Kurze Frage – kurze Antwort


Pinoy

Jalapenogenießer
Beiträge
114
Bei den Preisen für Blumentöpfe, kaufe ich lieber richtige Töpfe. Die haben dann alle die gleiche Größe und halten einige Jahre. Nach dem Gebrauch werden sie durchgespült und nach dem Trocknen können sie gestapelt bis zur nächsten Saison gut verstaut werden.

Da gebe ich Dir teils recht, blos, dass die Becher durchsichtig sein sollen, finde ich, was die Aufzucht betrifft, ein bestechendes Argument.
Zudem auf den Philippinen kann ich nicht schnell auf den nächsten Baumarkt fahren und das passende "Blumentöpfchen" ergattern. Da muss man oft sehr kreativ sein. Vielleicht mit Palmenholz was zimmern oder eben mit gebrauchten PVC Gebinde ( kann auch eine gebrauchte 5 l Oelkanne sein, wenn Sie vorher gut gereinigt wurde), etwas ansehnliches basteln. Einfach kreativ sein, bevor man dann die hübschen Pflänzchen in die freie Natur " rauslässt" und Sie der freien Natur überlässt.
 

Nikel

Habanerolecker
Beiträge
429
Da ich als Chili Ultra natürlich etwas einen anner Hurratüte habe sind mir eben beim Obi 2 Chili Pflanzen in die Hände gefallen. Weil ich sie natürlich unbedingt brauche...
Nun die Frage : Morgen wird es sehr heiß, ich gehe mal davon aus dass diese Pflanzen schon sonnengewöhnt sind ?!
 

Chiliolli

Capsaicin Verwerter
Beiträge
170
Nun die Frage : Morgen wird es sehr heiß, ich gehe mal davon aus dass diese Pflanzen schon sonnengewöhnt sind ?!
Ist eine Frage die ich mir auch schon oft gestellt habe, ich hab's mit meinen 2 Dehner Pflanzen auch riskiert und alles war Top, ob das generell so ist, hm keine Ahnung
 

HatchChileFestival

Dauerscharfesser
Beiträge
751
Nun die Frage : Morgen wird es sehr heiß, ich gehe mal davon aus dass diese Pflanzen schon sonnengewöhnt sind ?!
Nicht unbedingt. Hatte dieses Jahr gemischte Erfahrungen. Die meisten Pflanzen vom Dehner waren einigermassen sonnengewöhnt, 2 Stück bekamen aber leichten Sonnenbrand. Leicht aber nur deshalb, weil ich sie nicht den ganzen Tag gleich in der vollen Sonne hatte. Die standen ja u.U. lange im Laden rum und davor vielleicht überschattet von größeren Oschis in einem Gewächshaus. Vorsichtig wäre ich da schon, wenn Du keinen Brutal-Sonnenbrand riskieren willst.
 

imuvrini

Der die Sonne braucht
Beiträge
647
dass diese Pflanzen schon sonnengewöhnt sind ?!
Moin!
Das kann Dir keiner sicher beantworten. Was spricht dagegen, sie für diesen Tag noch in den Halbschatten zu stellen, bzw. nur kurz in die volle Sonne? Es soll ja dann auch schon wieder wechselhaft und gewittrig werden. In unserem Baumarkt jedenfalls stehen die Pflanzen nicht in der Sonne, auch wenn sie im Außenbereich sind.
Gruß
 

Mr.Fuego

Chilitarier
Beiträge
112
Hallo zusammen.
Kann man für seine Nährlösung um den PH-Wert zu senken auch Produkte aus dem Aquaristik/Pool Bereich verwenden oder ist dies eher abzuraten. Gibt es außerdem noch eine Methode den PH-Wert zu senken mit z.B. Haushaltsmitteln?
Welche Produkte verwendet ihr um den PH-Wert zu senken?

