Naturfotografie - Tiere - Pflanzen - Landschaften


Hangu

Naturfreund
Beiträge
7.335
Da ich zu dem erlauchten Kreis der 2 Mio. Benutzer gehöre bei dessen Toyota die Benzinpumpe ausfallen kann, musste ich mich gestern wegen des Recalls auf den Weg machen... 205 km eine Strecke zu Toyota.
Nun hatte ich keine Lust bei denen 3 Stunden für deren "Operation" mit Maske herumzusitzen, so habe ich mich dort etwas umgesehen und ordentlich nass regnen lassen.
Nach 10 Minuten Weg... Ein paar Aufnahmen aus der Umgebung dort, es war dunkel, grau und Regen.









Auf dem langen Rückweg habe ich dann viel Zeit damit verbracht mich mal rechts und links vom Highway um zu sehen.
U.a. gab es viele Kraniche zu sehen wie diese.

Weitere Fotos müssen noch aussortiert werden.
Die neue Benzinpumpe hat den Rückweg mit dann insgesamt 300 km erst einmal gut überstanden - immerhin, 500 km haben mir dann auch gereicht. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Hangu

Naturfreund
Beiträge
7.335
Einige weitere Fotos von Kranichen wie man sie auch hier selten sieht.
So sah es auf einer Weide am Highway aus - ich musste/habe dort einfach angehalten als ich sie gesehen habe. :rolleyes:


Kurze Flugübungen, unten auf der Weide sind weitere Kraniche zu sehen


Ein paar Herbstfarben im Hintergrund


Diese beiden, hoch am Himmel, sind besonders interessant. Der obere wird versuchen im Windschatten zu fliegen...


er fliegt nun etwas tiefer.


Das sieht doch schon gut aus, parallel und synchron ist der Flügelschlag.


Perfekt, besser geht es nicht! :thumbsup:
 

Ogtutchili

Jolokiajunkie
Beiträge
3.560
Da ich hier selten poste, mal ein paar Eindrücke aus dem Harz. Ein wunderschöner Miniurlaub, da wir auf Ausland, Flüge und Kreuzfahrten verzichtet haben.
Harz. Beginn des Rehberger Grabens. Sandkuhle.
Pilz gabs überall.
Der Verfall der Nadelwelt hat mich geschockt, durch eine Hinweistafel wurde ich darauf aufmerksam gemacht: Nein, nicht der Borkenkäfer, der Wald selber will sich renaturieren.
Hier werden alle Nadelbäume einfach zufrieden gelassen. Der Mensch holt nur das tote Holz raus, rüstet nicht nach. Macht der Wald alleine. Umwandlung über Jahre vom Nadelwald zum Mischwald. Beeindruckend.




Ein Blick auf den Oderteich
Ein letzter Abend
das wars schon wieder. Zack, sind wir wieder zu Hause.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hangu

Naturfreund
Beiträge
7.335
Einige der wahrscheinlich letzten Fotos mit Herbstfarben bevor die graue Zeit beginnt:

Im Wald, zuletzt haben wir unsere Meisen im Frühjahr besucht. Sie haben uns sofort erkannt und es ging ohne zu zögern zur Sache auf die Hand.
Diese kennen wir schon drei Jahre, sie sieht immer klein und zerrupft aus.


Danach wieder mal zum See runter


Im Garten ist es derzeit auch bunt - der Dark-eyed Junco schaut sehr neugierig, es hat geregnet und er ist etwas nass


Ein anderer See, mit herbstlichem Ufer und ein paar Merganser im Wasser weit weg


Ein Ruby-crowned Kinglet im Garten, extrem unruhig und halb so gross wie ein Spatz. Ich weiß nicht, ob es einen Vogel gibt der noch zappeliger ist.
Den zu fotografieren bedeutet sehr viele Blätter und Aeste auf den Fotos zu haben und sonst nichts. :woot: :rolleyes:


Die andere Seite vom See oben, mit herbstlichem Mischwald.
Kaum einer besucht diesen See, er ist grad mal 2 km lang, evtl. ein paar Camper im Sommer oder im Winter der ein oder andere Angler zum Eisangeln.
 

