Mutationszüchtung - Projekt 2014 [Fazit & Ausblick]

Welche Sorte sollen wir für die Mutationsversuche verwenden?

  • Brown Lage Habanero

    Stimmen: 36 54,5%
  • Aji Verde

    Stimmen: 9 13,6%
  • Campane

    Stimmen: 4 6,1%
  • Piment d´Espelette

    Stimmen: 17 25,8%

  • Umfrageteilnehmer
    66

Xocolatl

Jalapenogenießer
Beiträge
281
Aufgrund der großen Resonanz zu dem von capsicum perversum ins Leben gerufenen Idee einer Pflanzenzüchtung auf Mutationsbasis habe ich mich dazu entschlossen hier ein Forschungsprojekt mit genauen Details zu den Experimenten zu starten. Das Projekt ist vollkommen NICHTkommerziell und NICHTgewerblich, ein Inverkehrbringen der Samen ist ebenfalls nicht geplant, damit unterliegt es keinen Beschränkungen (s. §1 SaatG).


Update (05.06.2014):
Teilnehmerliste ist voll - eine Neuanmeldung leider nicht mehr möglich!

LINK ZUR DOKUMENTATION DES PROJEKTS



Das Konzept des Experiment ist folgendes:
"Bei der Mutationszüchtung werden Samen Röntgen- oder Neutronenstrahlen, Kälte- und Wärmeschocks oder anderen Mutagenen ausgesetzt, um neue Eigenschaften durch Mutation zu erzielen, die einen positiven Effekt aufweisen. Nur ein sehr kleiner Teil der Mutanten ist für die Weiterzucht erfolgversprechend, da die meisten Defekte zeigen und unbrauchbar sind. Die so mutierten Pflanzen müssen mit leistungsfähigen Zuchtlinien zurückgekreuzt werden, um die neue, positive Eigenschaft in diese zu überführen. Obwohl in der Mutationszüchtung die Erbinformation unkontrollierter verändert wird als mit der Gentechnik, ist sie im Gegensatz zu dieser in der Öffentlichkeit weniger bekannt. Sie unterliegt dabei keiner gesetzlichen Regulierung, da sie im Prinzip nur eine gezielte Steigerung der natürlichen Mutationsfrequenz darstellt. Diese tritt ohnehin in der Natur auf und ist die Grundlage der Evolution."
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Mutationsz%C3%BCchtung


Während im Originalthread noch weiter ethische Diskussionen geführt werden können, sollte dieser Thread sich möglichst nur mit der Organisation des Projektes beschäftigen, damit der Überblick gewahrt bleibt.
Der Originalthread ist folgender: http://chiliforum.hot-pain.de/thread-21502.html


imagephp5kymib.jpg


An dieser Stelle können sich daher ab sofort mögliche Interessenten für das genannte Projekt melden und dabei möglichst schon angeben welche Rolle sie gerne einnehmen würden (auch gerne mehrere). Einzuteilen sind folgende Rollen und deren Aufgaben:

1. "Produzenten", die homogenes Saatgut einer Sorte erzeugen bzw. zur Verfügung stellen
2. "Behandler", die mittels UV-Strahlung / X-Ray / Temperaturschocks / Chemikalien die Mutationen hervorrufen
3. "Züchter", die das veränderte Saatgut aussähen, aufziehen und die entstandenen Pflanzen charakterisieren


Ich schlage an dieser Stelle vor, dass wir uns auf eine Sorte festlegen. Falls uns die Anzucht und Mutation einer einzigen Sorte im großen Maßstab gelingen sollte, so steigen unsere Chancen eine positive Mutation dieser Art zu erhalten, von der wir alle nachfolgend profitieren können. :)
Details zu den einzelnen Stufen des Experiments werden später festgelegt. Ich bitte euch an dieser Stelle zunächst nachfolgend einen Post zu hinterlassen, falls ihr an dem Projekt teilnehmen wollt. Verbesserungsvorschläge nehme ich ebenfalls gerne an. ;)

LG Xoco

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Aktuelle Teilnehmerliste:
Organisationsteam (voll):
1. capsicum perversum
2. Xocolatl

Gruppe 1, Produzenten (voll):
1. Karinator
2. Bluesman

Gruppe 2, Behandler (voll):
1. Xocolatl
2. Scharob
3. eteeric
4. Bluesman

Gruppe 3, Züchter (voll):
NR-----NAME----------PFLANZEN-KAPAZITÄT-----PERSO-DATEN---------BRIEF---------