Viele Grüße:
Mr.Fuego
:thumbsup:
 

OhneGarten

Jalapenogenießer
Beiträge
120
Wenn nichts anderes zu Hand war hab ich schon Essigessenz und Vitamin C (das Pulver aus der Drogerie) verwendet.
Der pH-Wert blieb aber nicht so lange stabil wie bei Phosphorsäure.
Ich wüsste auch nicht warum man eine Alternative suchen sollte. Der Liter 60% kostet unter 10€ und hält sehr lange.

LG
 

HatchChileFestival

Dauerscharfesser
Beiträge
751
Phosphorsäure. 5L-Kanister kostet etwas über 20€ im Businessbereich als "Rostlöser". Man muss aber aufpassen, dass man nicht so ein Zeug erwischt, das mit Zusatzstoffen voll ist (für die Autoentrostung gibt es da so "Geheimformeln"). Noch besser ist Salpetersäure, aber an die kommt man heutzutage nur sehr, sehr schwer ran. Ich habe den leisen Verdacht, dass die Phosphorsäure doch etwas mehr das Blühen ankurbelt, ist aber nur ein Verdacht. Vielleicht sollte man dann idealerweise nur NK statt NPK-Dünger dazunehmen. Und auch keine Erde, die viel Phosphor enthält. Früher habe ich immer Salpetersäure genommen, dieses Jahr das erste Mal Phosphorsäure.
 

Mr.Fuego

Chilitarier
Beiträge
112
Also kann man ohne Bedenken die Früchte essen?
Werden sie durch die Mittel wie zum Beispiel Phosphorsäure oder PH-Down aus dem Aquaristik/Pool bedarf nicht belastet?

Grüße:
Mr.Fuego
 

HatchChileFestival

Dauerscharfesser
Beiträge
751
Durch Phosphorsäure sicher nicht. Du tust ja nur ca. 50 Tropfen auf eine 10 Liter Giesskanne. Da ist das allseits beliebte Hakaphos deutlich mehr Chemie. Phosphorsäure in dieser schwachen Konzentration wird im Boden als Phosphatdünger umgewandelt. Das einzige Problem sehe ich darin, dass der Phosphatanteil höher als gewollt wird. Besser wäre der Nitratanteil, zumindest in der Wachstumsphase. In der Blüh- und Fruchtphase ist Phosphat natürlich nicht schlecht.

Wie auch immer - ich giesse zwischendurch auch mal normales Leitungswasser mit pH 7,9 hier. Dauerhaft führt aber so basisches Wasser m.E. zu einem zu hohen Boden-pH mit den einhergehenden Problemen. pH-down ist bloß ein überteuertes Mittelchen, dem man noch ein bisserl Zitronensäure und minimal andere Chemikalien beigemengt hat. Damit man es teuer verkaufen kann. Für den Zweck der pH-Senkung braucht's das alles nicht - das schafft die H2PO4 alleine viel besser.
 

Parrotia

Insektenbegeisterte
Beiträge
313
PH-Minus aus dem Pool-Bedarf ist meines Wissens Natriumbisulfat. Das würde ich keinesfalls für Pflanzen verwenden. Sulfat ist kein Problem, aber Natrium im Übermaß ist nicht gut.
 

markox

Dauerscharfesser
Beiträge
1.035
Ich hatte das mit der Hefe mal recherchiert und es ist wohl ein Mythos. Hefe hat einige Nährstoffe, aber nur in sehr geringen Mengen. Mit einem Würfelchen ab und zu kommt man dann nicht weit. Wenn ich abgelaufene oder schlechte Frisch-Hefe Reste habe, oder Reste von Trockenhefe, verrühre ich die mit ein bisschen Wasser und gieße das in den Komposter. Da landen auch alle anderen "Wunderdünger" die einzeln überall im Internet angepriesen werden, wie Kaffee Pulver und Satz, Bananenschalen, Eierschalen,... . Das kriegen dann irgendwann alles die Pflanzen und die Mischung machts. Aber jetzt extra Hefe kaufen und anfangen die Pflanzen damit zu gießen ist wohl übertrieben.
 

Oben Unten