Meteora´s BBQ: Frühstück und ein St. Patricks Day Burger mit Whisky Bacon Jam und Guinness Cheese Sauce von der Griddle


Meteora 360

Jalapeño Forscher
Globaler Moderator
Beiträge
9.691
Sieht mal wieder Klasse aus Svend.:thumbsup::drool:
Vielen Dank Bernd!! :)


lecker lecker...



Kann man der Verpackung irgendeine Info entnehmen, um die nachzubasteln?

Ich muss jetzt erstmal wieder was essen, bis später

P.
Hey, die Gochujang ist fermentiert und besteht aus Klebreismehl, Sojabohnenmehl, Chili, Meersalz, Gerstenmalzpulver, Reissirup, Zucker.
Habe auch mal nach Rezepten gesucht und dieses hier gefunden: https://kimchimari.com/how-to-make-gochujang-at-home/
Also, möglich ist es, aber mit etwas Aufwand verbunden :)


Wieder was leckeres gezaubert Svend :thumbsup:
Danke Werner!! :)


boah vorm Frühstück,...jetzt knurrt mein Magen,...


Super erklärt wieder und klasse Aufnahmen!
Jaa, kann gemein sein :D
Vielen Dank :)
 

Meteora 360

Jalapeño Forscher
Globaler Moderator
Beiträge
9.691
Heute, der Gun- Powder- Burger! Idee aus diesem Video.
Dazu gibts einen rauchigen Zwiebel- Käse- Dip (aus dem Buch Weber´s Classics) und einen Apfel- Walnuss- Salat mit Blauschimmelkäse und Honig (aus dem Buch Weber´s Burger).

Gun- Powder- Burger
2 TL gemahlener Kaffee
1 TL Grüner Tee
3 TL Salz
3 TL Pfeffer
1 TL Kumin
1 TL Ancho- Chili- Pulver oder Paprikapulver
2 EL Mayo
2 TL Sriracha- Sauce
1 Zehe Knoblauch

Hack, oder in meinem Fall Rib- Eye- Steak
Bun
Salat
Zwiebeln

Rauchiger Zwiebel- Käse- Dip (Ich habe nur die Hälfte gemacht)
2 EL Öl
2 große Zwiebeln, in dünne Scheiben geschnitten
200 g Schmand
100 g Joghurt
60 g Blauschimmelkäse, zerbröckelt
naturreines grobes Meersalz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zutaten Apfel- Walnuss- Salat mit Blauschimmelkäse und Honig
Öl
50 g Walnusskerne
1 EL Honig
Cayennepfeffer
grobes Meersalz
1 Apfel
2 Stangen Sellerie
1 kleine rote Zwiebel
50 gr. Blauschimmelkäse, zerbröckelt

Für das Dressing
2 EL Mayonnaise
1 EL frisch gepresster Zitronensaft
1 EL Honig
½ TL grobes Meersalz

Erstmal den Grill starten und auf grob 180°C einregeln, denn wir starten mit dem Zwiebel- Käse- Dip.




1 Zwiebel in streifen schneiden und in Öl wenden. Anschließend bei 180°C indirekter Hitze auf den Grill und räuchern, ich nutzte Kirschholz.


Nach ca. 25 Minuten


Und nach 45 Minuten, 10 Minuten weniger hätten es auch getan... :whistling:


Während die Zwiebeln auf dem Grill geräuchert werden, kann der Salat vorbereitet werden. Dazu die Walnusskerne mit Honig beträufeln und bei 180°C in den Ofen und ca. 25 Minuten bräunen, dabei alle 5 Minuten wenden.


Währenddessen Äpfel, Sellerie und Zwiebeln schneiden und mit den vermischten Dressingzutaten vermengen.


Die Walnusskerne werden, wenn sie schön braun sind, mit Salz und Cayennepfeffer gewürzt. Anschließend lassen wir sie abkühlen.


Weiter mit dem Dip:
Schmand, Joghurt und Blauschimmelkäse mit einer Gabel zerdrücken und verrühren


Anschließend die geräucherten Zwiebeln kleinschneiden und hinzugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, fertig :)


Nun gehts an den Burger. Erstmal mischen wir den Gun- Powder- Rub aus Kaffee, Tee, Salz, Pfeffer, Kumin und dem Chilipulver.


Dann bereiten wir die Patties vor. Ich wollte mein Hack mal selber machen und habe mir ein schönes Entrecote / Rib- Eye- Steak geholt und mit dem Messer zu Hackfleisch verarbeitet.




Nun noch das Dressing aus der Mayo, Sriracha, kleingeschnittenem Knoblauch und 1 TL Rub.




Da das Wetter mir einen gehörigen Strich durch die Rechnung machte, wurden die Burger in der Küche gebraten.
Die Hackfleischkugeln habe ich mit der Burgerpresse schön platt gedrückt, Smashed- Burger rocken! :thumbsup:


Etwas vom Rub drauf :)


Und dann kann endlich gegessen werden. Burger mit der Soße, Salt, Fleisch und Zwiebeln belegen. Den Salat mit Blauschimmelkäse und Walnuss anrichten.








Leider über die angestrebten 56°C, aber trotzdem noch mega saftig!


Fazit:
Leeeeecker!!! Die Soße und der Rub haben ordentlich Wums, der Tee kommt nicht stark raus, aber gibt eine interessante Note.
Der rauchige Dip wird jetzt definitiv öfter gemacht, sowas von lecker!

