NL-Rechner - Hilfe beim Umgang mit Nährlösungen und Konzentraten


torky

Jolokiajunkie
Beiträge
2.834
Sodele Victor,
ich habs heute endlich mal geschafft und mein Windows 7 angeschmissen. Natürlich war kein Office installiert da ich Microsoft schon seid Jahren den Rücken gedreht habe und eigentlich nur mit Linux und entsprechenden Open Source Programmen arbeite. Also mal geschaut und die wollen ja allen ernstes 99€ Jährlich für Office 365! Da dachte ich mir Office 2013 tuts doch auch und habs gleich mal für 15€ als Download Version geschossen.

Also das ganze installiert, Wasserwerte eingegeben und gewünschte Daten eingetragen (12 L, EC 1,4 für die Wasserchili). Rezept aufgeschrieben und ab in den Keller, alles abgewogen, angerührt und gemessen. Ich muss sagen ich bin schwer begeistert. EC passt fast genau, ok es gab eine Abweichung von +0,08 aber das kann auch an Schwankungen vom Leitungswasser oder der Kalibrierung des EC Messgerätes liegen. Mir ist das genau genug und erleichtert die Arbeit ungemein. Lange Rede kurzer Sinn, funktioniert alles einwandfrei in Office 2013. Für jeden der mit Hydrophonic zu tun hat kann ich das ganze nur wärmstens empfehlen.
 

Alpha

Chilitarier
Beiträge
2.308
Also mal geschaut und die wollen ja allen ernstes 99€ Jährlich für Office 365!
Ja ist echt heftig. Meins läuft noch auf irgendeiner Studentenlizenz mit :angelic:
Danke für das Feedback. Schön, dass es dann bei MS Excel wenigstens alles funktioniert. Mit Open Source muss ich dann nochmal schauen wann und wie ich das hinbekomme.
Interessant auch, dass die EC Rechnung bei dir so gut aufgeht. Habe inzwischen die Erfahrung gemacht, dass es für den höheren Bereich wohl Korrekturen benötigt. Letztens für EC 1,8 angesetzt, da war der Realwert bei 1,6 oder so. Mehr Daten wären da erstmal noch hilfreich.
 

torky

Jolokiajunkie
Beiträge
2.834
Ok ich muss auch dazu sagen das meine Feinwaage auch nur 0,1g auflösen kann. Die errechneten Werte wurden also auf oder abgerundet was aber jetzt auch nicht so den unterschied machen dürfte.
Mein Windows 7 ist auch ne Studentenlizens, ich glaube wenn ich die jemals wieder neu installieren muss werde ich wohl keine Aktivierung mehr bekommen. Musste bei der eh per Telefon gemacht werden warum auch immer. Immerhin ist die jetzt schon seid 2008 oder 2009 drauf was bei Windows schon eine Seltenheit ist. Wurde aber auch nur ab und zu zum Flashen angeschmissen. Falls ich mal einen höheren EC brauche werde ich natürlich berichten, im moment dürfte 1,4 ausreichen.

Eventuell liegt der Hund ja auch wo anders begraben. Ich hatte wie gesagt für 12 Liter berechnen lassen, vielleicht gibt es bei größeren Mengen eine größere Abweichung. Konzentrat habe ich jetzt noch nicht getestet da ich noch ein wenig übrig habe und nur mal schnell dein Tool ausprobieren wollte.
 
Zuletzt bearbeitet:

jalapa

Chiliverrückte und Ex-Capsaicinmemme
Beiträge
2.023
@Alpha Zu allererst einmal ein Riesenkompliment von mir für den NL-Rechner! :thumbsup: Da hast Du etwas ziemlich Geniales zusammengebaut!

Ich habe ihn mit diversen Düngern und Excel 2010 getestet, und er funktioniert prima!
Gerade die Kombinationsmöglichkeit von verschiedenen Düngern gefällt mir sehr und dass ich nicht nur Zielwerte eingeben kann, sondern das Ganze auch noch auf die Menge der Stammlösungen runtergerechnet wird, deren Konzentration individuell wählbar ist. Sehr, sehr schön und sehr komfortabel. Die "Rezepte" sind eine wunderbare Zugabe! Daher ein Riesendankeschön, dass Du uns diesen Rechner hier zur Verfügung stellst!

Ein einziges Problem musste ich jedoch feststellen: Wenn ich selber einen Dünger eingebe, funktioniert die Berechnung bei mir nicht mehr, sondern ich bekomme eine Division durch 0 und eine Fehlermeldung vom Solver. Auch bei einer Eingabe in eine andere Zeile passiert das Gleiche, siehe Screenshot. Ich vermute, es liegt an der Formatierung der Zellen im Datenblatt "Düngemittel". Die entsprechenden Felder bei den Düngemitteln sind ausgefüllt. Die Zelle kann ich nicht selbst formatieren, da gesperrt. Ich habe den Rechner auch noch ein zweites Mal runtergeladen und mit der neuen Version probiert, der Fehler tritt immer noch auf. Kannst Du bitte mal nachsehen, woran die Fehlermeldung liegt, oder habe ich hier etwas falsch gemacht?

Screenshot1_NL-Rechner .jpg

Screenshot2_NL-Rechner.jpg

Ich werde den Recher im kommenden Sommer auf jeden Fall ganz oft nutzen und freue mich sehr über die große Arbeitserleichterung. :happy: Nochmal vielen Dank für Deine Arbeit und das Teilen hier! :thumbsup:
 

Alpha

Chilitarier
Beiträge
2.308
Danke für die netten Worte. Freut mich, dass es dir hilft :thumbsup:
Dein Problem habe ich versucht nachzuvollziehen. Die manuelle Berechnung mit selbst eingetragenen Düngern funktioniert bei mir. Mit Solver konnte ich noch nicht prüfen, da Makros hier auf dem Firmenrechner gesperrt sind. Ich hole das aber nach. Funktioniert die Berechnung bei dir denn, wenn du manuell Mengen für die Düngemittel vorgibst? Schonmal mit der Vorgabe von Startwerten für den Solver getestet?
 

jalapa

Chiliverrückte und Ex-Capsaicinmemme
Beiträge
2.023
Er rechnet bei manueller Eingabe in der Spalte C (=Menge), allerdings kommt beim NC immer die Anzeige #NV. In allen anderen Zellen, die XLS berechnet, liefert der Rechner Werte.

Allerdings ist etwas ganz komisches passiert, wenn ich dem Solver keine Mengen vorgebe. Ich habe jetzt meinen manuell eingegebenen Dünger wieder aus der Auswahl herausgenommen und statt dessen die Datenbankverknüpfung auf --- gestellt. Dann habe ich den Solver rechnen lassen. Er gibt mir dann für --- vor, ich sollte 20g ansetzen. Siehe auch hier:
Screenshot3_NL-Rechner.jpg

Schonmal mit der Vorgabe von Startwerten für den Solver getestet?
Da muss ich mal ganz blöd fragen: Wo gebe ich den die Startwerte für den Solver ein? Auch bei Menge? Wenn ich das mache, überschreibt Solver die Angaben in der Spalte einfach.
 

Alpha

Chilitarier
Beiträge
2.308
So Ute, ich habe mir dein Problem gerade nochmal angeschaut ;)

Er rechnet bei manueller Eingabe in der Spalte C (=Menge), allerdings kommt beim NC immer die Anzeige #NV. In allen anderen Zellen, die XLS berechnet, liefert der Rechner Werte.
Mit NC meinst du sicher EC?
Der EC kann lediglich für die nativ integrierten Dünger überhaupt berechnet werden. Das liegt daran, dass die EC Berechnung auf Leitfähigkeitsmesswerte zurückgreift die ich teils aus den Datenblättern der Düngemittel entnommen und teils empirisch selbst bestimmt habe. Wenn du als User nun ein Düngemittel hinzufügst existiert dort keine Basis auf derer der EC berechnet werden kann. Daher #NV.
Am einfachsten wäre es wohl wenn ich weitere gängige Düngemittel integriere. Könnte natürlich auch die Berechnung freischalten, aber dann muss man sich als User mit linearer Regression auseinandersetzen, damit da was sinnvolles rauskommen kann ;)
Die Hakaphos basis Reihe wollte ich ohnehin noch vollständig ergänzen.

Allerdings ist etwas ganz komisches passiert, wenn ich dem Solver keine Mengen vorgebe. Ich habe jetzt meinen manuell eingegebenen Dünger wieder aus der Auswahl herausgenommen und statt dessen die Datenbankverknüpfung auf --- gestellt. Dann habe ich den Solver rechnen lassen. Er gibt mir dann für --- vor, ich sollte 20g ansetzen.
Sehe ich das Problem. Auf die ppm und NPK-Werte hat das allerdings keinen Einfliuss, ebenso wenig wie auf den EC. Nur die Gesamtmenge an Dünger und Gesamtkonzentration stimmt dann nicht mehr. Ich denke ich werde noch eine Abfrage einbauen, damit das zukünftig verhindert wird. Bis dann einfach manuell die Menge [g] löschen wenn man auf "---" stellt.

Da muss ich mal ganz blöd fragen: Wo gebe ich den die Startwerte für den Solver ein? Auch bei Menge? Wenn ich das mache, überschreibt Solver die Angaben in der Spalte einfach.
Der Solver ist immer etwas tricky. Wenn er nicht konvergiert (also ein ! rausschmeißt), dann hilft es Startwerte vorzugeben. Dafür z. B. einfach eine ganze Reihe Einsen in die Spalte C (Menge) eingeben. Der Solver arbeitet nämlich genau mit diesen Zellen und ändert deren Inhalt. Hatte ich auch in der Anleitung was zu geschrieben glaube ich.
Es kann auch vorkommen, dass der Solver meint er hätte das Optimum gefunden, aber noch ein signifikanter Restfehler verbleibt (F36 "Fehlersumme"). Daher immer drauf achten, dass die Zelle nahe 0 ist. Wenn das nicht der Fall ist kann man durch manuelles ändern der Werte in Spalte C den Solver zu einer "besseren" Lösung verhelfen.

