Komisches Blatt

Heulsuse

Jalapenogenießer
BeitrÀge
157
Solar Flare, was machen Sachen? 😳

Ich hab jetzt bestimmt schon in drei Facebook-Gruppen gefragt und bis jetzt noch keine befriedigende Antwort bekommen.

Einige sagten, die Pflanze wĂ€re vertrocknet. Nein. Das Blatt ist grĂŒn und man kann ihm förmlich beim Wachsen zugucken.
Es sieht nur komplett anders aus als alles, was bei mir so auf dem Pflanztisch rumsteht.

Kennt das jemand? Lohnt es ĂŒberhaupt, die Pflanze weiter aufzuziehen?

Dankeschön ♄
 

AnhÀnge

  • IMG_20210328_103201~2.jpg
    IMG_20210328_103201~2.jpg
    202,6 KB · Aufrufe: 77

schwoabfranz

Substanz P
BeitrÀge
370
Na klar lohnt es sich... immer diese Wegwerfgesellschaft :). Ich wĂŒrds wegbrechen und warten was nachkommt.
Auf den Kompost kann manns auch spÀter bringen wenns nichts wird
 

Marty82

Habanerolecker
BeitrÀge
513
Ach du hast doch nix zu verlieren :)
Schau dir das Ding noch ein Weilchen an. Wegschmeißen kann man immer noch. Aber vielleicht wird ja was geniales draus.
 

Hybi999

BalkongÀrtner
BeitrÀge
374
Hi.

Die Pflanze frisst ja kein Brot und brauch in dem Stadium auch kaum Platz. Warum also wegwerfen. Ob du nun eine mehr oder weniger gießt macht doch keinen Unterschied.
Wenn du irgendwann Platzprobleme bekommst, es ans Umtopfen geht oder die Pflanzen raus mĂŒssen kann man immer noch selektieren was weg kommt.

VG,
Matthias
 

Heulsuse

Jalapenogenießer
BeitrÀge
157
Ich ging von Tomaten aus. Da gibt es ja auch so Exemplare, die erst komisch wachsen und dann gar nicht mehr.

FrankenChili scheint hingegen noch zu wachsen. Ein neues Blatt ist auch schon in Sicht :)

LG
 

_hw_

Jalapenogenießer
BeitrÀge
238
Eine meiner sah Àhnlich aus, ich hatte einfach mal abgewartet (dachte mir auch "was soll schon passieren"), hier der aktuelle Stand:
_DSC5249_cap1_small.jpg


_DSC5253_cap1_stack_v2_small.png

Das waren ĂŒbrigens nicht 3 KeimblĂ€tter, das langstielige krumme etwas ist das, was aus so einem komischen Trieb raus kam. Wie man sieht ist sie auch noch gut grĂŒn geworden.

Die KeimblÀtter waren zuerst ganz normal links und rechts und sind dann (hier auf dem Bild) so etwas zusammen nach hinten. Ich vermute, dass da was in der Pflanze schief lief und eigentlich der "Stamm" statt nach oben zur Seite raus kam.

Interessanterweise kommen jetzt aus der Verzweigung gleichzeitig 3 neue BlĂ€ttchen und vermutlich direkt noch mal 3 hinterher, so klar ist das noch nicht, da herrscht etwas Chaos und GetĂŒmmel an der Pflanze:
_DSC5254_cap1_small.jpg


_DSC5255_cap1_small.jpg


Sie hinkt zwar hinterher mit ihrem einen selbsamen ersten echten Blatt und dem Wuchs, sollte da jetzt aber mehr kommen, könnte sie denke ich schnell wieder aufholen. Gestern morgen hatte man da noch nichts gesehen, aktuell erkenne ich mind. 2 BlÀtter.

WĂŒrde also zu abwarten und beobachten raten. Wegbrechen wĂŒrde ich es (noch) nicht. Ein Blatt mehr schadet der Pflanze erst mal nicht (war da mein Gedanke) und "neu" austreiben tut sie wohl sowieso.
 