1. Saveth----------------------------------0--------------------------(O)--------------------(O)
2. Anfänger2013 ------------------------5--------------------------(X)---------------------(X)
3. JasonV----------------------------------5--------------------------(X)---------------------(X)
4. mefa------------------------------------10-------------------------(X)---------------------(X)
5. blackmind_75--------------------------2--------------------------(X)---------------------(X)
6. Karinator--------------------------------5-------------------------(X)---------------------(X)
7. joba--------------------------------------5-------------------------(X)---------------------(X)
8. Scharob--------------------------------30-------------------------(X)---------------------(X)
9. DerRalf---------------------------------10-------------------------(X)---------------------(X)
10. Schilli-----------------------------------7-------------------------(X)---------------------(X)
11. Leoon---------------------------------10------------------------(X)----------------------(X)
12. Eteeric-------------------------------100------------------------(X)---------------------(X)
13. Grinsch 1982-------------------------6--------------------------(X)---------------------(X)
14. Bluesman----------------------------25-------------------------(X)---------------------(X)
15. Therapiebedürftig------------------10-------------------------(X)---------------------(X)
16. chili-jamiro---------------------------10-------------------------(X)---------------------(X)
17. HBCC---------------------------------20-------------------------(X)---------------------(X)
18. capsicum perversum--------------100------------------------(X)---------------------(X)
19. Benno19-----------------------------20-------------------------(X)---------------------(X)
20. redsector-----------------------------3--------------------------(O)---------------------(O)
21. toktok---------------------------------0--------------------------(O)---------------------(O)
22. soellner-hans----------------------- 10------------------------(O)---------------------(O)
23. fraqmak-------------------------------5--------------------------(X)---------------------(X)
24. Xocolatl-------------------------------5--------------------------(X)----------------------(X)
25. tabahaba-----------------------------3--------------------------(X)---------------------(X)
26. Jamaikaner_1-----------------------50-------------------------(X)---------------------(X)
27. FrauChili------------------------------3---------------------------(X)--------------------(X)


Anm.: Ein "(X)" bei Perso-Daten bedeutet, dass die Personalausweis-Kopie bei mir im Postfach eingegangen ist und authentifiziert wurde oder der entsprechende Samenbrief abgesendet wurde. Teilnehmer, die leider vom Projekt zurücktreten mussten, werden mit einem Kreis markiert, um den jeweiligen Vorgang als abgeschlossen zu kennzeichnen.

Update (21.05.2014):
Die Sorten-Umfrage ist hiermit beendet. Bei diesem Mutationsexperiment wurde für die "Brown Large Habanero" gestimmt.
Ergebnisse (31 Teilnehmer): Brown Lage Habanero 67.74%, Aji Verde 3.23%, Campane 6.45%, Piment d´Espelette 22.58%.
 

Xocolatl

Jalapenogenießer
Beiträge
281
RE: Mutanten züchten - Projekt 2014

Ich werde teilnehmen und kann Samen im großen Maßstab mit Chemikalien und Röntgenstrahlung behandeln (Aufgabe 2). Für 1 und 3 fehlen mir leider die Kapazitäten. Mein Sortenvorschlag wäre Cheiro Roxa, in der Hoffnung der Erzeugung einer noch schöneren Fruchtform in dieser wunderbaren Farbe! :)
 

Saveth

Jalapenogenießer
Beiträge
171
RE: Mutationszüchtung - Projekt 2014 [Teilnehmer gesucht]

Kling interessant.
Aber leider ist mein Platz doch sehr beschränkt, sodass ich maximal 2 Pflanzen züchten könnte.
Falls daran interesse besteht. Einfach melden.
 

Anfänger2013

Jolokiajunkie
Beiträge
3.654
RE: Mutationszüchtung - Projekt 2014 [Teilnehmer gesucht]

Habe Interesse mich als Züchter zu beteiligen.

Bei der Auswahl der Sorte sollte ein Hauptkriterium sein, dass die Sort für viele auch ohne Mutation interessant ist. Über 90 Prozent der Pflanzen werden höchstwahrscheinlich keine Mutation aufweisen. Dies wird sich aber erst nach Abschluß der ersten Fuchreife entgültig zeigen. Wenn sich nach über einem halben Jahr herrausstellt, dass man keinen mutierten Samen erwischt hat, sollte man trotzdem mit der Pflanze zufrieden sein.

Vorschlag: Facing Heaven
 

JasonV

I´m the one who knocks
Beiträge
2.876
RE: Mutationszüchtung - Projekt 2014 [Teilnehmer gesucht]

Als Züchter wäre ich auch dabei ;) Für 100 Mutanten habe ich natürlich keinen Platz, aber ein paar bringe ich schon unter :D
 
G

Gast1535

Gast
RE: Mutationszüchtung - Projekt 2014 [Teilnehmer gesucht]

Hi, die Rollen 2 und 3 kann ich spielend uebernehmen.

Aber fuer die Rolle 1 fehlen auch mir die Kapazitaeten. Ausserdem ist folgendes zu bedenken: wenn mehrere Leute die Rolle 2 innehaben, werden ja auch pro person 1,000 Samen pro Sorte benoetigt.

