Meine Chilis 2019


Zunft

Chiligrünschnabel
Beiträge
28
#1
Hallo zusammen,

nachdem meine Zucht 2018 komplett gescheitert ist bereits beim Keimen starte ich für 2019 einen neuen Versuch. Letztes Jahr hatte ich die Samen direkt in Kokos Quell Pads gelegt und es sich trotz Heizmatte und Mini GWH fast keine Samen gekeimt. Dieses Jahr mache ich es daher anders und habe die Samen für 48 h in destilliertes Wasser eingelegt inkl Heizmatte.

Anschließend wollte ich wieder auf die Kokos Pads wechseln oder soll ich besser warten bis die ersten Triebe zu sehen sind bevor ich auf "Erde" wechsele?

Folgende Sorten habe ich vorbereitet:

Thai Chili (C annuum)
Cayenne (C annuum)
Lemon Drop (C baccatum)
Jalapeno (C annuum)
Glockenchili (C baccatum)

Habanero (Chinense)
Red Savina
7 Pot
Chocolate Habanero
Habanero Urform
Habanero White
Yellow Habanero
Habanero Mustard

Das Saatgut hatte ich als Adventskalender 2017 erhalten und ist somit das gleiche wie für 2018, die Samen sind von MagicGarden Seeds.

Ich hoffe ich habe jetzt wieder mehr Erfolg da 2018 doch enttäuschend war.

Auf gutes keimen und gedeihen :)
 

moppeliwan

nuntii ex urbe colonia ulpia traiana
Beiträge
6.505
#3
... Dieses Jahr mache ich es daher anders und habe die Samen für 48 h in destilliertes Wasser eingelegt inkl Heizmatte.

Anschließend wollte ich wieder auf die Kokos Pads wechseln oder soll ich besser warten bis die ersten Triebe zu sehen sind bevor ich auf "Erde" wechsele?
Im Grunde ist das Ansichts- und Erfahrungssache! Wenn du sicher gehen willst, dass sich bei den Samen was tut, solltest du warten, bis sich die Wurzelspitze aus dem Samenkorn schiebt und erst dann in Substrat pflanzen. Manche warten auch, bis die Keimblätter erscheinen. Nur natürlich nicht in Wasser!, sondern in einer dicht schließenden Keimdose auf stets feuchtem Küchen- oder besser Toilettenpapier!

Ich wünsche dir, dass es diesmal besser klappt, als in der letzten Saison, schöne Sorten hast du dir ja schon mal ausgesucht!:thumbsup:
 

Taunuswaldfee

☘️
Globaler Moderator
Beiträge
15.473
#4
Im Wasser schwimmend würde ich sie nicht lassen.
In Kokos muss der richtig feucht sein, der hält meist wenig Wasser und die Samen liegen zu trocken.
Schöne Saison.
 

TDD3

PLANTAE ¤ *Gro$m€i$t€r*
Beiträge
516
#5
Auch von mir ertragreiche Saison.
Mit destilierten Wasser ist übrigens der Goldstandard was man für das keimen bevorzugt verwendet.
Das ist man immer auf der richtigen Seite bzgl. Chilis.:thumbsup:
Bei schlecht gelagerten oder Jahre [5Jahre+] alten Samen sowie manche Wildsorten, wird GA3 oder KNO3 verabreicht, bzw sogar in nachfolgender Kombination.
 

Zunft

Chiligrünschnabel
Beiträge
28
#6
Bei schlecht gelagerten oder Jahre [5Jahre+] alten Samen sowie manche Wildsorten, wird GA3 oder KNO3 verabreicht, bzw sogar in nachfolgender Kombination.
Das hatte ich in dem Versuchs Thread gelesen und habe gedacht das die Samen ja theoretisch noch Recht frisch sein sollten das dann destilliertes Wasser ausreichend ist.
 
Zustimmungen: TDD3

moppeliwan

nuntii ex urbe colonia ulpia traiana
Beiträge
6.505
#10
Bei Wattepads kann es sein, dass sich feine Haarwurzeln des Keimlings darin verfestigen, daher ist hier besser auf Kaffeefilter zurück zu greifen.
Keimlinge sind besonders empfindlich, besonders deren Wurzeln!
Stimmt, deshalb schwören einige mittlerweile auf "Klopapier", das hat aus abwassertechnischen Gründen einen vorgegebenen Auflösungsfaktor eingebaut!:D
 
Zustimmungen: TDD3

moppeliwan

nuntii ex urbe colonia ulpia traiana
Beiträge
6.505
#12
Aber hoffe doch, dass es dann auch chlorfrei gebleicht ist.:smuggrin:
Müsste man mal in Brüssel nachfragen, die haben dazu bestimmt ein paar Verordnungen erfunden, die eigentlich kein Mensch braucht oder kennt! Wenn noch nicht, könnten wir uns ja mal mit einem Vorschlag einbringen z. B. : "Verordnung zur außerordentlichen Verwendung von Hygienepapier in der nicht kommerziellen Chilianzucht".:D

"Verordnung zur außerordentlichen nicht bestimmungsgemäßen Verwendung von Hygienepapier in der nicht kommerziellen Chilianzucht"
 
Zuletzt bearbeitet:

TDD3

PLANTAE ¤ *Gro$m€i$t€r*
Beiträge
516
#13
Habanero (Chinense)
Red Savina
7 Pot
Chocolate Habanero
Habanero Urform
Habanero White
Yellow Habanero
Habanero Mustard
Noch eine Bitte.
Du hast ziemlich viele "Geschmacksbomben" im Anbau.:bawling:
Wenn das also deine hoffentlich erste erfolgreiche Saison werden soll, lasse dir folgendes sagen.
Du hast ziemlich viele Habaneros im Angebot.
Ich mag zwar auch welche, aber da sind ziemliche Masseträger als Pflanzen dabei.

Damit meine ich nur das man die Schärfe nicht unterschätzen soll.:dead:
Was ich zum ausdruck bringen möchte ist, dass du hoffentlich genug Verwendugszweck für die scharfen Klopper hast.
Den unterschätze bloß nicht Ertrag und Schärfe.;)
Ps Chinesen brauchen immer etwas länger beim keimen, also auch ein bisschen Geduld haben, wenn es etwas länger dauert.
 

Capsium

Chiliflüsterer
Beiträge
7.209
#14
Ich drücke dir die Daumen das es beim zweiten Versuch besser klappt und wünsche dir viel Erfolg. Ich hoffe das es nicht am Saatgut liegt, kann auch schon mal sein, sonst hast du ja gute Tipps bekommen. Bei manchen Sorten ist Geduld gefragt.
 

Top Bottom