Neulingshilfe Tageslichtanbau 2015


mph

Indoor- und Balkonanbauer
Ehrenmitglied
Beiträge
21.582
Ich hätte beinahe vergessen, einen Thread für den Tageslichtanbau mit den Neulingen für dieses Jahr aufzumachen :whistling:

Mitte bis Ende Febuar starten wir hier nochmal mit einem zweiten Durchgang mit einer Anzucht mit Tageslicht für die, die kein Kunstlicht einsetzen möchten. Früher sollten wir auf keinen Fall beginnen, denn fast immer reicht in unseren Breitengraden das Licht am Fenster vor Mitte bis Ende Februar nicht aus.

Wer mitmachen möchte, kann mir eine PN schreiben oder sich hier im Thread melden. Damit nicht ganz der Überblick verloren geht, mache ich auch hier eine Teilnehmerliste. Aber auch wer nicht auf der Teilnehmerliste steht kann natürlich rein schauen und die Neulinge mit Tipps unterstützen.

Teilnehmer:
- mph und Moderatorenteam
- Crazy-Flyer
- Anaphylax
- fanatics
- Taunuswaldfee
- Wotsefak
- Gusa
- turco
- Chillaxer
- Shen
- HH_No
- Smøren
- VreniRi
- frechschnute
- pum
- DarkInvest
- Khali F. Storch
- Rago
- JackPower
 

Crazy-Flyer

Balkonfarmer
Beiträge
309
Nabend zusammen!

Ich habe schon die ganze Zeit auf den Thread gewartet und mich gefragt, wann es denn endlich losgeht. :cool: Freue mich schon wie bolle drauf! :w00t:

Je nach dem, wie man will, ist es schon meine zweite Saison. Hatte letztes Jahr schon mal mit einer gekauften Rocoto und einer gesäten Jalapeno angefangen. Dieses Jahr möchte ich das Ganze dann etwas größer aufziehen und nachher 5-6 Pflanzen bis zur Ernte ziehen. Mehr Platz habe ich leider nicht, da ich mir den Balkon mit Kräutern, Tomaten und den Pflanzen meiner Freundin (Zitrone, Orange, Ananas, Erdbeeren und Blumen) aufteilen muss. ;) Wird aber alles Tageslichtanbau.

Mich juckt es ja jetzt schon schwer in den Fingern, ein paar Samen zu versenken. :devilish: Aber da wir nur ein Südwestfenster haben und der Balkon sogar West- bis Nordwest-Ausrichtung hat, muss ich mit erschwerten Bedingungen kämpfen. Da nehme ich mir bisher noch etwas Zeit, oder?

Würde mich auf jeden Fall freuen, mich hier dran hängen zu dürfen. :rolleyes:
 

Chillaxer

Chiligrünschnabel
Beiträge
11
Erstmal servus zusammen aus Bayern,

wie auch meinen Vorredner bin ich schon ziehmlich heiß drauf mit der Aussaat für 2015 zu beginnen.
Heuer ist meine 2. Saison, letztes Jahr hab ich erst gegen Ende März gesät.
Letztes Jahr hatte ich das Gefühl, dass es fast ein bisschen zu spät war, auch weil mir die Sonne meine Pflanzen "noch leicht verbrannt" hat. Reif sind die meisten allerdings dann doch geworden, auch wenns erst gegen September/Oktober war.

Auch wenn es hier schon hundertmal diskutiert wurde:
Lieber noch bis Mitte Februar warten oder gleich beginnen?
Ausgangssituation: Südfenster, Temperatur ca 23°C.

Eine weitere Idee von mir war, da die Stelle an der meine Pflanzen am Anfang stehen werden über einem Heizkörper ist, eine Art Kiste (auf 3 Seiten und oben zu) aus Holzplatten zu Bauen, mit der Stichsäge ein Loch in Form der Schale ausschneiden wo die Schale (Tomaten oder Karottenschale) mit den Pflanzen "eingelegt werden, und auf der offenen Seite die warme Heizungslust hineinzuleiten.
Also zusammengefasst, die Schale von unten mit Heizungsluft zu heizen.
Wäre so etwas gut oder eher nicht, weil z.B. das Verhältnis aus Licht und Temperatur nicht stimmt und die Pflanzen eventuell "spargeln" würden.
 

baum89

Chilitarier
Beiträge
2.269
Also für die Keimung ist es gut, wenn es warm ist.

Danach sollte die Temperatur nicht zu hoch werden. Die Kombination aus Licht und Temperatur muss stimmen, sonst spargeln sie. Bei wenig Licht also niedrige Temperatur. Wenn es dann im Laufe des Jahres "heller" wird kann auch die Temperatur höher sein.

Meine Keimlinge stehen jetzt am Südfenster bei 15-17°. Sie wachsen dann nur sehr langsam. Dafür spargelt aber nichts.

