Majas Tomaten 2019 - endlich Sommer


Maja

Jalapenogenießer
Beiträge
233
Kaum ist das Tomatenjahr 2018 in trockenen Tüchern, beginnen die Planungen für die Saison 2019.

In 2019 sollen erneut einige Livingstonsorten angebaut werden. Aktuell sind neun neue sowie vier Sorten aus 2018 geplant. Letzteres dient dem Kontrollanbau sowie der Saatgutgewinnung. Die verhüteten Samen aus dem Anbau 2018 gingen zu 95 % zurück an die edle Spenderin, die das ursprüngliche Saatgut aus den USA besorgt und mit einigen Tomatenfreunden geteilt hatte.

Dann stehen für 2019 einige Sorten auf der Liste, von denen ich nur ein bis zwei, dafür aber sehr alte Körnchen besitze. Das Saatgut stammt teilweise aus dem Jahr 2007 und ehrlich gesagt rechne ich nicht wirklich damit, dass es noch keimt.

Vorsichtshalber plane ich 15 schnellreifende Cocktailtomatensorten zusätzlich, die zur Not, wenn alle regengeschützten Flächen belegt sein sollten, im Freiland ohne Schutz wachsen dürfen - ähm müssen.

Wenn alle, also wirklich alle Sorten keimen, stehen in 2019 87 Pflanzen. Überdachte Plätze sind 70 vorhanden.

Im Kübel werde ich nicht mehr anbauen, denn im Beet finden die Tomaten ausreichend Wasser und Nährstoffe und sind somit weniger aufwendig in der Pflege und dazu ertragreicher.

Nun aber zu den geplanten Sorten. (Stand Ende November 2018)

Livingston’s Tomaten (Saatgutquelle Victory Seeds):

Beauty
Dwarf Stone
Favorite
Globe
Magnus
Ohio Red
Oxheart
Perfection
Rosy Morn

Livingston’s Tomaten (Kontrollanbau aus Saison 2018):
Buckeye State
Golden Queen
Stone
Yellow Oxheart

Sarah-Tomatenfamilie:
Sara Black (aus zwei Quellen)
Sara Purple
Sara Yellow
Eva Purple Ball (Buschtomate) – Vergleichsanbau zu Sara Purple

Altes Saatgut, beginnend ab 2007:
Jaffa
Lemon Blush
Oranges Ochsenherz

Australische Birnentomate (IPK)
Spanische Aromatomate (IPK)

Oaxacan Jewel (plus unverhütetes, neueres Saatgut)
Oziris
Purple Smudge
St. Pierre

Dixie Golden Giant
Kenntucky Beefsteak
Micado Violettor
Wooly Blue Jay

Berkley Tie Dye Pink

Sortenvergleich:
Berner Rose (aus vier verschiedenen Quellen)

Und dann noch:
1884 Yellow Pinkheart
AAA Sweet Solano
ACME (LYC 291)
Amarilla Canarias
Big Sky Brandy
Black Ethiopian
Bosque Blue Bumblebee
Cuerno De Pimiento
Dark Galaxy
De Colgar (Lagertomate)
De Guardar Lorenza (Lagertomate)
Elbe
Esmeralda Golosina
Everett’s Rusty Oxheart
Feuerwerk
Gobstopper
Golden Grape
Howard Deutsche Tomate (Sortenpatenschaft für ProsSpecieRara)
Katinka
Kleine Gelbe aus Estland
Kumato Mini
Magnum Bonum
Matina
Mr. Brown
Nature’s Riddle
Nonna Antonina
Norton
Olivine Orange
Olympische Flamme
Orange Datteltomate
Orange Russian 117
Orange Sunrise
Pêche (großfruchtige IPK-Sorte)
Riesentraube
Rosa Wassermelone
Schüsselfüller
Sibirisches Birnchen
Sunviva (Open Source Tomate)
Süße von der Krim
Tëmnokrasnij (Sortenpatenschaft für ProSpecieRara)
Tschernji Prinz
Zitronenriese (Limonnij Gigant)
Zitronentraube
Zuckertraube grün

An einem Rankgerüst darf noch wachsen:
Ranktomate von Carnica
 

Taunuswaldfee

☘️
Globaler Moderator
Beiträge
17.152
Mich würde ja mal der Platz interessieren wo die 70 Tomatenpflanzen überdacht stehen werden. Hast Du da mal ein Bild?

Interessante Liste, ich kenne die meisten noch nicht mal.
 

