Moppeliwan 2021

moppeliwan

nuntii ex urbe colonia ulpia traiana
Ehrenmitglied
Beiträge
11.646
Etwa zweieinhalb Monate hat sie vom Fruchtansatz bis zur reifen Beere gebraucht:

Capsicum galapagoense
full
 

4lp4

Dauerscharfesser
Beiträge
1.020
Bei meinen Wilden dauert es auch eine gefühlte Ewigkeit. :grumpy:
Ich überlege von meinen Wilden Stecklinge zu machen und die Mutterpflanzen zu überwintern.
Wünsch dir noch viel Glück das mehr Reif wird!!!:thumbsup:
 

moppeliwan

nuntii ex urbe colonia ulpia traiana
Ehrenmitglied
Beiträge
11.646
Wünsch dir noch viel Glück das mehr Reif wird!!!:thumbsup:
Dankeschön! :) So 4-5 Beeren sind an der Galapagoense jetzt reif und ich hoffe, dass die nächsten jetzt auch Schlag auf Schlag kommen!:whistling:

Ich überlege von meinen Wilden Stecklinge zu machen und die Mutterpflanzen zu überwintern.
Stecklinge hatte ich von der Galapagoense letztes Jahr auch gemacht und ganz gut über den Winter gebracht. Ist m. E. eine einfache und "saubere" Methode, weil recht sicher vor möglichen Schädlingen.
Willst du zusätzlich noch die Mutterpflanzen überwintern?
 

4lp4

Dauerscharfesser
Beiträge
1.020
Willst du zusätzlich noch die Mutterpflanzen überwintern?
Ja, will die Mutterpflanzen alle über den Winter bringen im Keller. Letztes Jahr hat es mit meiner Aji Golden nicht geklappt, die ist mir leider eingegangen. Ich Probier’s Dieses Jahr an einer anderen Stelle im Keller.

Von Stecklingen habe ich leider noch keine Ahnung. Hab aber auch kein Bock mir irgendwelche Blattläuse in die Wohnung zu holen. Hast du da einen Tipp für mich???
 

moppeliwan

nuntii ex urbe colonia ulpia traiana
Ehrenmitglied
Beiträge
11.646
Ja, will die Mutterpflanzen alle über den Winter bringen im Keller. Letztes Jahr hat es mit meiner Aji Golden nicht geklappt, die ist mir leider eingegangen. Ich Probier’s Dieses Jahr an einer anderen Stelle im Keller.
Wenn es klappt, ist das eine feine Sache und die Pflanzen haben natürlich nach der Überwinterung einen Vorsprung gegenüber frisch gezogenen und werden im kommenden Jahr sicherlich auch einen besseren Ertrag liefern. Bei mir hat das mit dem Überwintern bisher nie so richtig funktioniert, habe dafür aber auch nicht die richtigen Örtlichkeiten zur Verfügung (zu hell, zu dunkel oder zu warm) und selbst bei allergrößter Vorsicht holt man sich dabei auch unweigerlich die üblichen Schädlinge mit ins Haus!

Die Vermehrung über Stecklinge ist daher für mich im Bedarfsfall die ideale Methode, wenn ich denn dieselbe Pflanze noch einmal ziehen möchte.

Von Stecklingen habe ich leider noch keine Ahnung. Hab aber auch kein Bock mir irgendwelche Blattläuse in die Wohnung zu holen. Hast du da einen Tipp für mich???
Wenn du im Spätherbst Stecklinge schneidest und sie nach dem Anwurzeln in -hoffentlich- schädlingsfreies, frisches Substrat pflanzt, sollte es relativ problemlos über den Winter gehen. Trauermücken werden vermutlich mit Sicherheit irgendwann einen Weg in die Erde finden, sollten dann aber beherrschbar sein. Blattläuse werden kaum ein Problem sein, solange du ein "sauberes" Substrat verwendest. Und etwas Zusatzlicht, zumindest von November bis Ende Januar sollte man den Pflänzchen dann doch schon gönnen, geht aber zur allergrößten Not auch ohne, wenn sie an einem hellen Fenster stehen.

