Meteora´s BBQ: Gebrintes Kikok mit Salbei, Honig und Knoblauch


Meteora 360

Jalapeño Forscher
Moderator
Beiträge
12.185
Letztes Wochenende gab es endlich mal wieder einen schönen Grilltag beim @Samuiolli

Zum aufwärmen gabs bei mir am Freitag erstmal ein paar Ribs mit Freunden :D










Dazu noch länger Baguette, was allerdings ein Kumpel gebacken hat :)






Am Samstag machte ich mich dann gestärkt auf den Weg zum Olli, machte aber einen kurzen Zwischenstop um einen neuen, größeren Dutch Oven zu kaufen :)


Irgendwann kam ich aber an. Es gab Gyros, Peposo Notturno (Toskanisches Pfefferfleisch) und Lammkeule. Dazu Zaziki, Djuvec Reis und Fladenbrot. Als Dessert Ananas mit Minzpesto! :)

Für die Übersichtlichkeit werde ich die Zubereitung der einzelnen Gerichte direkt unter die Zutaten schreiben. Live lief natürlich vieles gleichzeitig.

Gyros
Dazu möchte ich Euch noch diesen Post zum Gyros im GSV ans Herz legen. Sehr interessant wie es sich der User zur Aufgabe gemacht hat, das Gyros seines Lieblingsgriechen nachzubauen!

2 kg Schweinenacken

Für den Zwiebelsaft:
2 Gemüsezwiebeln
2 TL Zucker
1 TL Salz

Für die Marinade:
100ml Olivenöl
2 EL Zwiebelsaft (20ml)
2 EL Weißweinessig (20ml)
2 Knoblauchzehen gepresst
3 EL getr. Oregano (4,5g)
2 TL gem. scharzer Pfeffer (3g)
2 TL Paprikapulver, edelsüß (3g)
0,25 TL Kreuzkümmel (1g)
0,25 TL Cayennepfeffer (1g)
kein Salz - Fleisch erst nach dem Marinieren mit 4TL Meersalz (30g) vermischen.

2 Tage bevor es das Gyros geben soll, habe ich 2 Gemüsezwiebeln in 1 cm große würfeln geschnitten und mit dem Zucker und Salz in einem Sieb vermengt. Das Sieb wird dann in einen Topf gestellt und kommt über Nacht in den Kühlschrank. Hier empfiehlt es sich, das ganze in einem extra Kühlschrank zu lagern oder wirklich wirklich gut abzuschirmen. Der Geruch ist schon recht stark... :D


Am nächsten Tag haben sich dann ca. 100 ml Zwiebelsaft gesammelt


Nun die Marinade mit den Zutaten mischen


Der Schweinenacken wird in ca. 8 mm breite Scheiben geschnitten und mit der Marinade vermengt. So darf er dann bis zum nächsten Tag in den Kühlschrank





Für das spätere Einpinseln des Fleisches habe ich 2 EL Zwiebelsaft, 2 EL Olivenöl und 1 TL Salz gemischt.


Vor dem Aufspießen nicht vergessen zu salzen!
Dann Spießen und drehen lassen. Ziel ist eine Kerntemperatur von 75°C. Bei 70°C mit der Mischung aus Zwiebelsaft, Öl und Salz bestreichen.








Peposo Notturno - Toskanisches Pfefferfleisch (Fast griechisch)
1 kg Rindergulasch
500 gr. Beinscheiben
3 EL grober langer Pfeffer, gerne auch mit anderem Pfeffer gemischt
12 Zehen Knoblauch
1 Liter Rotwein
1 Zweig Rosmarin
1 Zweig Salbei
Das Rezept ist so einfach wie genial.
Das Fleisch wird in Würfel geschnitten und mit den anderen Zutaten in den Dutch Oven gegeben. Die Knoblauchzehen vorher leicht andrücken. Dann schön lange garen lassen, im Original sogar über Nacht. Das darf also gerne viele viele Stunden garen, bei uns waren es knapp 6.