Probiert es aus! :)
 

Diablo_Habanero

Dauerscharfesser
Beiträge
715
Heute, der Gun- Powder- Burger! Idee aus diesem Video.
Dazu gibts einen rauchigen Zwiebel- Käse- Dip (aus dem Buch Weber´s Classics) und einen Apfel- Walnuss- Salat mit Blauschimmelkäse und Honig (aus dem Buch Weber´s Burger).

Gun- Powder- Burger
2 TL gemahlener Kaffee
1 TL Grüner Tee
3 TL Salz
3 TL Pfeffer
1 TL Kumin
1 TL Ancho- Chili- Pulver oder Paprikapulver
2 EL Mayo
2 TL Sriracha- Sauce
1 Zehe Knoblauch

Hack, oder in meinem Fall Rib- Eye- Steak
Bun
Salat
Zwiebeln

Rauchiger Zwiebel- Käse- Dip (Ich habe nur die Hälfte gemacht)
2 EL Öl
2 große Zwiebeln, in dünne Scheiben geschnitten
200 g Schmand
100 g Joghurt
60 g Blauschimmelkäse, zerbröckelt
naturreines grobes Meersalz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zutaten Apfel- Walnuss- Salat mit Blauschimmelkäse und Honig
Öl
50 g Walnusskerne
1 EL Honig
Cayennepfeffer
grobes Meersalz
1 Apfel
2 Stangen Sellerie
1 kleine rote Zwiebel
50 gr. Blauschimmelkäse, zerbröckelt

Für das Dressing
2 EL Mayonnaise
1 EL frisch gepresster Zitronensaft
1 EL Honig
½ TL grobes Meersalz

Erstmal den Grill starten und auf grob 180°C einregeln, denn wir starten mit dem Zwiebel- Käse- Dip.




1 Zwiebel in streifen schneiden und in Öl wenden. Anschließend bei 180°C indirekter Hitze auf den Grill und räuchern, ich nutzte Kirschholz.


Nach ca. 25 Minuten


Und nach 45 Minuten, 10 Minuten weniger hätten es auch getan... :whistling:


Während die Zwiebeln auf dem Grill geräuchert werden, kann der Salat vorbereitet werden. Dazu die Walnusskerne mit Honig beträufeln und bei 180°C in den Ofen und ca. 25 Minuten bräunen, dabei alle 5 Minuten wenden.


Währenddessen Äpfel, Sellerie und Zwiebeln schneiden und mit den vermischten Dressingzutaten vermengen.


Die Walnusskerne werden, wenn sie schön braun sind, mit Salz und Cayennepfeffer gewürzt. Anschließend lassen wir sie abkühlen.


Weiter mit dem Dip:
Schmand, Joghurt und Blauschimmelkäse mit einer Gabel zerdrücken und verrühren


Anschließend die geräucherten Zwiebeln kleinschneiden und hinzugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, fertig :)


Nun gehts an den Burger. Erstmal mischen wir den Gun- Powder- Rub aus Kaffee, Tee, Salz, Pfeffer, Kumin und dem Chilipulver.


Dann bereiten wir die Patties vor. Ich wollte mein Hack mal selber machen und habe mir ein schönes Entrecote / Rib- Eye- Steak geholt und mit dem Messer zu Hackfleisch verarbeitet.




Nun noch das Dressing aus der Mayo, Sriracha, kleingeschnittenem Knoblauch und 1 TL Rub.




Da das Wetter mir einen gehörigen Strich durch die Rechnung machte, wurden die Burger in der Küche gebraten.
Die Hackfleischkugeln habe ich mit der Burgerpresse schön platt gedrückt, Smashed- Burger rocken! :thumbsup:


Etwas vom Rub drauf :)


Und dann kann endlich gegessen werden. Burger mit der Soße, Salt, Fleisch und Zwiebeln belegen. Den Salat mit Blauschimmelkäse und Walnuss anrichten.








Leider über die angestrebten 56°C, aber trotzdem noch mega saftig!


Fazit:
Leeeeecker!!! Die Soße und der Rub haben ordentlich Wums, der Tee kommt nicht stark raus, aber gibt eine interessante Note.
Der rauchige Dip wird jetzt definitiv öfter gemacht, sowas von lecker!

Probiert es aus! :)

Das schaut sehr köstlich aus! :drool:
 

Meteora 360

Jalapeño Forscher
Globaler Moderator
Beiträge
9.691
Das schaut sehr köstlich aus! :drool:
Danke dir, das war es :)


:wideyed::eek::confused::sorry:

Das tut mir in der Seele weh :arghh:






Klingt trotzdem megageil!
War auch echt mega lecker!! Das Fleisch passte schon richtig gut :)
Das es im ersten Moment weh tut ist so, war allerdings im Angebot und eignet sich durch den Fettanteil einfach sehr gut.


Lecker sieht das aus....:thumbsup:
Bei mir gibts heute nur Salat:grumpy:.
Hast du beim Hack auch Ei und Brot dran?
Heute gab's bei mir auch nur einen Salat zur Kompensation :D
Nee, nur Salz und Pfeffer. Habe mal gelernt, dass Ei und Brot nur an Frikadellen kommen, Burger bleiben "roh".
 

Oben Unten