So habe ich es z. B. mit den Stecklingen meiner Tshololo gemacht und etwas später dann auch mit Stecklingen der Galapagoense. Einfach in Eazy Plugs gesteckt, in einem Mini GWH anwurzeln lassen und dann in Erde gesetzt.
 

moppeliwan

nuntii ex urbe colonia ulpia traiana
Ehrenmitglied
Beiträge
11.646
Heute gab es mal eine etwas größere Ernte.

full


Oben: Beaver Dam, Kusburnu, Bonda ma Jaques X?, Aji Chile
Mitte: Ozarowska Paprika, Rocoto Manzano Ollanta Roji, Tshololo, Rocoto San Pedro Rojo
Unten: Quadrato D’Asti Paprika, Tshololo Rot (helles Laub), Tshololo Rot (dunkles Laub), Sugar Rush Peach Striped (rote Form)

Im Einzelnen:

Beaver Dam, 146 g
full


Ozarowska Paprika, 217 g
full


Quadrato D’Asti Paprika, 179 g
full


Aji Chile
full


Sugar Rush Peach Striped, die an einer meiner Pflanzen komplett nach rot umgefärbt sind.
full


Bonda ma Jaques X?
full


Tshololo
full


Tshololo Rot. Davon habe ich eine Pflanze mit grünem Laub und Ästen und eine mit dunklem Laub und entsprechenden Ästen. Die Beeren der grünen Pflanze (links) sind regelmäßiger ausgebildet und entsprechen von der Form her eher der normalen Tshololo.
full


Kusburnu
full


Rocoto Manzano Ollanta Rojo
full


Rocoto San Pedro Rojo
full
 

moppeliwan

nuntii ex urbe colonia ulpia traiana
Ehrenmitglied
Beiträge
11.646
Geile Ernte und ich liebe Dich für dieses D-Mark-Stück😍😍
Danke Tom!:happy: Das D-Mark-Stück bleibt - auf besonderen Wunsch eines lieben Freundes aus der Oberpfalz - ab sofort als ständiges Vergleichsstück reserviert!;) Ist zwar eine ziemlich zermackte Mark, aber vielleicht werde ich in den Unendlichkeiten unseres Haushaltes demnächst mal ein schöneres Stück finden!?;):whistling::D
 
  • Love
Reaktionen: Edi

Sir Kai Kiste

Chiliverliebter
Beiträge
1.128
Heute gab es mal eine etwas größere Ernte.

full


Oben: Beaver Dam, Kusburnu, Bonda ma Jaques X?, Aji Chile
Mitte: Ozarowska Paprika, Rocoto Manzano Ollanta Roji, Tshololo, Rocoto San Pedro Rojo
Unten: Quadrato D’Asti Paprika, Tshololo Rot (helles Laub), Tshololo Rot (dunkles Laub), Sugar Rush Peach Striped (rote Form)

Im Einzelnen:

Beaver Dam, 146 g
full


Ozarowska Paprika, 217 g
full


Quadrato D’Asti Paprika, 179 g
full


Aji Chile
full


Sugar Rush Peach Striped, die an einer meiner Pflanzen komplett nach rot umgefärbt sind.
full


Bonda ma Jaques X?
full


Tshololo
full


Tshololo Rot. Davon habe ich eine Pflanze mit grünem Laub und Ästen und eine mit dunklem Laub und entsprechenden Ästen. Die Beeren der grünen Pflanze (links) sind regelmäßiger ausgebildet und entsprechen von der Form her eher der normalen Tshololo.
full


Kusburnu
full


Rocoto Manzano Ollanta Rojo
full


Rocoto San Pedro Rojo
full
Wauuuuuu 👌🤓🌶️
 
Oben Unten