Lauser´s Dritte Chilisaison


Lauser

Dauerscharfesser
Beiträge
623

Kiwi58

Paprika und Chiligeniesser
Beiträge
778
Gratuliere zu deinen Wildsorten, :happy:

Kann schon mal etwas länger dauern mit dem keimen. Habe heute grad ein Ramiro Keimling umgepflanzt, von Mitte Januar gesät. Wollte die schon vor paar Tagen auf den Kompost kippen, habe es aber doch nicht übers Herz gebracht, hatte die Hoffnung irgendwie doch noch nicht aufgegeben ;)
 

Lauser

Dauerscharfesser
Beiträge
623
Gratuliere zu deinen Wildsorten, :happy:

Kann schon mal etwas länger dauern mit dem keimen. Habe heute grad ein Ramiro Keimling umgepflanzt, von Mitte Januar gesät. Wollte die schon vor paar Tagen auf den Kompost kippen, habe es aber doch nicht übers Herz gebracht, hatte die Hoffnung irgendwie doch noch nicht aufgegeben ;)
Danke dir ;) Ich nehme immer das Substrat mit den Samen zur Anzucht beim Umtopfen oder pikieren, nachdem sich nach Wochen nichts tut. So keimen immer mal wieder nachträglich ein paar. Allerdings weiß ich dann nicht immer was dabei raus gekommen ist. Diese Unbekannten setze ich diese Saison ins Freiland.
 

Lauser

Dauerscharfesser
Beiträge
623
Die Pflanzen und Keimlinge wachsen munter weiter. Mittlerweile habe ich 75 Pflanzen/Keimlinge und auch die am Samstag ausgesäten Tomaten zeigen sich.




Morgen wird wahrscheinlich umgetopft. Einige brauchen größere Schuhe. Wahrscheinlich wird es im März die ersten Blüten geben.



Meine Mutter kam auf die glorreiche Idee, Saatgut aus einer gekauften Paprika in den Topf meiner überwinterten Rocoto Gelbe Riesen zu werfen. Ihre Begründung: Die Paprika war so schön, groß und lecker...Das kann ja was werden...Das ist ihr Projekt, wenn sie meint. Am Ende kommt da eh was anderes raus...Sie will die kleinen später in Balkonkästen pflanzen. Eventuell werde ich in diesen auch die ein oder andere Pflanze rein setzen.

Meine bereits oben erwähnte Rocoto Gelbe Riesen macht mir aber Sorgen. Es gibt nur noch einen Trieb, der weiterwächst und Blätter bildet. Hat hier jemand einen Rat? Oder sind die restlichen Triebe tot? Wenn dem so wäre, dann entsorge ich die Pflanze am Besten. Mit einem Trieb komme ich ja nicht sehr weit.
 

Lauser

Dauerscharfesser
Beiträge
623
Heute habe ich knapp 30 Pflanzen umgetopft. Einige größere Pflanzen hatten schon sehr kräftige und den Topf ausfüllende Wurzeln. Da war es höchste Zeit, bevor noch Ringwurzeln entstehen.

Von den 20 ausgesäten Tomatensamen 3er Sorten sind schon 14 aufgegangen. Nicht schlecht nach einer Woche.
 

Echeveria

Tageslichtler und Beetanbauer.
Beiträge
12.906
Oder sind die restlichen Triebe tot?
Zumindest schaut es auf dem Bild so aus, als wenn die Triebenden eingetrocknet wären. Zumindest auf der linken Seite. Das ist nicht weiter schlimm, kann vorkommen. Schneide jeweils an einem Trieb ein kleines Stückchen ab und das mehrmals, bis gesundes Gewebe zu sehen ist.
 

Lauser

Dauerscharfesser
Beiträge
623
Zumindest schaut es auf dem Bild so aus, als wenn die Triebenden eingetrocknet wären. Zumindest auf der linken Seite. Das ist nicht weiter schlimm, kann vorkommen. Schneide jeweils an einem Trieb ein kleines Stückchen ab und das mehrmals, bis gesundes Gewebe zu sehen ist.
Danke für den Tipp. Das werde ich morgen mal ausprobieren :thumbsup:
 

Lauser

Dauerscharfesser
Beiträge
623
Weiß jemand was das sein könnte? Ist bei mir im Topf einer Rocoto Arequipa Giant aufgegangen. Das Grün ist kräftiger und dunkler. Allgemein ist der Keimling sehr kräftig/stabil. Der ist keine 10 Tage alt und hat schon leicht holzige Wurzeln. Hab ihn vereinzelt aus reiner Neugierde.

 

Oben Unten