Marco's Grow Journal - Erste Saison 2019 - Update 04.05.2019 - Die ersten offenen Blüten!


Marco

Chiligrünschnabel
Beiträge
57
Marco's Grow Journal - Saison 2019

Vorwort

Hallo meine Lieben!
Nach längerer Überlegung habe ich mich nun doch dazu entschieden meine erste Saison hier im Forum festzuhalten. Entscheidend dafür war mitunter die herzliche Begrüßung im Forum "Mitglieder stellen sich vor". Also noch einmal ein riesen Dankeschön! Ich freue mich schon darauf den Einen oder Anderen in Zukunft besser kennenzulernen. Gleichzeitig hoffe ich natürlich so viel wie möglich zu lernen und bin gespannt, welche Fehler ich nächstes Jahr ausmerze und welche Ratschläge ich umsetzen kann. Da ich erst vor Kurzem auf die Idee gekommen bin und seit der Aussaat schon ca. 15 Tage vergangen sind, fehlt leider die Dokumentation der ersten zwei Wochen, sowie der ersten Fehler und Erfolge. Den weiteren Verlauf werde ich so genau und vollständig wie möglich festhalten und versuchen den Thread regelmäßig auf den neusten Stand zu bringen.

Spezifikation

- Sorten: Royal Black, Caribbean Red
- Art: Capsicum annuum, Capsicum chinense
- Anzahl: Royal Black (10), Caribbean Red (20)
- Aussaat: Erfolgte am 11.03.2019. Alle 30 Samen, untergebracht in 2 Mgh.
- Indoor/Outdoor: Im Moment Indoor. In einem selbstgebautem ca. 60x70 Gewächshaus zur Anzucht. Zum späteren Zeitpunkt Umzug in größeres Gewächshaus bzw. direkt ins Beet.
- Licht: 1x ESL 200W 6500k ca. 12000lm + Reflektor, 2x ESL 32W 6500k
- Beleuchtungszeit/Intervall: 15 Stunden Tag, 9 Stunden Nacht. Während dieser Saison werde ich mich theoretisch mit den Zyklen auseinandersetzen. Habe da einige interessante Ansätze gelesen hier im Forum. So bin ich aber auf der sicheren Seite!
- Erde: Zum Teil Aussaaterde Romberg Bollenmix, Gardena Kübelpflanzenerde, Floragard Blumenerde (aufgrund der Düngung bestimmt am wenigsten geeignet für die Aussaat), sowie Torf pallets.
- Belüftung: Einen ausrangierten beQuiet 15,5 x 2,8 x 12 cm 12v Gehäuselüfter zum Abzug, sowie einen USB Tischventilator, um die Pflanzen direkt zu belüften.
- Bewässerung: Da ich hier schon die ein oder andere Diskussionen über das Wasser gelesen habe, gegossen wird normales Leitungswasser, gesprüht wird enthärtetes Wasser.

Format zukünftiger Updates

- Zeit seit Aussaat
- Min/Max Temperatur u. Luftfeuchtigkeit seit letztem Bericht
- Besondere Vorkommnisse
- Anmerkungen
(Wird bestimmt im Laufe angepasst. Je nachdem was sich als sinnvoll herausstellt. Wie gesagt 1. Bericht für mich)

Nachwort

Auch wenn ich im Moment der Meinung bin das Wichtigste abgedeckt zu haben, habe ich bestimmt die ein oder andere Sache vergessen!? Vielleicht fällt es mir ja zum späteren Zeitpunkt selbst auf :). Wird dann natürlich ergänzt! In Zukunft freue ich mich über eure Gedanken, Anregungen, Tipps, natürlich auch Kritik jeglicher Art. Für mich lohnt sich das ganze spätestens ab dem Punkt, an dem ich was von euch lerne. Wer weiß, vielleicht hat sogar der ein oder andere Spaß daran ab und zu vorbeizuschauen!

Bilder Aufbau

20190326_192615.jpg20190325_155816.jpg20190326_192121.jpg20190326_191907.jpg20190326_192818.jpg20190326_182435.jpg20190326_182315.jpg20190326_182123.jpg20190326_182712.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Marco

Chiligrünschnabel
Beiträge
57
- 11.03.2019
- Aussaat der 10 Royal Black und 20 Caribbean Red Samen in 2 Minigewächshäuser, 6 davon in Torf pallets. Der Rest, aufgeteilt, in die oben genannten Erdsorten. Die Temperatur betrug durchgehend um die 28° Celsius. Erreicht habe ich dies durch die Lampen, welche ich zu diesem Zeitpunkt 24 Stunden hab laufen lassen (Stromrechnung war mir für die erste Zeit nicht so wichtig, im Vordergrund stand so schnell wie möglich zu säen - Heizmatte war bestellt, ist aber nicht rechtzeitig gekommen.)

