Mutationszüchtung - Projekt 2014 [Fazit & Ausblick]

Welche Sorte sollen wir für die Mutationsversuche verwenden?

  • Brown Lage Habanero

    Stimmen: 36 54,5%
  • Aji Verde

    Stimmen: 9 13,6%
  • Campane

    Stimmen: 4 6,1%
  • Piment d´Espelette

    Stimmen: 17 25,8%

  • Umfrageteilnehmer
    66

Bluesman

Jolokiajunkie
Beiträge
2.568
Scharob schrieb:
Wenn keine Mutationen zu finden sind, können wir die Beeren dann essen?

Ein Mutationpflanz ist nicht giftig. Natürlich kannst du sie essen.
Glaube dass der EMS-konzentrazion nicht genüg war. Oder behandlungzeit.[/u]
 

eteeric

Dauerscharfesser
Beiträge
743
Update von mir.

Von den 412 ausgesähten Samen sind über 250 gekeimt.
Davon sind ca 10 ohne Keimblätter gekeimt und man sieht von ihnen nur noch der Stängelstumpf in den Anzuchtboxen.
Ungefähr weitere 10 haben beim, oder kurz nach dem Pikieren das Zeitliche gesegnet.

Einige sind extrem klein, und einige haben schon etwas merkwürdige Blattformen.
Aber im Großen und Ganzen sehen die meisten doch recht normal aus.

Ich werde sie so lange wie möglich behalten, Platz hab ich genug, mal schauen was aus ihnen noch wird.

Ca. 170 St. hab ich in alle verfügbaren 7er bis 9er Töpfe piekiert, ca. 50 St. stehen noch in den Anzuchtboxen, und 12 St. hab ich direkt in den Garten gepflanzt.










Gruß Eric
 

Xocolatl

Jalapenogenießer
Beiträge
281
Hey Leute! ;) Wie siehts bei euch aus? Ich denke es ist mal wieder Zeit für ein Update. Anbei noch einmal der Link zu unserer Versuchsdokumentation. Hat schon jemand ungewöhnliches Wachstum zu beobachten? :) Würde mich freuen, wenn ihr eure Daten im LINK aktualisiert und hier vll ein Bilderupdate posten könnten. LG Xoco

LINK ZUR DOKUMENTATION DES PROJEKTS
 

JasonV

I´m the one who knocks
Beiträge
2.876
Bei mir gibts keine großen Auffälligkeiten, ausser bei 2 Pflanzen die die gleiche komische Blattform haben.



 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Ehrenmitglied
Beiträge
21.905
Seltsame Blattformen können aber auch durch andere Dinge als eine Mutation kommen:

- Schädlinge an den jungen Trieben (die sind meistens wieder weg)
- zu stark vorgedüngte Erde für ganz junge Pflanzen
- Keimlinge wurde vielleicht im Samenkorn durch die Behandlung geschädigt
 

JasonV

I´m the one who knocks
Beiträge
2.876
Schädlinge kann ich ausschliessen.
Zu stark vorgedüngte Erde kann ich ausschliessen - standen in Anzuchterde.
Schädigung des Samenkorns - könnte ich mir gut vorstellen :)
 

joba

Chiligrünschnabel
Beiträge
66
Hab nur eins, mein 4 Blatt, das etwas merkwürdig aussieht. Eine Verzweigung gleich nach den Keimblättern
IMG_0008.JPG



Langsam werde ich wohl zum selektieren anfangen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

chili-jamiro

Jalapenogenießer
Beiträge
106
Bei mir bisher auch leider keine Auffälligkeiten, habe allerdings mittlerweile aus Platzgründen selektieren müssen. Hab 1 Referenzpflanze von den unbehandelten behalten, dann noch die Spätkeimer bzw die mit Auffälligkeiten wie ungewöhnliche Keimblätter (das waren 8 Stück) und 7 von den "normalen". Bin ich bei 16 Pflanzen, davon 15 behandelt.
 

blackmind_75

Dauerscharfesser
Beiträge
1.044
Ich bin raus :(
Bei mir sind leider alle eingegangen, keine Ahnung woran es gelegen hat.
Die sind eh schon alle sehr sehr langsam gekeimt und dann, mit Andeutung des ersten echten Blattpaares, haben sie nach und nach den Löffel abgegeben.
An Auffälligkeiten hatte ich nichts dabei!
 

Therapiebedürftig

Dauerscharfesser
Beiträge
1.101
Huhu!
Sorry dass ich so wenig schreibe, viel um die Ohren. Diejenigen die überlebt haben (etwa 25) leben und WACHSEN endlich! Juhu =))
 

Xocolatl

Jalapenogenießer
Beiträge
281
Na, das klingt doch im Grunde alles sehr schön! :) Auch wenn möglicherweise bei einigen Pflanzen eingegangen sind, so bietet dieses Forum trotzdem die Möglichkeit sich weiter mit den anderen Versuchsteilnehmern auszutauschen und ihre Ergebnisse zu verfolgen. Ich hoffe also ihr habt trotzdem weiter Spaß am Projekt und diskutiert weiter fleißig mit! ;) GLG an alle
 

Scharob

Habanerolecker
Beiträge
334
Ich habe nun selektiert und habe 25 Pflanzen abgegeben. Nächste Woche werde ich noch welche abgeben, sodass ich am ende wirklich nur noch 30 Pflanzen habe.
Ich kenne die Abnehmer persönlich und werde mir die Pflanzen später mal anschauen. ;)

Die Pflanzen abgeben ist besser als sie in den Müll zu feuern. :angel:

MfG Scharob
 

Dani

Chiligrünschnabel
Beiträge
30
Bei mir wachsen 21 Keimlinge vor sich hin. Es sollten eigentlich 10 mehr sein, aber bei den letzten 10 ist nichts mehr rausgekommen, nachdem ich die gekeimten Samen von der Küchenrolle in die Steinwolle gesteckt habe.
Ich habe einen Keimling dabei, der extrem langsam wächst, sonst sehen sie ganz normal aus, auch die zwei mit drei Keimblättern.

LG,
Daniel
 
Oben Unten