Köpük - eine Chili erobert die Welt


_hw_

Anbau Improvisateur
Beiträge
1.229
Eine Frage an die Köpük-Experten: Ich vermute ich komme nicht drum rum und muss die Samen rausnehmen, vor dem Verpulvern oder wie machen das die anderen hier?!
Vielleicht etwas zu spät, aber für später mal kann es nicht schaden. :)
Ich mache das bei der Köpük, habe aber eine recht einfache Art gefunden wie das stressfrei geht:

1) Vor dem Trocknen die Köpük etwa so halbieren (schräg) und den Strunk entfernen (schneiden oder abrupfen):
chili_cut_01.png

2) Die Chilis so trocknen - Dörrex, an der Luft oder wie eben bevorzugt.

3) Getrocknete Köpüks in ein (ausgespühltes, sauberes) großes Marmeladenglas oder ähnliches. Deckel drauf. Mehrere Minuten ordentlich schütteln. Die Körner Fallen dabei zum Großteil aus den getrockneten Beeren raus, Plazentateile bleibt oft recht gut in der Köpük. Was an den Chilis bleibt ist meist so wenig, dass es mich nicht mehr interessiert.

4) Inhalt des Glases durch über eine Hand-Zitronenpresse (sowas) schütten. Die Chilis bleiben oben, die Körner Fallen durch.
Muss man ggf. ein paar mal wiederholen.

5) Beliebig weiterverarbeiten
 

Matzen24

Jalapenogenießer
Beiträge
137
Dank @baum89 bin ich nun auch Mitglied im exklusiven Köpük Club.
Die ersten 3 wurden soeben umgetopft. Frisch nach der Keimung waren sie deutlich dunkler. Mal schauen wie sie sich weiter entickeln werden.
 

Anhänge

  • 20230122_183241.jpg
    20230122_183241.jpg
    597,5 KB · Aufrufe: 39
  • 20230122_183249.jpg
    20230122_183249.jpg
    1,2 MB · Aufrufe: 39
  • 20230122_183255.jpg
    20230122_183255.jpg
    1,2 MB · Aufrufe: 39

baum89

Jolokiajunkie
Moderator
Beiträge
3.302
Die sind tatsächlich sehr hell. Hoffen wir mal es hat sich nichts reingekreuzt. Standen wir gesagt etwa 10 Meter von den anderen Chilis entfernt.
 

_hw_

Anbau Improvisateur
Beiträge
1.229
Dank @baum89 bin ich nun auch Mitglied im exklusiven Köpük Club.
Die ersten 3 wurden soeben umgetopft. Frisch nach der Keimung waren sie deutlich dunkler. Mal schauen wie sie sich weiter entickeln werden.
Die sind tatsächlich sehr hell. Hoffen wir mal es hat sich nichts reingekreuzt. Standen wir gesagt etwa 10 Meter von den anderen Chilis entfernt.
Würde ich mir mal noch keine Gedanken machen. Die Köpük ist (meines Wissens und der kurzen einjährigen Erfahung nach) keine ganz dunkle Sorte und auf dem dritten Bild sieht man am ersten echten Blattpaar die charakteristische Färbung.
Nutzt du Kunstlicht oder Tageslicht? Die Färbung der Blätter hängt bei mir immer viel von Art und Intensität des Lichts ab. Einige dunkellaubige Sorten sind bei mir in der Anzucht zuerst dunkelgrün und sind als sie rauskamen komplett schwarz geworden. Tageslicht Indoor führte bei mir immer zu sehr viel hellerer Färbung.
An den Stielen der Keimlinge konnte ich es eher festmachen. Sie bspw. hier oder hier, die (leichte) lila- oder magenta-Färbung deutet meiner Erfahung nach auch schon recht früh und recht zuverlässig auf dunkellaubig hin. Da die Köpük da aber bei mir mehr "hybrid" als komplett dunkel ist, muss das nicht immer stark ausgeprägt sein sondern kann lila-grün gemischt sein..
 

Chilimax

Jalapenogenießer
Beiträge
130
Falls jemand aus der Schweiz Köpük Samen möchte kann ich gerne helfen, Ich pflanze diese Sorte dank Samen von Gyric seit drei Jahren an und erfreue mich jedes Jahr wieder an dieser schönen Pflanze. Einfach ohne Garantie da ich nicht verhüte.
 

Matzen24

Jalapenogenießer
Beiträge
137
Die Köpük ist (meines Wissens und der kurzen einjährigen Erfahung nach) keine ganz dunkle Sorte und auf dem dritten Bild sieht man am ersten echten Blattpaar die charakteristische Färbung.
Gutes Auge. Das erste Blattpaar ist jetzt so richtig da und durchgebrochen und die haben eine schöne Dunkel/Hell Maserung.
Die stehen am Südfenster - bei dem bisschen Sonne der letzten Tage, unterstütze ich aber noch massiv mit Kunstlicht. Die Stiele waren bei mir bei weitem nicht so ausgeprägt. Dennoch freue ich mich und wir schauen mal, was draus wird :)
 

Oben Unten