So geht Pulled Beef auf italienisch! :)



Die Marinade für die Lammkeule:
3 Knoblauchzehen
1 TL grobes Salz aus der Mühle
1 TL Majoran
1 TL Rosmarin
1 TL Thymian
4 Blatt Salbei
1 EL Zitronenschale (abgerieben)
0.25 EL Olivenöl
etwas frisch gemahlener Pfeffer


Die Lammkeule wurde geräuchert und bis zur Zieltemperatur von 65°C im kleinen Keramikei gegart





Zaziki
An diesem Rezept führt für mich kein Weg vorbei wenn es um Zaziki geht! :)

Djuvec-Reis
1 Zwiebel
2 Zehen Knoblauch
4 EL Butter
3 Tassen Langkornreis
4 Tassen Wasser
2 Dosen stückige Tomaten
4 EL körnige Hühnerbrühe
Salz
Pfeffer
2 TL Paprikapulver, edelsüß
3 Tassen Erbsen
6 EL Ajvar

Zwiebel und Knoblauch in Butter glasig anschwitzen, dann den Reis dazu und kurz in der Butter mitrösten. Anschließend die restlichen Zutaten hinzugeben und unter rühren garen, bis fast die komplette Flüssigkeit vom Reis aufgenommen wurde bzw. verkocht ist, evtl. noch Wasser nachfüllen.



Fladenbrot
175 gr. Mehl Typ 550
100 gr. Mehl Typ 405
21 g frische Hefe (halber Würfel)
2 EL Milch
1 TL Salz
¾ TL Zucker
200 ml lauwarmes Wasser
Sesam
Schwarzkümmel

Die Hefe wird mit dem Zucker und dem lauwarmen Wasser verrührt. Das Mehl wird im mit dem Salz gemischt und anschließend gibt man das Hefewasser hinzu.
Alles gut miteinander verkneten und 2 Stunden im Dutch Oven gehen lassen. Anschließend mit den Händen das typische Rautenmuster ins Brot drücken, mit Milch bepinseln und mit Sesam und Schwarzkümmel bestreuen. Dann 20-25 Minuten bei 200°C backen.




Zwischendurch hat Bremen ordentlich Wasser abbgekommen. Die Dutch Oven konnten wir nur schnell unters Vordach ziehen und mit Schirmen schützen. Die sind leider trotzdem komplett aus gegangen, sodass das Brot nicht besonders schön fertig backen konnte und irgendwo auf halbem Wege nicht mehr genug Hitze abbekommen hat.
Geschmeckt hats aber! :)




Und dann kam auch bald die Sonne wieder durch :)


Es kann gegessen werden!! :)





Irgendwann war wieder Platz für Nachtisch! :)

Ananas mit Minzpesto
Ananas
Zimt & Zucker (Ich habe den Ankerkraut Dessertrub verwendet)

Für das Minzpesto
Zucker
Minze
Saft von ca. 4 Limetten (da muss man schauen, wie viel man braucht um eine Pestoartige Konsistenz zu erzielen

Mit dem Mörser ging das ehrlich gesagt nicht so gut, ist also nachher mit dem Pürierstab entstanden :D
Einfach reichlich Minze mit Zucker und Limettensaft vermischen, pürieren, fertig!


Die Ananas kommt für ca. 30 Minuten auf den Drehspieß, bis sie leicht weich ist und karamellisiert. Der Dessert Rub von Ankerkraut schmeckt dazu super!
Zimt und Zucker mit etwas Nelke wird aber auch top sein :)




Und zum Frühstück gabs noch was vom Pfefferfleisch auf dem Brötchen. Haaammer!


Fazit:
Schwer etwas herauszuheben, da wirklich alles super lecker war!
Das Gyros werde ich definitiv weiterhin so machen. Der Zwiebelsaft gibt dem Ganzen einen super Kick und die Marinade gefällt mir deutlich besser als eine auf Joghurt-Basis.

Das Peposo Notturno war für mich das Highlight des Abends. Lange gegartes Rindfleisch in viel Knoblauch und Rotweinsauce, dazu frische Kräuter und viiiiel Pfeffer! Geil!

Das Lamm war super zart und schön würzig.

Sehr sehr lecker war auch der Nachtisch. Das Süß-Saure Minzpesto harmoniert perfekt mit der Ananas und dem Rub aus Zimt, Zucker und Nelke.​
 

maliceaftermath

Dauerscharfesser
Beiträge
640
Letztes Wochenende gab es endlich mal wieder einen schönen Grilltag beim @Samuiolli

Zum aufwärmen gabs bei mir am Freitag erstmal ein paar Ribs mit Freunden :D










Dazu noch länger Baguette, was allerdings ein Kumpel gebacken hat :)






Am Samstag machte ich mich dann gestärkt auf den Weg zum Olli, machte aber einen kurzen Zwischenstop um einen neuen, größeren Dutch Oven zu kaufen :)


Irgendwann kam ich aber an. Es gab Gyros, Peposo Notturno (Toskanisches Pfefferfleisch) und Lammkeule. Dazu Zaziki, Djuvec Reis und Fladenbrot. Als Dessert Ananas mit Minzpesto! :)

Für die Übersichtlichkeit werde ich die Zubereitung der einzelnen Gerichte direkt unter die Zutaten schreiben. Live lief natürlich vieles gleichzeitig.

