Moin in die Runde!

Porkl

Verschuler
Beiträge
20
Hallo Forum,

ich habe nun schon eine Weile hier still mitgelesen. Da ich gerade die ersten Samen in die Erde versenkt habe, dachte ich wäre es ein guter Zeitpunkt um mich mal anzumelden.

Ich gärtner in einem Kleingartenverein im Nordosten der Republik. Seit 2018 baue ich im immer größeren Stil Chilis an. Letztes Jahr habe ich zum ersten mal im Freiland reihenweise Spitzpaprika und Jalpeños gepflanzt. In der nächsten Saison versuche ich wieder eine möglichst große Bandbreite an Sorten aus den bekannten Arten (annuum, futescens, chinense, baccatum, pubescens) zu ziehen. Ein paar wirklich scharfe und eine große Menge an milden Gewürzpaprika oder Pepperoncini.
Gerade habe ich alte Samen aus einer "Blondie"-Schote von 2018 ausgesät. Zusätzlich hatte ich letztens aus einer dieser gestreiften Enjoya Gemüsepaprika Samen genommen und ich habe noch ein paar mit einem großen ? markierten gefunden ... als Keimtest. Vielleicht stelle ich mir ein-zwei Pflanzen ins Büro. Sonst fange ich im Januar unter den Amazon-billo-LED-Panelen an.

Jedenfalls freu ich mich hier über den Austausch und präsentier vielleicht auch ein paar Kulturen die nicht aus der Capsicum-Gattung stammen...

Lieben Gruß!
-Porkl
 

Porkl

Verschuler
Beiträge
20
Danke für die nette Begrüßung! Ich schaue mich hier erst mal in Ruhe um und gucke mal - sobald mein eigentlicher Anbau 2022 ansteht - dass ich dafür einen Thread eröffne.
Da ich eigentlich klassischer Kleingärtner bin, mache ich vielleicht die ein oder andere Sache anders als hier im Forum üblich... natürlich Chilis und Paprikas sind schon eine Spezialkultur, aber ich versuche sie doch wie jedes andere Gemüse zu behandeln... auch wenn sie dieses Jahr die meiste Aufmerksamkeit bekommen haben ;)
 

_hw_

(fast) all on the Fensterbrett
Beiträge
423
Das ist das schöne hier: Jeder darf es machen wie er möchte und man findet hier sehr verschiedene Methoden und Überzeugungen - (meist) friedlich nebeneinander! Das reicht von der Frage mit / ohne Kunstlicht über die Sorten und Geschmäcker bis zur Schädlingsbekämpfung oder Chili-Verarbeitung. Trotzdem ist es zusammen schöner, man lernt, bekommt bei Fragen oft Hilfe und kann sich Inspiration beim Anbau der anderen holen ☺️☺️ Es soll ja Freude machen!
 

Porkl

Verschuler
Beiträge
20
Willkommen im Forum :D bin mal gespannt inwiefern die Ergebnisse der Chilis mit deiner Erfahrung variieren ;)

Ich bin jetzt nicht der erfahrenste Kleingärtner ... gibt so ein paar Kulturen die ohne viel Aufwand immer gut gehen bei uns ... Stangenbohnen, Rote Bete, Zwiebeln aus Saatgut, Kopfsalate die wir sich selber aussamen lassen ... im Moment probiere ich mich an "Purple Sprouting Broccoli", der nach der Voranzucht im Gewächshaus zwischen geparkt wurde um dann nach den Paprika und Jalapeños in mein sonnigstes Beet zu wandern. Da hab ich mich ein bisschen beeilt und einige grün geerntet, die ich sonst noch dran gelassen hätte. Ihr seht, das Thema Chili nimmt schon viel Stellenwert ein, muss sich aber auch immer gegen die anderen Gartenkulturen behaupten.

Ich werde wohl noch in diesem Jahr ein "raised bed" (frei übersetzt "Knöchel-hochbeet") bauen für die 16 Sorten, die ich im nächsten Jahr plane anzubauen. dort drin werden (mit je 40 cm Abstand - letztes Jahr hatte ich mehr aber zwischengepflanzt mit Petersilie und Basilikum, die die Paprikas überwuchert haben) 26 Pflanzen Platz finden. Ins Gewächshaus sollen 12 Pflanzen ziehen (zusammen mit den obligatorischen 2 Gurkenpflanzen - mehr braucht kein Haushalt!)
Dann noch ein-zwei Pflanzen im Topf (meine Roccoto geht jetzt ins dritte Jahr!) - also 40 Pflanzen. Das kann sich doch sehen lassen!

Welche Sorten ich anbaue werde ich noch nicht verraten. So viel sei gesagt: Jalapeños mussten ob des Platzmangels rausfliegen. Ich habe schon gesehen dass einige hier sich auf diverse Sorten stürzen. Ganz interessant! Werde ich hier im Auge behalten, bin mal gespannt ob ich mir da dann für 2023 Empfehlungen hole :smug:
 

Porkl

Verschuler
Beiträge
20
Kenn ich auch noch nich! ;)
Die Ernte soll so um den April rum losgehen. Ich habe 36 Pflanzen gesetzt ... ich glaub ich werd das ganze Frühjahr Brokkoli essen ... müssen!

Ich habe übrigens oben Quatsch geschrieben: 16 Sorten sinds nur mit der überwinterten Roccoto. Für die Aussaat suche ich aktuell noch nach einer weiteren baccatum-Sorte. Ich weiß nicht ob irgendjemand hier im Forum einen absoluten Neuling bei einem Kreuzungs-Projekt mitmachen lassen würde, aber ich hätte aktuell noch Platz für 3 Pflanzen (Hochbeet, Gewächshaus, Topf) mit dem ich mich gern hier an einem Projekt beteiligen würde.
 
Oben Unten