Wann beginnen: Das ist immer so eine Frage. Viele raten zu Mitte/Ende Februar. Es gibt aber auch einige die schon deutlich früher anfangen und auch ordenliche Pflanzen haben. Ich selbst habe eine Pflanze im November gesät und die ist super gewachsen trotz des schwachen Lichts. Also möglich ist es schon.

Aber wenn du Mitte Februar startest hast du immer noch eine tolle Erne in Aussicht, wenn alles klappt. Also sehe ich da auch kein Problem!
 

oophag

Baccatarier auf Abwegen...
Globaler Moderator
Beiträge
9.328
Vor allem musst du bei Heizungsluft bedenken, dass diese sehr trocken ist. Du bekommst also evtl. Probleme beim feucht halten. Außerdem mögen viele ungewollte Tierchen die trockene Heizungsluft...
Also schau besser ob du einen unproblematischeren Standort findest!
 

bito

Chilitarier
Beiträge
1.204
Es kommt auch immer dasrauf an wo jeder wohnt.
Bei uns in Wels ist eigentlich mildes Klima, da geht es schon früher als bei einem Freund von mir der in Rohrbach (Mühlviertel) zu Hause ist.
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Ehrenmitglied
Beiträge
21.582
Crazy-Flyer schrieb:
Mich juckt es ja jetzt schon schwer in den Fingern, ein paar Samen zu versenken. :devilish: Aber da wir nur ein Südwestfenster haben und der Balkon sogar West- bis Nordwest-Ausrichtung hat, muss ich mit erschwerten Bedingungen kämpfen. Da nehme ich mir bisher noch etwas Zeit, oder?

Würde mich auf jeden Fall freuen, mich hier dran hängen zu dürfen. :rolleyes:
Auch wenn es schwerfällt, solltest du lieber noch ein paar Wochen mit der Aussaat warten. Wenn du nicht einen relativ kalten und gleichzeitig hellen Fensterbankplatz hast, wie von Baum89 beschrieben, wird wahrscheinlich alles spargeln. Allerdings wächst auch an einem kühlen Fenster alles extrem langsam, so dass es schnell zur Geduldsprobe wird.

Chillaxer schrieb:
Heuer ist meine 2. Saison, letztes Jahr hab ich erst gegen Ende März gesät.
Letztes Jahr hatte ich das Gefühl, dass es fast ein bisschen zu spät war, auch weil mir die Sonne meine Pflanzen "noch leicht verbrannt" hat. Reif sind die meisten allerdings dann doch geworden, auch wenns erst gegen September/Oktober war.

Auch wenn es hier schon hundertmal diskutiert wurde:
Lieber noch bis Mitte Februar warten oder gleich beginnen?
Ausgangssituation: Südfenster, Temperatur ca 23°C.
...
Also zusammengefasst, die Schale von unten mit Heizungsluft zu heizen.
Wäre so etwas gut oder eher nicht, weil z.B. das Verhältnis aus Licht und Temperatur nicht stimmt und die Pflanzen eventuell "spargeln" würden.
Wenn dir die Pflanzen im Sommer etwas verbrannt sind, hat das mit fehlender Gewöhnung an das Sonnenlicht (UV-Strahlung) zu tun. Das UV-Licht wird größtenteils durch die Fensterscheiben geblockt. Deshalb gewöhnt auch keine frühere Aussaat mehr ans Sonnenlicht. Das muss man behutsam im Frühjahr selbst erledigen, indem man die Jungpflanzen zeitweise in die Sonne stellt, wieder rein nimmt, wieder in die Sonne stellt, usw. oder indem man sie im Halbschatten daran gewöhnt bevor es richtig in die Sonne geht.

Zur Aussaat habe ich oben bereits geschrieben.

Zusätzlich heizen sollte man lassen. Man braucht nur mehr Licht, damit die Keimlinge und Jungpflanzen nicht spargeln. Und wenn die Sonne mal wieder anfängt mehr zu scheinen ist es auch hinter der Fensterscheibe schnell warm genug. Nur bis zum Keimen halte ich zusätzliches wärmen für sinnvoll. Dann keimt es viel schneller.
 

Anaphylax

MacGyver
Beiträge
958
Ich warte auch schon auf den Thread und endlich ist er da! :D

Ich würde mich hier auch gerne Anschließen.
 

baum89

Chilitarier
Beiträge
2.269
Ja. Da kann ich mich Jerry nur anschließen. Auch wenn es nicht meine erste Saison ist und ich schon einiges versenkt habe, werde ich hier rein schauen und helfen wo ich kann
 
G

Gast6359

Gast
Ja super thread ,hab auch gewartet darauf ,hab aber schon früh begonnen ohne nachteil da im letzten Jahr alles zu lang mit dem abreifen gedauert hat.es wächst langsam alles aber trotzdem Gut.mfg Marcel
 

Oben Unten