_hw_

Jalapenogenießer
BeitrÀge
238
Guter Einwand, danke dir, @torky :thumbsup:
Hab leider kein Mikroskop aber werde das mit der Kamera mal checken. Wird mal separiert zur Sicherheit. Hab da schon so leicht vorbeugende Panik aktuell, dass da noch was kommt, bisher hatte ich nur einzelne TrauermĂŒcken, das lĂ€uft fast zu SchĂ€dlingsfrei :cautious:

Bisher wirkt es (zum GlĂŒck) eher nach "mechanischem" Problem beim Wuchs, als hĂ€tte das Blatt die Stelle zwischen den KeimblĂ€ttern nicht "gefunden". Das GrĂŒn wĂŒrde ich inzwischen als normal bezeichnen, zu Beginn war der Keimling eher auffĂ€llig gelblich und jetzt grĂŒn wie die meisten.
 

Sunfreak

Jalapenogenießer
BeitrÀge
285
Ich kenne das PhĂ€nomen (an Capsicum wie auch an Tomaten), allerdings kenne ich nicht den Fachbegriff dafĂŒr. In einem anderen Forum, in dem ich aktiv bin, sprechen wir einfach von "Nichtsnutz"-Keimlinge, damit wir einfach eine Bezeichnung fĂŒr haben.

Solche Pflanzen scheinen anstelle einer Triebspitze ein einzelnes (deformiertes) Blatt zwischen den KeimblÀtern herauszuschieben und damit das Wachstum einstellen.

Mit viel Geduld (wenns blöd lÀuft, Monate) kann es sein, dass sich aus den Blattachseln Geiztriebe schieben und der Keimling von da an normal weiter wÀchst. So wie bei @_hw_

Umgekehrt kann es auch passieren, dass das PflĂ€nzlein nicht in der Lage ist, Geiztriebe durchzubrechen. Sie wird dann ewig gefangen sein in ihrer WachstumsunfĂ€higkeit. Daher der Name "ewiger Nichtsnutz". Hatte mal so eine Pflanze ĂŒber ein Jahr rumstehen gehabt, einfach so zum Spaß. Die BlĂ€tter wurden irgendwann richtig ledrig, brĂŒchig, dick.

Habe aktuell zwei solcher "Nichtsnutze". Die eine hat es geschafft. Da ist ein Geiztrieb durchgebrochen. Die andere steht noch rum ohne Wachstum. Beides fĂŒr mich relativ unkritische Sorten. Will heißen, wenn ich die dieses Jahr nicht im Anbau hab, dann kann ich damit leben. WĂ€rens allerdings kritische must-have Sorten, auf die ich dieses Jahr nicht verzichten will, dann wĂ€re ich dazu geneigt gewesen nachzusĂ€en.

GrĂŒĂŸle, Michi
 

_hw_

Jalapenogenießer
BeitrÀge
238
Danke dir Michi, @Sunfreak. :thumbsup:
TatsĂ€chlich scheinen bei mir jetzt auf einmal 6 (!!) recht zĂŒgig durchzubrechen. Ich hoffe die kriegt sich noch in Griff, da es die letzte dieser Sorte ist. Eine hatte sich die KeimblĂ€tter abgerissen und eine ist mir eingegangen (zu trocken wĂ€hrend ich nicht da war) :banghead: WĂ€r schön wenns noch klappt, fĂŒr eine Sorte lohnt sich das nachziehen kaum, auch wenns ne Annuum ist.

GrĂŒĂŸle vom Exil-Schwaben auf die Alb ;)
 

_hw_

Jalapenogenießer
BeitrÀge
238
Ich hab mal etwas genauer inspiziert, @torky und es gab einen kurzen Schockmoment beim Fund kleiner weißlicher Punkte. Genauere Betrachtung: Aufgewirbelte Perlite o_O
Aber danke dir auf jeden Fall :thumbsup: ich traue der Sache noch nicht ganz und werde sicherheitshalber mal sparieren und weiter inspizieren!
 
Oben Unten