- 11.03.2019 - 18.03.2019 / 1. Woche seit Aussaat
- Die ersten Samen haben am 5. Tag gekeimt. Nach 7 Tagen ca. 30%. Licht habe ich weiterhin 24 Stunden laufen lassen, Deckel der MGWH weiterhin drauf. Ansonsten alles unverändert.

- 18.03.2019 - 25.03.2019 / 2. Woche seit Aussaat
- 70% der Samen sind gekeimt, Temperatur weiterhin zwischen 28° und 30°. Die Deckel habe ich abgenommen und die Beleuchtungszeit auf 15/9 gestellt. Die Nachttemperatur beträgt ab hier ca. 19°-21°. ( Mir war bewusst, dass ich hiermit warscheinlich die Keimrate der restlichen Samen verringere. Allerdings hatte ich das Gefühl, dass die ein oder andere Pflanze schon etwas in die Höhe gegangen ist, wobei alles eher unproblematisch)
- Viel weniger schön, war mein erster richtiger Fehler. Feuchtfröhlich hab ichs geschafft, die Pflanzen zu besprühen während sie voll bestrahlt wurden :banghead:. Einige Pflanzen hatten nun verbrannte Keimblätter. Diese haben sich inzwischen erholt, hinken aber etwas hinterher.
- Drei der Pflanzen aus den Pallets, habe ich direkt umgetopft und im 2. MGWH Basiliikum für meine Frau gesät. Die waren nächsten Tag auch schon am keimen :)

Bilder vom 25.03.2019
20190325_142840.jpg

20190325_142626.jpg20190325_142644.jpg20190325_142617.jpg20190325_141539.jpg20190325_141531.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Taunuswaldfee

☘️
Globaler Moderator
Beiträge
17.039
Schöner Start, ich wünsche Dir eine tolle Saison.
Schau noch mal auf die Bilder die werden nicht angezeigt.
 

torky

Jolokiajunkie
Beiträge
2.569
Erde: Zum Teil Aussaaterde Romberg Bollenmix, Gardena Kübelpflanzenerde, Floragard Blumenerde (aufgrund der Düngung bestimmt am wenigsten geeignet für die Aussaat), sowie Torf pallets.
Kleiner Tipp. Mach aus dem Thema Erde zwecks Anzucht usw keine Wissenschaft. Die kleinen Keinen in gut vorgedüngter Erde genauso gut oder schlecht wie in extra Anzuchterde auch. Vorgedüngte Erde hat sogar den Vorteil daß du dich ums Düngen erst mal nicht kümmern brauchst wohingegen bei Anzuchterde du deine Düngergaben je nach geplantem Dünger schon gut timen musst.
 

Marco

Chiligrünschnabel
Beiträge
57
Hast Du eine Nahaufnahme der Keimlinge :) so sieht man ja gar nix von den Kleinen :D
Aber sicher, war leider erst wieder zu spät zu Hause um rechtzeitig den Bericht der ersten 2 Wochen zu schreiben. Bilder werden in Zukunft regelmäßig hochgeladen.

Kleiner Tipp. Mach aus dem Thema Erde zwecks Anzucht usw keine Wissenschaft. Die kleinen Keinen in gut vorgedüngter Erde genauso gut oder schlecht wie in extra Anzuchterde auch. Vorgedüngte Erde hat sogar den Vorteil daß du dich ums Düngen erst mal nicht kümmern brauchst wohingegen bei Anzuchterde du deine Düngergaben je nach geplantem Dünger schon gut timen musst.
Vielen Dank für den Tipp! Ich muss dazu sagen, dass mir die Anzuchterde überhaupt nicht gefällt. Werde in Zukunft vielleicht erstmal bei der Kübelpflanzenerde bleiben.
 

Capsium

Chiliflüsterer
Beiträge
8.480
Ich wünsche dir viel Erfolg und du bist auf einem guten Weg. Die erste Erfahrung dürftest du schon machen, halte es wie @torky geschrieben hat und mache dir nicht so sehr den Kopf.
 

Marco

Chiligrünschnabel
Beiträge
57
Danke @Capsium! Das ist manchmal garnicht so leicht :happy:. Aber wenn in Zukunft etwas schief läuft, bin ich hier bestimmt toll aufgehoben.
 

torky

Jolokiajunkie
Beiträge
2.569
Ich verwende zwar keine ESL, habe aber früher mit NDL gearbeitet und da genügte auf 1x1m eine 250 Watt Lampe vollkommen. Ich denke für deine Fläche sollte die 200er ESL auch mehr als ausreichend sein und die anderen beiden sind eher unnötig.
 

