LED Beleuchtung für Chilis


spinataffe

Chiligrünschnabel
Beiträge
2
Hallo zusammen,

meine Chilis sind leider sehr drahtig gewachsen, deshalb habe ich mich mit dem Thema Beleuchtung auseinander gesetzt.
Geläufige Empfehlungen sind ja 5300-6500 kelvin bei 600lm ö.Ä. Nun habe ich eine solche LED Lampe bestellt (keine spezielle Pflanzenlampe) und stoße auf Einwände, dass diese Empfehlung nicht auf LED Lampen übertragbar sei.

Nun meine Frage: Hat jemand damit Erfahrung? Kann ich die Lampe problemlos zum Anbau verwenden oder lieber nicht, da zu wenig blau/rot usw.

Danke für Eure Hilfe!
 

Elriel

Chiligrünschnabel
Beiträge
27
Hallo,
Ich habe kürzlich die Spektren der einzelnen Lichtfarben bezüglich ihrer Photosyntheseeffizienz verglichen, indem ich das Spektum mit der McCree Kurve gewichtet hatte.

Das Maximum an Photosynthese bei Betrachtung der Stromkosten bekommt man bei 4000K bis 5000K.

Kältere Lichtfarben sind effizienter, wärmere können von der Pflanze besser zur Photosynthese genutzt werden. Das Optimum lag wie erwähnt bei 4000-5000K zumindest nach Datenblätter der Samsung LM301b.


Bei 6500K würde ich bei gleicher Leistung vermuten, dass du langsameres Wachstum als bei Neutralweis hast und durch die kalte Lichtfarbe ein sehr kompakter Wuchs. Wachsen werden Sie sicher auch unter 6500K. Bei einer Neuanschaffung sehe ich aber keinen Grund, zu 6500K zu greifen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Peppi17

Chilitarier
Beiträge
1.208
Ich weiß nicht wie du die pflanzen stehen hast . Die Allround Lösung sind und bleiben LSR Röhren in 4000 oder 6500 k . Damit kannst du auch bis auf 5-10 cm nah ran gehen . In einem Regal sind unterbauleuchten am besten . Die gibt's in jedem Baumarkt für kleines Geld.
Am aller besten wäre dazu ein Reflektor, der ist aber nicht zwingend notwendig.

Wenn du mehr Fläche beleuchten willst und mehr Lampen brauchst würde ich zu LED greifen . Aber bitte nicht die 15w chinapanels.
Viele sind da von der sanlight m30 begeistert . Es gibt aber auch eine günstigere Alternative von LED-Tech .
Die Module vom System 250 Kosten nur ein Drittel, allerdings muss man da das Netzteil extra kaufen . Es gibt auch ein komplett Set.
Enthalten sind : ein Rahmen ( +schrauben ) 2 Module, Kabel, Netzteil für ca . 20 EUR mehr wie eine m30 . Diese Module gibt's in unterschiedlichen Versionen von ( bin mir nicht sicher ) 2700k , 3500 k , 4000 k , 6500k und horticulture ( rot , Blau mix )
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mph
Beiträge
7.221
Bei 6500K würde ich bei gleicher Leistung vermuten, dass du langsameres Wachstum als bei Neutralweis hast
Aus Erfahrung kann ich Dir sagen, dass man auch zu 9000K keinen signifikanten Unterschied als Hobbygärtner wahr nimmt. Da spielen tausend andere Komponenten noch mit rein.

Sebastian, der mit 9000K und 6500K anzieht.
 

Elriel

Chiligrünschnabel
Beiträge
27
9000K habe ich hier über dem Aquarium, darin wachsen zwar keine Chili, aber die Pflanzen dort drinnen kommen damit zurecht.

Aus Erfahrung kann ich Dir sagen, dass man auch zu 9000K keinen signifikanten Unterschied als Hobbygärtner wahr nimmt. Da spielen tausend andere Komponenten noch mit rein.
Das glaube ich dir. Solange es wächst freut man sich und alles ist gut.

Super, dass du mit diesen Lichtfarben Erfahrung in der Anzucht hast, ich muss unbedingt mal Bilder von dir Anschauen, ob man von dem berüchtigten kompakten Wuchs so viel sieht.

Dennoch hier nochmal die Ergebnisse meiner Rechnerei. Die 4000K sollen demnach 10% effizienter sein als 6500K.
157943
 
Beiträge
7.221
Super, dass du mit diesen Lichtfarben Erfahrung in der Anzucht hast, ich muss unbedingt mal Bilder von dir Anschauen, ob man von dem berüchtigten kompakten Wuchs so viel sieht.
Ich denke nicht, dass man das sehen wird. Sie stehen neben der Küche - meist mit 21 bis 26 Grad Celsius. Da müsste ich noch mehr Lichtkraft bereit stellen, damit sie (noch) gedrungener Wachsen. Wobei das natürlich auch auf die Art ankommt. Eine C.frutescens wächst die ersten 20cm einfach nicht so kompakt, wie eine C.chinense — durchschnittlich betrachtet.
 

Elriel

Chiligrünschnabel
Beiträge
27
Das sieht ja super aus bei dir @Peppi17

4000K verwende ich auch.

Beim zweiten Bild, welche Pflanze gehört zu welcher Lampe? Die größeren zur Sanlight?

Der Sanlight eine Farbtemperatur zuzuordnen ist glaube ich nicht möglich, durch die zusätzlichen roten LED.

Erreichst du mit Sanlight und der 4000K Lampe gleiche Strahlungsintensitäten (PPFD)?
 

Peppi17

Chilitarier
Beiträge
1.208
Da müsste ich mal in den Datenblättern schauen .
Stimmt die grösseren standen unter der sanlight wo das Licht deutlich rötlicher ausfällt.
 

Oben Unten