich schwarz für die Pflanzen, Ernte werde ich wohl eh keine habe dieses Jahr.
     
    Gyric gefällt das.
  9. Gyric

    Gyric Paprikastreichler

    3.528
    947
    naja, mal den teufel nicht an die wand. entferne einfach die blätter und arbeite sauber. immer nur so viel wie nötig, aber so wenig wie möglich wegschneiden.
    klar kann der pilz, wenn du nichts machst, auch die äste befallen! da gammelt dir im schlimmsten fall die ganze pflanze weg :confused:
    das ist mir mal passiert, als ich nicht aufmerksam war. habe ich eine schöne 7pot barrackpore fast verloren. die konnte ich zwar retten, aber so richtig erholt hat sie sich nie. drei stecklinge von ihr stehen jetzt bei mir auf der fensterbank. aber stecklinge sind nochmal ein anderes thema :)

    und die anderen pflanzen beobachte einfach die nächste zeit mal etwas genauer! bei denselben anzeichen gleich wegschneiden. mehr kannste erstmal nicht machen.
     
  10. sebastianblei

    sebastianblei

    4.239
    6.759
    Für den Fall, dass wir von einem Pilz sprechen: Meine Aji Jaguar habe ich wegen einem potenziellen Pilzbefall geköpft (von ~ 50cm auf ~ 20cm):


    ... nach etwa vier Wochen, war sie so schnell wieder ausgetrieben, dass man denken könnte, es wäre nie etwas gewesen — die vorherige Höhe hat sie, mit Gabelung, binnen der vier Wochen wieder erreicht. Also keine Angst vor'm Köpfen, wenn Du das als Chance erkennst.
     
    Gyric gefällt das.
  11. Gyric

    Gyric Paprikastreichler

    3.528
    947
    potenziell ist gut, das war definitiv ein pilz! hast dich richtig entschieden - natürlich wirft das die pflanzen etwas zurück! aber besser, als die pflanze ganz zu verlieren...
     
    sebastianblei gefällt das.
  12. sebastianblei

    sebastianblei

    4.239
    6.759
    Weißt Du auch welcher?
    Angesteckt wurden andere Pflanzen nicht, obwohl sie eng standen.
     
  13. Gyric

    Gyric Paprikastreichler

    3.528
    947
    nee, so ferndiagnose... da gibt es zuviele pilze... anhand deiner beschreibung kann man einen mangel so gut wie ausschließen, also bleibt bei dem schadbild nur ein pilz. vielleicht was rost-ähnliches, keine ahnung.
     
  14. HotJoy

    HotJoy Habanerolecker

    337
    205
    @Gyric Bin wie beschrieben vorgegangen. Habe noch auf zwei Carolina Reaper zusätzlich behandelt, die jeweils 1-2 Blätter hatten, die ähnlich aussahen.

    Sieht man das genauso deutlich wie auf den Blättern?

    Aber gut zu wissen, dass köpfen eine scheinbar gute Möglichkeit bleibt. Werde dies bei erneutem erscheinen des Pilzes wahrscheinlich bevorzugen, will da kein Katz-und-Maus-Spielchen draus machen.

    Teufel an die Wand malen? Ich weiß ja nicht. Die kleinsten Blattläuse der Welt, vielleicht auch noch Thripse und Pilz? Give me a f* break.
     
    Gyric gefällt das.
  15. HeMaDiHo

    HeMaDiHo Dauerscharfesser

    712
    1.197
    Ich würde warten oder köpfen. Sie wirkt auch sehr filigran und dürfte sich etwas mehr verzweigen.

    Ich habe hier HeMaDiHo 2018 - Alle Chilis stehen draußen gerade ein paar Bilder drin. So wie ihr schreibt, könnte es dann auch ein Pilz sein, womit ich Probleme habe. (Problem Nr.3)
    @Gyric und @sebastianblei mögt ihr mal bei mir vorbei schauen?
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden