Nicht symmetrische Blätterform


Andreas1

Chiligrünschnabel
Beiträge
19
Hallo, es ist mein erstes mal dass ich Chili anbaue und da ich weder Garten noch Balkon besitze, habe ich mir einen Schrank gebaut.

Bisher sieht es auch ganz gut aus, aber eine Pflanze hat ein komisches Blatt entwickelt und das nächste Blatt macht auch den Anschein, sich so zu entwickeln.

Auch an der nicht voll entwickelten Seite, ist das Grün nicht ganz so schön.

Die leichten weissen Flecken, sind denke ich Kalk Flecken? Ich kann diese einfach wegwischen. Zum Gießen benutze ich abgekochtes Leitungswasser.

Aber worauf ist diese Blattform zu schließen?

151731
 

Andreas1

Chiligrünschnabel
Beiträge
19
Danke für die schnelle Antwort! Schädlinge hatte ich keine.

Die genetischbedingte Blattveränderung klingt schon logisch, da sich das neue ja auch in die Richtung entwickelt.
 

Andreas1

Chiligrünschnabel
Beiträge
19
Warum abgekocht? Normales Leitungswasser tut es auch. Wenn keine besonderen Gründe wie zb Lampe zu nah vorliegen verwächst sich das schon mit der Zeit bzw die unteren Blätter werden später beim bilden von Seitentrieben eh abgeworfen.
Ich hatte gelesen dass dadurch das Wasser etwas entkalkt wird. Bin aber auch absoluter Neuling, was die Pflanzenzucht angeht.
 

torky

Jolokiajunkie
Beiträge
2.513
Es soll ja Leute geben die extra teuren Calciumdünger zugeben MÜSSEN um Blütenendfäule zu verhindern. Sei froh das deines scheinnbar genügend Calcium beinhaltet. Der restliche Dünger drückt den PH Wert idr in einen annehmbaren Bereich, also wie @Taunuswaldfee anmerkte... kannst du dir sparen.
 

Taunuswaldfee

☘️
Globaler Moderator
Beiträge
16.869
Es soll ja Leute geben die extra teuren Calciumdünger zugeben MÜSSEN um Blütenendfäule zu verhindern. Sei froh das deines scheinnbar genügend Calcium beinhaltet. Der restliche Dünger drückt den PH Wert idr in einen annehmbaren Bereich, also wie @Taunuswaldfee anmerkte... kannst du dir sparen.
Du hattest es zuerst gesagt mit dem Abkochen, wollte das nur bekräftigen. :)
 

torky

Jolokiajunkie
Beiträge
2.513
Hätte ja sein können das ein wichtiger Grund vorliegt wobei ich jetzt noch nicht gehört hatte das jemand Gießwasser extra abkocht. Ob durch dieses Verfahren genug Calcium abgeschieden wird ist auch fraglich. Klar bleibt ein wenig im Wasserkocher "kleben" aber merklich wohl auch nur wenn sehr geringe Mengen abgekocht werden.
 

Oben Unten