Maja

Jalapenogenießer
Beiträge
233
Hallo Babsi,

leider funktioniert Dein Link nicht, aber bei meinem Anbau handelt es sich im Grunde um 3 Gartenbeete von etwa 5m x 2m, die mit selbstgebastelten Dachlattengerüsten plus Gitterfolie überbaut sind. Darunter passen jeweils 20 Pflanzen. Dann besitzen wir nochmals solch ein "halbes Gerüst" für weitere 10 Pflanzen. Macht jedes Jahr 3 1/2 Gartenbeete für Tomaten. Die Gerüste werden am Ende der Saison abgebaut und eingelagert. Funktioniert wirklich gut.
 

jalapa

Chiliverrückte und Ex-Capsaicinmemme
Beiträge
1.796
Eine tolle Liste @Maja ! :thumbsup:
Ich wünsche gut Keim und eine ertragreiche Saison ohne KBF! :)
Mir geht es so wie Babsi @Taunuswaldfee - viele kenne ich nicht oder nur vom Hörensagen.

Ist die Nonna Antonina wirklich so gut wie ihr Ruf?

1884 kenne ich nur als rosa Variante, und diese finde ich sehr, sehr gut. St. Pierre, Tchernij Prinz und Oaxacan Jewel ebenso. Sunviva hatte ich dieses Jahr zum ersten Mal, aber sie hat mich leider geschmacklich gar nicht überzeugt.
 

Maja

Jalapenogenießer
Beiträge
233
Hast Du da mal ein Bild?
Ja. Schau mal:


Eine tolle Liste @Maja ! :thumbsup:
Ich wünsche gut Keim und eine ertragreiche Saison ohne KBF! :)
Mir geht es so wie Babsi @Taunuswaldfee - viele kenne ich nicht oder nur vom Hörensagen.

Ist die Nonna Antonina wirklich so gut wie ihr Ruf?

1884 kenne ich nur als rosa Variante, und diese finde ich sehr, sehr gut. St. Pierre, Tchernij Prinz und Oaxacan Jewel ebenso. Sunviva hatte ich dieses Jahr zum ersten Mal, aber sie hat mich leider geschmacklich gar nicht überzeugt.
Danke.

Ich habe in der Liste sehr viele, für mich neue Sorten, darunter auch Nonna Antonina und auch Sunviva.

Die Nonna sollte Originalsaatgut von Gartenbär sein. Ich erhoffe mir viel von der Sorte. Hinsichtlich der Sunviva hört man nur Top oder Flop. Scheint eine Geschmackssache zu sein. Ich lass mich mal überraschen.
 

jalapa

Chiliverrückte und Ex-Capsaicinmemme
Beiträge
1.796
Ich wäre da nicht so pessimistisch. Ich hatte letztes Jahr Saatgut aus dem Nicht-Chili-Tauschpaket von 2011 und hatte eine Keimquote von 100%, und das auch in ganz normaler Zeit. Das wird schon klappen. :)
 

Taunuswaldfee

☘️
Globaler Moderator
Beiträge
17.152
Vielen Danke fürs Foto, sieht sehr gut aus und den Pflanzen gefällt es. Ich bin auch am Überlegen noch ein Dach zu bauen für die Pflanzen. Faden ist abonniert :)
 

Slappy

Der, der immer übertreibt
Beiträge
1.075
Hallo Maja.
Na, das ist mal eine Liste:thumbsup:

Viel Erfolg für die kommende Saison:thumbsup:

Sag mal, bist du die Maja von Tomaten Fundus?
 

Kiwi58

Paprika und Chiligeniesser
Beiträge
856
@Maja, sehr ambitionierte Liste, da bin ich gespannt und hab den Faden gleich abonniert. :thumbsup:
Bei mir werden es max. 12-15 Sorten. Die Früchte müssen ja auch gegessen oder verarbeitet werden. Bei 2 Pers. Haushalt muss man sich schon ran halten...
Ich hatte die Sunviva dieses Jahr auch im Anbau. Muss aber leider die negativen Kritiken bestätigen.
Die Keimquote war sehr schlecht, von 10 Samen sind 1 gekeimt. Der Geschmack war ok, aber eine sehr feste Haut der Früchte. Ich hatte sie im Freiland, hatte gut getragen, was aber diesen Sommer ja wohl kein Problem war...
Habe Saatgut entnommen, evtl für das 2020. ;)
 

Maja

Jalapenogenießer
Beiträge
233
Ja cool. Wir haben von euch Samen gewonnen:happy::thumbsup: Ich freu mich auf deinen Faden hier;)
Ja hallo. Schön, ein Gesicht zu einem Gewinner zu haben. Dann auch noch mal an dieser Stelle Gratulation und viel Erfolg mit dem Saatgut. Vielleicht magst Du ja mal von Deinen Anbauerfahrungen berichten. Ich würde mich jedenfalls sehr darüber freuen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Oben Unten