Ich denke, dass ich in ein paar Tagen wissen werde, ob ich die Rolle 2 uebernehmen kann, ich warte noch auf das Gespraech mit meiner interessierten Zahnaerztin.

Wir sollten auch erstmal alle moeglichen/gewuenschten Sorten am Anfang des Threades auflisten mit Begruendung nach dem Warum. Hier meine Wunschsorten:
- Sven's Chiwano (Kiwano Chili) : Ziel: mehr und groessere Pickel
- Cheiro Roxa : Ziel: noch mehr Schoenheit, oder merkwuerdiges Aussehen
- NuMex Big Jim : Ziel: noch groesser
- Joe's Long : Ziel: noch laenger
- Chinese Five Colors : Ziel: weitere, neue Farbschattierungen und Farbuebergaenge, ungewoehnliche dauerhafte Farben
- (Pink Tiger) : Ziel: wenn kein Schwindel, dann noch extremere Farbeffekte: http://thehotpepper.com/topic/43175-pink-tiger-seeds/page-2

Wenn alle Wunschsorten jeden Teilnehmers aufgelistet wurden, dann mittels Abstimmung die entgueltige Sorte ermitteln.

Rolle 1: Samenbeschaffung: Wir muessen ja nicht erst alle Samen selber aus Fruechten gewinnen. Wenn wir wirklich ensthaft daran interessiert sind, koennen wir auch ein paar Euro zusammenlegen und gezielt Samen einer Sorte kaufen. In grosser Menge sind sie eh sehr viel preiswerter. Und das Samenbeschaffen geht ganz schnell, anstelle Monate warten zu muessen.

Image.php5

(Hat mich einfach gejuckt, diese Grafik aufzupeppern)
 

mefa

Gartenbesetzer
Ehrenmitglied
Beiträge
1.788
RE: Mutationszüchtung - Projekt 2014 [Teilnehmer gesucht]

Sehr spannendes Projekt.

Würde mich auch mit anschließen und kann die eine oder andere Stelle frei halten für dieses Projekt und als Teilnehmer der Gruppe 3 mitmachen.

Von den Sorten her bin ich vollkommen offen für alles, würde aber vorschlagen zuerst eine Sorte zu nehmen, die einfach zu beschaffen ist und dies auch in größeren Mengen. Es wäre nämlich sonst sehr schade zu viele Samen einer eher "seltenen" Sorte einfach zu verschwenden, falls wir nur negative Ergebnisse erzielen. Was ich natürlich nicht hoffe:)
 

blackmind_75

Dauerscharfesser
Beiträge
1.044
RE: Mutationszüchtung - Projekt 2014 [Teilnehmer gesucht]

Würde mich auch gerne mit dazu gesellen in Gruppe 3 ;)

Hab zwar nicht riesigen Anbauflächen aber für die ein oder andere Pflanze sollte es reichen.

Sortenwunsch hab ich nicht wirklich, was aber interessant sein könnte, eine Mutation zu "Kreieren" die komplett schwarze Früchte, auch das Fruchtfleisch schwarz, oder Schneeweiße mit weißem Fruchtfleisch hervorbringt.
Speziellen Sortenwunsch hab nicht, nur halt mit den Merkmalen schwarz bzw. weiß
 

Xocolatl

Jalapenogenießer
Beiträge
281
RE: Mutationszüchtung - Projekt 2014 [Teilnehmer gesucht]

SvenLittkowski schrieb:
Rolle 1: Samenbeschaffung: Wir muessen ja nicht erst alle Samen selber aus Fruechten gewinnen. Wenn wir wirklich ensthaft daran interessiert sind, koennen wir auch ein paar Euro zusammenlegen und gezielt Samen einer Sorte kaufen. In grosser Menge sind sie eh sehr viel preiswerter. Und das Samenbeschaffen geht ganz schnell, anstelle Monate warten zu muessen.

Halte ich auch für eine gute Alternative. Dann könnten wir relativ bald mit der Behandlung der Samen beginnen und müssten nicht bis zum Herbst warten.
Vielleicht hat auch schon jmnd eine größere Menge Samen einer Sorte angesammelt, die er für dieses Experiment zur Verfügung stellen kann. Man müsste dann lediglich eine "kleinere Menge" dazukaufen um die Zielmasse zu erreichen.