Gyros
Dazu möchte ich Euch noch diesen Post zum Gyros im GSV ans Herz legen. Sehr interessant wie es sich der User zur Aufgabe gemacht hat, das Gyros seines Lieblingsgriechen nachzubauen!

2 kg Schweinenacken

Für den Zwiebelsaft:
2 Gemüsezwiebeln
2 TL Zucker
1 TL Salz

Für die Marinade:
100ml Olivenöl
2 EL Zwiebelsaft (20ml)
2 EL Weißweinessig (20ml)
2 Knoblauchzehen gepresst
3 EL getr. Oregano (4,5g)
2 TL gem. scharzer Pfeffer (3g)
2 TL Paprikapulver, edelsüß (3g)
0,25 TL Kreuzkümmel (1g)
0,25 TL Cayennepfeffer (1g)
kein Salz - Fleisch erst nach dem Marinieren mit 4TL Meersalz (30g) vermischen.

2 Tage bevor es das Gyros geben soll, habe ich 2 Gemüsezwiebeln in 1 cm große würfeln geschnitten und mit dem Zucker und Salz in einem Sieb vermengt. Das Sieb wird dann in einen Topf gestellt und kommt über Nacht in den Kühlschrank. Hier empfiehlt es sich, das ganze in einem extra Kühlschrank zu lagern oder wirklich wirklich gut abzuschirmen. Der Geruch ist schon recht stark... :D


Am nächsten Tag haben sich dann ca. 100 ml Zwiebelsaft gesammelt


Nun die Marinade mit den Zutaten mischen


Der Schweinenacken wird in ca. 8 mm breite Scheiben geschnitten und mit der Marinade vermengt. So darf er dann bis zum nächsten Tag in den Kühlschrank





Für das spätere Einpinseln des Fleisches habe ich 2 EL Zwiebelsaft, 2 EL Olivenöl und 1 TL Salz gemischt.


Vor dem Aufspießen nicht vergessen zu salzen!
Dann Spießen und drehen lassen. Ziel ist eine Kerntemperatur von 75°C. Bei 70°C mit der Mischung aus Zwiebelsaft, Öl und Salz bestreichen.








Peposo Notturno - Toskanisches Pfefferfleisch (Fast griechisch)
1 kg Rindergulasch
500 gr. Beinscheiben
3 EL grober langer Pfeffer, gerne auch mit anderem Pfeffer gemischt
12 Zehen Knoblauch
1 Liter Rotwein
1 Zweig Rosmarin
1 Zweig Salbei
Das Rezept ist so einfach wie genial.
Das Fleisch wird in Würfel geschnitten und mit den anderen Zutaten in den Dutch Oven gegeben. Die Knoblauchzehen vorher leicht andrücken. Dann schön lange garen lassen, im Original sogar über Nacht. Das darf also gerne viele viele Stunden garen, bei uns waren es knapp 6.








So geht Pulled Beef auf italienisch! :)



Die Marinade für die Lammkeule:
3 Knoblauchzehen
1 TL grobes Salz aus der Mühle
1 TL Majoran
1 TL Rosmarin
1 TL Thymian
4 Blatt Salbei
1 EL Zitronenschale (abgerieben)
0.25 EL Olivenöl
etwas frisch gemahlener Pfeffer


Die Lammkeule wurde geräuchert und bis zur Zieltemperatur von 65°C im kleinen Keramikei gegart





Zaziki
An diesem Rezept führt für mich kein Weg vorbei wenn es um Zaziki geht! :)

Djuvec-Reis
1 Zwiebel
2 Zehen Knoblauch
4 EL Butter
3 Tassen Langkornreis
4 Tassen Wasser
2 Dosen stückige Tomaten
4 EL körnige Hühnerbrühe
Salz
Pfeffer
2 TL Paprikapulver, edelsüß
3 Tassen Erbsen
6 EL Ajvar

Zwiebel und Knoblauch in Butter glasig anschwitzen, dann den Reis dazu und kurz in der Butter mitrösten. Anschließend die restlichen Zutaten hinzugeben und unter rühren garen, bis fast die komplette Flüssigkeit vom Reis aufgenommen wurde bzw. verkocht ist, evtl. noch Wasser nachfüllen.