Seneca

Spice-Wizard
Beiträge
3.107
Da ich hier selten poste, mal ein paar Eindrücke aus dem Harz. Ein wunderschöner Miniurlaub, da wir auf Ausland, Flüge und Kreuzfahrten verzichtet haben.
Harz. Beginn des Rehberger Grabens. Sandkuhle.
Pilz gabs überall.
Der Verfall der Nadelwelt hat mich geschockt, durch eine Hinweistafel wurde ich darauf aufmerksam gemacht: Nein, nicht der Borkenkäfer, der Wald selber will sich renaturieren.
Hier werden alle Nadelbäume einfach zufrieden gelassen. Der Mensch holt nur das tote Holz raus, rüstet nicht nach. Macht der Wald alleine. Umwandlung über Jahre vom Nadelwald zum Mischwald. Beindruckend.




Ein Blick auf den Oderteich
Ein letzter Abend
das wars schon wieder. Zack, sind wir wieder zu Hause.
Ich weiss nicht was ich sagen soll.... Erinnerungen werden wach. Claustal-Zellerfeld, St. Andreasberg. Ich bin erschüttert. War da so oft zum Wandern, als ich noch in Kassel gewohnt habe.

Edit: Ich hätte mal lesen sollen, was du geschrieben hast @Ogtutchili . Die Renaturierung zum Mischwald ist natürlich ok. In meiner Heimat dem Schwarzwald, ist das ja auch so aber total krass wenn man diese dunklen Wälder gewohnt ist und alles irgendwann so licht wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hangu

Naturfreund
Beiträge
7.335
...Ich bin erschüttert....Die Renaturierung zum Mischwald ist natürlich ok. In meiner Heimat dem Schwarzwald, ist das ja auch so aber total krass wenn man diese dunklen Wälder gewohnt ist und alles irgendwann so licht wird.
Als ich gestern diese Aufnahmen gesehen habe war ich auch heftig erschrocken - eigentlich bin ich es immer noch.
Mal ehrlich, diese von dir so genannten dunklen Wälder sind keine. In der Regel handelt es sich um Holzplantagen in denen die Nadelbäume in Reih und Glied stehen wie die Soldaten, sog. bewirtschaftete Wälder. Wie aus solch einem Nadelwald, wie dem gezeigten Rest und sauren Boden, ein Mischwald ohne vorhandene Laubbäume werden soll würde mich interessieren.
Erkennen kann ich es auf den Fotos nicht. Alles was hochkommt, und einmal ein Baum werden will, sieht wie Fichte oder Tanne aus. Der alte Rest brennt gut!
Dazu kommt die offensichtlich jetzt schon vorhandene Trockenheit (s. Oderteich). :thumbsdown:
Ich mag das wirklich nicht gerne schreiben, aber für mich sieht es dort nicht gut aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ogtutchili

Jolokiajunkie
Beiträge
3.560
diese von dir so genannten dunklen Wälder sind keine.
Hi Hans @Hangu und Mathias @Seneca , das wird so sein. Die Fotos, die ich eingestellt habe, sind nicht typisch für das Naturschutzgebiet Harz. Im Schutzgebiet sieht es teilweise schlimmer aus, Hektarweise komplett braun.
Für eben diese Naturschutzgebiete waren auch Fotos auf den Hinweistafeln mit einem zeitlichen Unterschied von 8 Jahren. Da waren ca. 50% Baumbestand wieder hergestellt und es kam das Wort Mischwald im Text vor. Ohne Aufforstung, also menschliches Zutun. Das gibt mir schon ein wenig Hoffnung.
 

Gigglebug

Habanerolecker
Beiträge
570
Ich hätte ein Tierbild, allerdings nicht in der freien Natur. Ich hab mal wieder Charlotte eingefangen (unsere Spinne) und ich wüsste wirklich gerne was für eine das ist.

Darf ich das Bild hier posten? Kennt sich wer aus? Nicht dass jemand iwie ne Phobie hat, daher frag ich lieber vorher.
 

Fly

Chilitarier
Beiträge
1.298
Ich hätte ein Tierbild, allerdings nicht in der freien Natur. Ich hab mal wieder Charlotte eingefangen (unsere Spinne) und ich wüsste wirklich gerne was für eine das ist.

Darf ich das Bild hier posten? Kennt sich wer aus? Nicht dass jemand iwie ne Phobie hat, daher frag ich lieber vorher.
Zeig :inlove: ich mag spinnen .
Der Rest ihr inklusive Mann schreien wie kleine Mädchen :D
 

Oben Unten