SvenLittkowski schrieb:
Hat mich einfach gejuckt, diese Grafik aufzupeppern

Vielen Dank! Hab die Grafik so übernommen! ;)

mefa schrieb:
Von den Sorten her bin ich vollkommen offen für alles, würde aber vorschlagen zuerst eine Sorte zu nehmen, die einfach zu beschaffen ist und dies auch in größeren Mengen. Es wäre nämlich sonst sehr schade zu viele Samen einer eher "seltenen" Sorte einfach zu verschwenden, falls wir nur negative Ergebnisse erzielen. Was ich natürlich nicht hoffe:)

Sehe ich genauso! :) Sollten wir in den nächsten Tagen bei der Sortenabstimmung berücksichtigen.
 

mefa

Gartenbesetzer
Ehrenmitglied
Beiträge
1.788
RE: Mutationszüchtung - Projekt 2014 [Teilnehmer gesucht]

Was wir uns natürlich auch noch überlegen sollten, wäre ein schöner Name.
Hat zwar noch Zeit, aber ich würde zum Beispiel "Hot-Hulk" vorschlagen. In Anlehnung an eine Comicfigur die durch Strahlung entstanden ist. Wobei ich nicht weiß ob dieser Name rechtlich verwendet werden kann
 

Karinator

Chiligrünschnabel
Beiträge
66
RE: Mutationszüchtung - Projekt 2014 [Teilnehmer gesucht]

Könnte am ende der saison "numex big jim" saatgut zur verfügung stellen!
Sollte dies zu spät sein, würde ich mich als "züchter" zur verfügung stellen! ;-)
 

joba

Chiligrünschnabel
Beiträge
66
RE: Mutationszüchtung - Projekt 2014 [Teilnehmer gesucht]

Hallo,

ich denke für 1 und 2 fehlen mir die Möglichkeiten. Aber Platz finde ich immer wieder.

LG Joba
 

Karinator

Chiligrünschnabel
Beiträge
66
RE: Mutationszüchtung - Projekt 2014 [Teilnehmer gesucht]

Was haltet ihr von einer bhut jolokia "extrem extrem" hot? Würde durch die mutation die schärfe zunehmen? Wenn ja, wäre das eine möglichkeit die schärfste chili zu kreieren...
 

Xocolatl

Jalapenogenießer
Beiträge
281
RE: Mutationszüchtung - Projekt 2014 [Teilnehmer gesucht]

Karinator schrieb:
Was haltet ihr von einer bhut jolokia "extrem extrem" hot? Würde durch die mutation die schärfe zunehmen? Wenn ja, wäre das eine möglichkeit die schärfste chili zu kreieren...

In dem entsprechenden Diskussions-Thread (http://chiliforum.hot-pain.de/thread-21502.html) wurde bereits zusammengefasst was die häufigsten Änderungen einer Pflanze bzw. der Früchte bei einer erfolgreichen Mutation sind. In folgendem Paper sind ebenfalls die Ergebnisse einer größeren Studie dargestellt: http://www.idosi.org/wasj/wasj15%281%2911/16.pdf

Bei Verwendung von EMS wäre dies konkret (absteigende Häufigkeit): "Chlorophyll mutations (andere Blatt-/ Frucht-farben), long pods, dark green pods, flower mutant, profuse brancing, male sterile, tall mutant, pointed fruit apex, curved leaf, rosette leaf, dwarf plant..." Die Schärfe der Früchte wurde in diesem Fall jedoch nicht analysiert.

Bei Verwendung von Röntgen-/ UV-Strahlung oder anderen Chemikalien sind die Veränderungen sicherlich anderer Natur oder Häufigkeit. Allerdings sehe ich diese Beschreibungen als gute Anhaltspunkte in welche Richtung unsere manipulierten Pflanzen tendieren können! :)
 
G

Gast1535

Gast
RE: Mutationszüchtung - Projekt 2014 [Teilnehmer gesucht]

Na ja, der Name der verschiedenen Mutanten haengt ja von zwei Dingen ab:
- welche Sorte wir nehmen
- wie die einzelnen Mutanten jener Sorte sind

Die Namen sollten wahrscheinlich erst nach Testen der verschiedenen Mutanten gegeben werden. Und da es verschiedene Mutationen pro Sorte gibt, werden es wohl auch verschiedene Namen sein.

Kann zum Beispiel sein, dass wir die Mutanten-Bhuts dann so nennen muessen:
- "Micro Jolokia"
- "Versager-Jolokia"
- "Bhut Jolokia Hellraider"
- etc.
:)

Weitere Sortenvorschlaege:

- CGN 21500
- Pink Tiger
Schon mal die Sorte "Pink Tiger" gesehen? Die sieht doch schon jetzt total scharf aus! Ich habe es geschafft, bereits mit dem Zuechter in Verbindung zu stehen. Aber Samen gibt er wohl nur recht selten heraus, bleibe dran. Wenn ich es schaffen sollte, diese Samen zu bekommen, werde ich unter Garantie diese Sorte vermehren! Die sieht doch schon jetzt wie ein wahrer Mutant aus!
Pink Tiger: http://thehotpepper.com/topic/43175-pink-tiger-seeds/page-2
 
Oben Unten