Kostenlose Pflanztöpfe vom Discounter


LordDraven7584

Survival of the fittest
Beiträge
53
...der beste Tipp sind die Friedhöfe zu den Zeiten der Wechsel der Bepflanzung.
Dort gibt es (meist ausserhalb des Friedhofs) Container oder Behälter; unter Anderem für Plastemuell.
Kleine Töpfe gibt es in Massen auf dem Friedhof, aber leider sehr selten größere. Die Friedhofsgärtner haben auch Massen, nicht mehr gebrauchter kleine Töpfe die nur entsorgt werden.
 

markox

Dauerscharfesser
Beiträge
1.126
Hier stellt ein Penny die Eimer teils Stapelweise an die Ausgangstür. Hab zwei Mal welche mitgenommen vor Längerem und nutze sie ab und zu für verschiedenes. Als Töpfe haben sie mir aber nicht gefallen. Das ging schon beim Löcher machen los. Ich habe keine Löcher hin gekriegt ohne 1000 kleine Späne an den Rändern. Solche Plastikfusseln im Garten mag ich gar nicht. Außerdem waren sie mir zu klein. Dann hatte ich mir lieber einen richtigen Satz 10L Teku Töpfe gekauft. Die sind auch nicht besonders teuer, halten Jahre lang, sehen besser aus, stinken nicht, haben ein sehr gutes Loch System im teils abgesenkten Boden und lassen sich sauber stapeln zum wegstellen.
 
Zuletzt bearbeitet:

karlinche

Nichtsoooscharfesser
Beiträge
2.088
@markox
Da gebe ich Dir recht dass die vom Material her nichts Besonderes sind.
Am Besten sind noch die Roseneimer; die sind schön hoch und haben 10l.
 

Martin.M

Habanerolecker
Beiträge
506
Das ging schon beim Löcher machen los. Ich habe keine Löcher hin gekriegt ohne 1000 kleine Späne an den Rändern. Solche Plastikfusseln im Garten mag ich gar nicht.
Es gibt ein besonderes Werkzeug für Drehmaschinen, nennt sich Zentrierbohrer. So einen kaufen und in den Akkuschrauber machen, das bohrt alle Kunststoff-Töpfe und -Kübel perfekt.
 

Oben Unten