Kurze Frage – kurze Antwort


Chris Redfield

Extrem Rookie
Beiträge
215
Hey, kann es sein dass diese Blüte eine Beere wird? Wenn ja, soll ich sie dran lassen, ist eine Reaper 40 cm hoch und etwas breiter als 40cm. Hat bestimmt noch 50 andere Knospen...
 

Anhänge

  • IMG_20220619_202810.jpg
    IMG_20220619_202810.jpg
    366,8 KB · Aufrufe: 59
  • IMG_20220618_200818.jpg
    IMG_20220618_200818.jpg
    539,8 KB · Aufrufe: 58
  • IMG_20220619_202725.jpg
    IMG_20220619_202725.jpg
    765,7 KB · Aufrufe: 55

Chris Redfield

Extrem Rookie
Beiträge
215
Meine erste Beere, hoffentlich bremst sie nicht das Wachstum der Pflanze aus, mal sehen was es gibt, ist wie Christmas als kleiner Junge, meine erste Pflanze mit erster Beere.
 

SvenMittelHessen

Jalapenogenießer
Beiträge
168
Ich habe vom Nachbarn eine Chilipflanze bekommen, die schlichtweg als "Kalabrien" tituliert wurde. Abgesehen davon, dass man aufgrund des Namens die Herkunft erahnen kann, gibt es denn irgendwelche Gemeinsamkeiten der Chili aus Kalabrien? Besonders scharf, besonders lang, besonderer Geschmack oder besondere Farbe?
 

AndiAmarillo

Dauerscharfesser
Beiträge
1.066
@SvenMittelHessen die Sorte "Calabria" hatte ich schon in meinem ersten Anbaujahr vor ca.15 Jahren mit an Board.
Sicher gibt es da eine gewisse Streuung, aber an sich sollte sowas in der Art raus purzeln:
 

k0rna

Dauerscharfesser
Beiträge
933
@SvenMittelHessen die Sorte "Calabria" hatte ich schon in meinem ersten Anbaujahr vor ca.15 Jahren mit an Board.
Sicher gibt es da eine gewisse Streuung, aber an sich sollte sowas in der Art raus purzeln:
Genau die hatte ich letztes Jahr. Ich war sehr enttäuscht vom "Geschmack" und werde sie nicht mehr anbauen. Auch sonst fande ich sie nicht besonders bezüglich Wuchs/Farbe/Schärfe. Geht für mich schon Richtung Zierchili.

Würde dann definitiv eine Sibirische Hauspaprika favorisieren.
 
G

Gelöschtes Mitglied 21370

Gast
Hey, kann es sein dass diese Blüte eine Beere wird? Wenn ja, soll ich sie dran lassen, ist eine Reaper 40 cm hoch und etwas breiter als 40cm. Hat bestimmt noch 50 andere Knospen...
Ja lass sie dran, soeine Pflanze kann durchaus schon um die 50 Früchte gleichzeitig am abreifen haben.
 

Chris Redfield

Extrem Rookie
Beiträge
215
Meine Bedenken sind, die Pflanze ist einfach zu klein um schon Beeren zu tragen, naja sie wird es wohl besser wissen was sie kann. Nur ist sie halt winzig klein 40x40 oder 45 soll ja 1.20 m x 1.40 werden, dann holzige Äste haben, aber vieleicht wirft sie die Beere ja auch von selber ab.
 

SvenMittelHessen

Jalapenogenießer
Beiträge
168
Genau die hatte ich letztes Jahr. Ich war sehr enttäuscht vom "Geschmack" und werde sie nicht mehr anbauen. Auch sonst fande ich sie nicht besonders bezüglich Wuchs/Farbe/Schärfe. Geht für mich schon Richtung Zierchili.

Würde dann definitiv eine Sibirische Hauspaprika favorisieren.
Ja gut. Der Nachbar hat sie mir überlassen, weil er mit dem neuen Job im Außendienst kaum mehr zu Hause ist und schon das Gießen alleine ein Problem darstellt. Sterben lassen wollte ich sie auch nicht. Daher einquartiert! ;)
Geschmack wird sich zeigen.
 

goan

Superhot or not at all
Beiträge
1.329
Ich habe eine alte Chilipflanze (geschlüpft 2019) die zwar gut wächst aber ihre Blüten abwirft oder sie vertrocknen.
Der Wuchs gefällt mir auch nicht (35cm Stamm und daran keine Verzweigung).

Die Frage: Wenn ich sie abschneiden möchte (unter der Verzweigung) und möchte, dass die Pflanze nochmal von vorne beginnt, ist jetzt im Sommer der beste Zeitpunkt oder im Winter?

Ernte ist irrelevant, denn sie bringt ja gerade eh nix zum fruchten.

20220622_214905.jpg
 
G

Gelöschtes Mitglied 21370

Gast
Ich habe eine alte Chilipflanze (geschlüpft 2019) die zwar gut wächst aber ihre Blüten abwirft oder sie vertrocknen.
Der Wuchs gefällt mir auch nicht (35cm Stamm und daran keine Verzweigung).

Die Frage: Wenn ich sie abschneiden möchte (unter der Verzweigung) und möchte, dass die Pflanze nochmal von vorne beginnt, ist jetzt im Sommer der beste Zeitpunkt oder im Winter?

Ernte ist irrelevant, denn sie bringt ja gerade eh nix zum fruchten.

Anhang anzeigen 289332
Frühling/Anfang Sommer passt gut, da ist der Anreiz zum Wachsen gross.
Achte darauf, dass das Substrat nicht zu nass ist, wenn der Rückschnitt geschieht.
Da sich die Verdunstungsfläche verringert benötigt sie dann auch weniger Wasser.
Der Stamm bzw. die alten Blattnodien sollten danach ausreichend Licht/Sonne bekommen um das Wachstum an zu regen.

Wenn du auf Nummer sicher gehen willst kannst du die Pflanze auch Stück für Stück in Gestalt bringen, also 2-3 Triebe erstmal dran lassen und warten bis sie weiter unten austreibt.
Es wäre ratsam nicht alle Blätter zu entfernen, damit der Saft mit den Nährstoffen gut im Fluss bleibt.
 

goan

Superhot or not at all
Beiträge
1.329
Wenn du auf Nummer sicher gehen willst kannst du die Pflanze auch Stück für Stück in Gestalt bringen, also 2-3 Triebe erstmal dran lassen und warten bis sie weiter unten austreibt.
Damit habe ich sehr schlechte Erfahrungen gemacht, Pflanze alle 2 Monate beschnitten, trotz einigen Blättern für Photosysnthese dranzulassen. Pflanze ist jetzt quasi tot oder besser gesagt stirbt nicht, wächst aber auch nicht mehr.
 
G

Gelöschtes Mitglied 21370

Gast
Damit habe ich sehr schlechte Erfahrungen gemacht, Pflanze alle 2 Monate beschnitten, trotz einigen Blättern für Photosysnthese dranzulassen. Pflanze ist jetzt quasi tot oder besser gesagt stirbt nicht, wächst aber auch nicht mehr.
Ich mach sowas meistens über ein halbes Jahr oder länger in Zeitabständen.
 

schwoabfranz

Substanz P
Beiträge
892
@goan ich würde sie sein paar cm überhalb der Erde Ende Herbst/Anfang Winter beschneiden und ganz normal überwintern
@Chili-Rene 1. Das Bild ist äh wie drück ich es jetzt am besten aus, na sagen wir mal ein bisschen unscharf.
2. Wenn sich die *Punkte da bewegen befürchte ich es sind Wollläuse. Die sind echt kacke
evtl auch Spinnenmilben
 

Oben Unten