Fladenbrot
175 gr. Mehl Typ 550
100 gr. Mehl Typ 405
21 g frische Hefe (halber Würfel)
2 EL Milch
1 TL Salz
¾ TL Zucker
200 ml lauwarmes Wasser
Sesam
Schwarzkümmel

Die Hefe wird mit dem Zucker und dem lauwarmen Wasser verrührt. Das Mehl wird im mit dem Salz gemischt und anschließend gibt man das Hefewasser hinzu.
Alles gut miteinander verkneten und 2 Stunden im Dutch Oven gehen lassen. Anschließend mit den Händen das typische Rautenmuster ins Brot drücken, mit Milch bepinseln und mit Sesam und Schwarzkümmel bestreuen. Dann 20-25 Minuten bei 200°C backen.




Zwischendurch hat Bremen ordentlich Wasser abbgekommen. Die Dutch Oven konnten wir nur schnell unters Vordach ziehen und mit Schirmen schützen. Die sind leider trotzdem komplett aus gegangen, sodass das Brot nicht besonders schön fertig backen konnte und irgendwo auf halbem Wege nicht mehr genug Hitze abbekommen hat.
Geschmeckt hats aber! :)




Und dann kam auch bald die Sonne wieder durch :)


Es kann gegessen werden!! :)





Irgendwann war wieder Platz für Nachtisch! :)

Ananas mit Minzpesto
Ananas
Zimt & Zucker (Ich habe den Ankerkraut Dessertrub verwendet)

Für das Minzpesto
Zucker
Minze
Saft von ca. 4 Limetten (da muss man schauen, wie viel man braucht um eine Pestoartige Konsistenz zu erzielen

Mit dem Mörser ging das ehrlich gesagt nicht so gut, ist also nachher mit dem Pürierstab entstanden :D
Einfach reichlich Minze mit Zucker und Limettensaft vermischen, pürieren, fertig!


Die Ananas kommt für ca. 30 Minuten auf den Drehspieß, bis sie leicht weich ist und karamellisiert. Der Dessert Rub von Ankerkraut schmeckt dazu super!
Zimt und Zucker mit etwas Nelke wird aber auch top sein :)




Und zum Frühstück gabs noch was vom Pfefferfleisch auf dem Brötchen. Haaammer!


Fazit:
Schwer etwas herauszuheben, da wirklich alles super lecker war!
Das Gyros werde ich definitiv weiterhin so machen. Der Zwiebelsaft gibt dem Ganzen einen super Kick und die Marinade gefällt mir deutlich besser als eine auf Joghurt-Basis.

Das Peposo Notturno war für mich das Highlight des Abends. Lange gegartes Rindfleisch in viel Knoblauch und Rotweinsauce, dazu frische Kräuter und viiiiel Pfeffer! Geil!

Das Lamm war super zart und schön würzig.

Sehr sehr lecker war auch der Nachtisch. Das Süß-Saure Minzpesto harmoniert perfekt mit der Ananas und dem Rub aus Zimt, Zucker und Nelke.​
Report ist raus! (Abmahnung)
Einer muss ja immer übertreiben :p
Da braucht man keinen anderen Faden mehr lesen - leider geil!
 

Meteora 360

Jalapeño Forscher
Moderator
Beiträge
12.185
Der Wahn hat einen Sinn.
Sieht mega lecker aus!
Danke Norbert!!! :)


:) :D Der kann gestillt werden... :p


Einfach nur genial, Svend!:thumbsup:
Danke Volker!! :)


Genial ist gnadenlos untertrieben :thumbsup: :thumbsup:
Oh man, danke! :)


Wenn man beim lesen Tränen in den Augen hat weil alles so wunderbar grandios aussieht und man durch die ausführliche Beschreibung fast schon "schmecken" kann, was du da wieder gezaubert hast...
Vielen vielen Dank!! :)


Report ist raus! (Abmahnung)
Einer muss ja immer übertreiben :p
Da braucht man keinen anderen Faden mehr lesen - leider geil!
:D :D
Vielen Dank!! :)
 

Meteora 360

Jalapeño Forscher
Moderator
Beiträge
12.185

Oben Unten