Marco

Chiligrünschnabel
Beiträge
57
Der Ursprungsgedanke war, buschiges Wachstum durch zusätzliche seitliche Beleuchtung zu fördern. Der einzige wirkliche Nachteil durch zu viel Beleuchtung besteht mmn. in den Kosten. Oder liege ich da falsch? Bzw. In Verschwendung, da bei intensiver Beleuchtung, das Synthesemaximum erreicht wird? Würdest du mir denn raten nur noch mit der 200er zu beleuchten? Gibt es da ähnliche Diskussionen und Experimente wie
https://chiliforum.hot-pain.de/threads/high-speed-growing-tag-nacht-zyklus-beschleunigen-das-experiment.30388/ oder
https://chiliforum.hot-pain.de/threads/alles-rund-ums-licht.3836/, die du mir empfehlen würdest?

Apropos:
20190328_155838.jpg20190328_155817.jpg20190328_160252.jpg
 

torky

Jolokiajunkie
Beiträge
2.569
Wenn du natürlich im Geld schwimmst kannst du das gerne machen :roflmao:. Seitentriebe fördern kannst du auch durch konsequentes entfernen der größeren Blätter. Schau dir mal an was Mario @Biergott immer so treibt. Ganz offensichtlich hängt es aber auch mit der Nährstoffverfügbarkeit zusammen wie schnell und viele Seitentriebe gebildet werden. Siehe meine Hydropflanzen ca 1 Monat alt und nur Beleuchtung von oben ohne Topping oder sonstigen Schnickschnack.
Medium 57704 anzeigenGewollt ist das bei mir jetzt übrigens noch nicht, mir wäre ein etwa luftiger Stamm die ersten 10 cm lieber um besser arbeiten zu können. Entferne ich jedoch diese neuen Triebe wachsen an der Stelle 10 neue nach (etwas übertrieben aber so ähnlich kann man sich das vorstellen).
 

Meteora 360

Jalapeño Forscher
Globaler Moderator
Beiträge
10.020
Einen gewinnbringenden Tipp zu deiner Beleuchtung habe ich nicht, aber deine Pflanzen sehen spitze aus! :)
 

Marco

Chiligrünschnabel
Beiträge
57
Wenn du natürlich im Geld schwimmst kannst du das gerne machen :roflmao:. Seitentriebe fördern kannst du auch durch konsequentes entfernen der größeren Blätter. Schau dir mal an was Mario @Biergott immer so treibt. Ganz offensichtlich hängt es aber auch mit der Nährstoffverfügbarkeit zusammen wie schnell und viele Seitentriebe gebildet werden. Siehe meine Hydropflanzen ca 1 Monat alt und nur Beleuchtung von oben ohne Topping oder sonstigen Schnickschnack.
Medium 57704 anzeigenGewollt ist das bei mir jetzt übrigens noch nicht, mir wäre ein etwa luftiger Stamm die ersten 10 cm lieber um besser arbeiten zu können. Entferne ich jedoch diese neuen Triebe wachsen an der Stelle 10 neue nach (etwas übertrieben aber so ähnlich kann man sich das vorstellen).
Hydro hat mich auch schon sehr fasziniert und das schnelle Wachstum kann man wirklich nicht leugnen. Deine Pflanze sieht einfach toll aus! Ich habe mich auch schon ein wenig übers topping oder fimming (verschiedene Beschneidemethoden, wenn ich mich nicht irre) eingelesen. Ist leider schon eine Weile her.


Einen gewinnbringenden Tipp zu deiner Beleuchtung habe ich nicht, aber deine Pflanzen sehen spitze aus! :)
Vielen Dank, das freut mich sehr zu hören. :happy:
 

Marco

Chiligrünschnabel
Beiträge
57
- 25.03.2019 - 01.04.2019
- Temperatur konstant zwischen 27' und 29' C am Tag und 20' - 22' bei Nacht.
- Besondere Vorkommnisse: deutliche hellgrüne bis gelbe Verfärbung einzelner (neuen) Blätter der Caribbean Red. Eine der beiden Pflanzen wächst im vergleich sehr langsam, ich hatte von Anfang an das Gefühl, dass beim Pikieren bzw "umtopfen" von den Pallets, die Wurzeln beschädigt wurden. Wäre dadurch die Verfärbung zu erklären? Bei der 2. Pflanze kommt die Verfärbung sehr überraschend. Die Pflanze ist bis jetzt mit am besten gewachsen und hat bis jetzt einen sehr gesunden Eindruck gemacht.
- Anmerkungen: Ich bin schon etwas spät mit dem Pikieren der Pflanzen aus dem MGWH. Mittwoch ist es dann soweit und sie kommen in das große Gewächshaus.


Bilder vom 25.03.2019

20190401_174354.jpg
20190401_174506.jpg
20190401_174313.jpg
20190401_174017.jpg
20190401_174329.jpg

Hier die Bilder der Verfärbung:

20190401_174225.jpg
20190401_174515.jpg

Auch der Basilikum meiner Frau ist besser gekeimt als gedacht. Der Platz ist etwas spärlich, aber was solls :):

20190401_174105.jpg

Und zum Schluss noch zwei Bilder aus dem Garten:

IMG-20190331-WA0007.jpg
IMG-20190302-WA0009.jpg

Liebe Grüße!
 

Oben Unten