Meteora´s BBQ: Greek Naan Chicken

Meteora 360

Jalapeño Forscher
Moderator
Beiträge
12.484
Glückwunsch Svend, den Endspurt schafft ihr auch noch!:thumbsup: Bei der Verpflegung keine Frage!:D

Vielen Dank, Volker!! :)
Das Ziel ist schon vor Augen, ich denke auch, das schaffen wir! :)


Schickes Hüttchen!
dann ist wohl bald der Garten dran

Danke! :) Ja, der sollte eigentlich noch dieses Jahr dran kommen, verzögert sich aber leider, sodass wir ihn wohl dieses Jahr lediglich fräsen und ebnen. Gepflanzt wird dann im Frühjahr 2021.
 

IMO

77
Beiträge
209
Hallo @Meteora 360,

Ich habe nur deinen letzten Beitrag gelesen und werde die anderen in der nächsten Zeit anschauen. Ich hoffe es ist noch Platz bei den Zuschauer Plätzen :)
Das Haus sieht schon sehr schön aus und bei der guten Verpflegung sind alle bestimmt sehr motiviert.
Langsam wird es auch für mich Zeit den Dopf mit Schichtfleisch zu bestücken.
Gruß Moritz
 

Meteora 360

Jalapeño Forscher
Moderator
Beiträge
12.484
Hallo @Meteora 360,

Ich habe nur deinen letzten Beitrag gelesen und werde die anderen in der nächsten Zeit anschauen. Ich hoffe es ist noch Platz bei den Zuschauer Plätzen :)
Das Haus sieht schon sehr schön aus und bei der guten Verpflegung sind alle bestimmt sehr motiviert.
Langsam wird es auch für mich Zeit den Dopf mit Schichtfleisch zu bestücken.
Gruß Moritz

Vielen vielen Dank! Dann wünsche ich dir schon einmal viel Spaß beim lesen und ausprobieren!! :)
 
  • Like
Reaktionen: IMO

Meteora 360

Jalapeño Forscher
Moderator
Beiträge
12.484
Heute zeige ich mal ein richtig leckeres Schmorgericht aus dem Dutch Oven, das perfekt zum Herbst passt.
Es gibt Boeuf Bourguignon! Das Rezept habe ich im GSV entdeckt :)

Wir brauchen:
1,5kg Schmorfleisch vom Rind. Was es genau war kann ich nicht sagen, ich bekam es als Braten vom befreundeten Galloway-Züchter :)
300g Räucherspeck
750 ml Spätburgunder
1 Gemüsezwiebel, gewürfelt
4 Knoblauchzehen, fein gehackt
3 EL Tomatenmark
500 ml Rinderfond
400g Karotten
200g kleine Schalotten
400g Champignons, entweder kleine oder größere geviertelt
1 Zweig Rosmarin
3 Lorbeerblättern
Salz und gemahlener schwarzer Pfeffer
Pflanzenöl
Mehl
1 EL Honig
80 gr. Butter
Zucker

Genutzt habe ich übrigens meinen FT9.

Als erstes wird der AZK gestartet, die AZK App montiert und der Räucherspeck im DO ausgelassen und gebraten, bis er das meiste Fett abgegeben hat und sich Röstaromen entwickelt haben.
full


full


full


Währenddessen wird das Fleisch in recht große Würfel von ca. 6x6x6 cm geschnitten, kräftig mit Salz und Pfeffer gewürzt und anschließend mehliert
full


full


Wenn der Speck schön ausgelassen ist, kommt das Fleisch portionsweise dazu und wird angebraten.
full


Wenn das ganze Fleisch angebraten ist und der Speck sein Fett verloren hat, wird beides aus dem DO genommen und das Tomatenmark wird mit den Zwiebeln und dem Knoblauch geröstet. Hier etwas aufpassen, dass nichts anbrennt. Lieber mal einen Schluck Öl zugeben.
full


Wenn die Zwiebeln glasig sind und das Tomatenmark angeröstet ist, geben wir zunächst 250 ml vom Rotwein hinzu, lösen den Bratensatz und lassen alles ein wenig einkochen.
full


Wenn der Rotwein eingekocht ist, kommt der Rinderfond sowie der restliche Rotwein, der Speck, die Lorbeerblätter und der Rosmarin hinzu. Deckel drauf und 1,5 Stunden köcheln lassen! Dazu hatte ich unten 8 Kochen und oben 10.
full


Langweilig wirds aber noch nicht. Weiter gehts mit dem Gemüse! Die Karotten werden geschält und in nicht zu kleine Stücke geschnitten. Die Champignons werden geviertelt (ich hatte große) und die Schalotten lediglich von der Schale befreit, solange sie nicht zu groß sind.
full


full


full


So sieht das Ganze nach 1,5 Stunden aus! :drool:
Da kommen nun die Karotten zu. Dann den Deckel für weitere 30 Minuten drauf!
full


full


full


In der Küche wurden dann die Schalotten und die Champignons glasiert. Dazu ein ordentliches Stück Butter mit einem EL Honig in einer Pfanne erhitzen, die Schalotten und Champignons hinzufügen und langsam!!! bei niedriger Temperatur glasieren. Hierbei soll wirklich nichts braten, es soll langsam vor sich hin brutzeln. Da kann man sich auch ruhig 30 Minuten für Zeit nehmen, bis es wieder an den Dopf geht.
full


full



full


Nach den 30 Minuten wird der Räucherspeck entnommen und es kommen die Schalotten, die Champignons sowie der ganze Sud aus der Pfanne in den Dutch Oven. Nun weitere 30 Minuten köcheln lassen. Dann ist es auch geschafft! :)
full


full


full


Dazu gab es Kartoffeln. Im Original wird allerdings Kartoffelpüree dazu serviert ;) :)
full


full


full


full


full


Fazit: MEGA!! Ich hatte ein wenig Angst, dass der Weingeschmack zu stark durch kommt. Aber diese Angst ist unbegründet. Ein herrlich rundes Gericht, das perfekt in den Herbst passt. Würzig, das Fleisch zerfällt beim Druck mit der Gabel und das Gemüse hat eine tolle Struktur. SUPER! :)
PS: Gegen Ende ist mir die Temperatur etwas nach oben entglitten, da ich neue Briketts anzünden musste und es wohl etwas übertrieben habe. Dadurch musste ich die Soße nicht abbinden, es ist dadurch aber auch etwas mehr verkocht als eigentlich sollte.​
 

Andi_Reas

Chilitarier
Beiträge
1.478
Klingt mega lecker und kann mir vorstellen dass die Bilder klasse aussehen, sie werden bei mir aber nicht angezeigt, auf den vorherigen Seiten sehe ich die Bilder.
 

Meteora 360

Jalapeño Forscher
Moderator
Beiträge
12.484
Warum noch ein Thread zu dem Shop? Bekommst du Rabatt? :p
Klingt mega lecker und kann mir vorstellen dass die Bilder klasse aussehen, sie werden bei mir aber nicht angezeigt, auf den vorherigen Seiten sehe ich die Bilder.
Ich schließe mich @Andi_Reas an, ich liebe Bœuf Bourguignon, aber auch ich sehe da jetzt keine Bilder, klingt aber sehr lecker ;)
ich sehe auch keine bilder :oops:

Upsi, und nun? :)
 
Oben Unten