Hilft dir das?

Danke auch für deine konstruktive Mitarbeit das Tool zu verbessern, das ist top :thumbsup:
 

jalapa

Chiliverrückte und Ex-Capsaicinmemme
Beiträge
2.023
Mit NC meinst du sicher EC?
Ja natürlich, habe mich vertippt. :rolleyes:

Am einfachsten wäre es wohl wenn ich weitere gängige Düngemittel integriere. Könnte natürlich auch die Berechnung freischalten, aber dann muss man sich als User mit linearer Regression auseinandersetzen, damit da was sinnvolles rauskommen kann ;)
Lineare Regression ist jetzt nicht gerade mein Spezialgebiet. :D Mit Operations Research habe ich mich noch nie beschäftigt. In der 12. Klasse hatte ich zwar Analysis und wir haben uns mit Funktionsgleichungen auseinandergesetzt (und ich war sogar sehr gute in Mathe), aber danach brauchte ich das nie, nie wieder, und es ist wirklich schon eine Ewigkeit her. Insofern bin ich sehr dankbar, wenn ich mich da jetzt nicht einarbeiten muss. ;)

Die Hakaphos basis Reihe wollte ich ohnehin noch vollständig ergänzen.
Super! :thumbsup:

Der Solver ist immer etwas tricky. Wenn er nicht konvergiert (also ein ! rausschmeißt), dann hilft es Startwerte vorzugeben. Dafür z. B. einfach eine ganze Reihe Einsen in die Spalte C (Menge) eingeben. Der Solver arbeitet nämlich genau mit diesen Zellen und ändert deren Inhalt. Hatte ich auch in der Anleitung was zu geschrieben glaube ich.
Es kann auch vorkommen, dass der Solver meint er hätte das Optimum gefunden, aber noch ein signifikanter Restfehler verbleibt (F36 "Fehlersumme"). Daher immer drauf achten, dass die Zelle nahe 0 ist. Wenn das nicht der Fall ist kann man durch manuelles ändern der Werte in Spalte C den Solver zu einer "besseren" Lösung verhelfen.

Hilft dir das?
Ja, sehr sogar! Die Einsen in der Spalte C hatte ich tatsächlich überlesen.

So aus Deiner Erfahrung: Was ist für Dich dicht an 0? 0,5 oder 1 oder 2 oder eher 0,05?

Das mit dem manuellen Ändern in C habe ich vorher schon durch Ausprobieren gemerkt. Dass Du jetzt bestätigst, dass ich das ein guter Weg ist, hilft sehr!

Danke auch für deine konstruktive Mitarbeit das Tool zu verbessern, das ist top :thumbsup:
Ich habe zu danken für das tolle Tool! :thumbsup:
 

Alpha

Chilitarier
Beiträge
2.308
Insofern bin ich sehr dankbar, wenn ich mich da jetzt nicht einarbeiten muss. ;)
Dafür ist das Tool ja auch gedacht. Nicht jeder schlägt sich gern mit solchen Rechnungen zu Düngern rum :D

So aus Deiner Erfahrung: Was ist für Dich dicht an 0? 0,5 oder 1 oder 2 oder eher 0,05?
Wie gut die Lösung sein kann hängt eben auch vom Einzelfall ab. Je mehr Komponenten man verwendet, desto besser wird i. d. R. die Approximation. Eine gute Näherung liegt im Bereich unter 0,1 bei der Fehlersumme, würde ich so nach dem Bauchgefühl sagen. Die Nährstoffverhältnisse werden ja angezeigt bei der jeweiligen Mischung. Muss nur der User entscheiden ob ihm das ausreicht oder ob er weiter daran feilen möchte.

Was ich noch vergessen hatte zu sagen: Du solltest die Ziel-NPK-Werte immer normiert auf N eintragen. Oben hattest du auf P normiert ;)
 

jalapa

Chiliverrückte und Ex-Capsaicinmemme
Beiträge
2.023
Was ich noch vergessen hatte zu sagen: Du solltest die Ziel-NPK-Werte immer normiert auf N eintragen. Oben hattest du auf P normiert ;)
Stimmt, das hatte ich gesehen und mich gefragt, wieso das gerade auf P normiert ist. :banghead:
Da muss ich noch mal in die Anleitung gucken, wo ich das einstelle.
Danke für den Hinweis, ich ändere das gleich! :thumbsup:
 

jalapa

Chiliverrückte und Ex-Capsaicinmemme
Beiträge
2.023
Ganz lieben Dank! :thumbsup: :happy:
Dann kann ja die Hydrosaison kommen!
Ich werde mir gleich die neue Version herunterladen. :joyful:
 

phlinn1337

Chiligrünschnabel
Beiträge
83
Also, ich habe mir jetzt Ms Office 2010 besorgt aber habe heute keine zeit mehr zum ausprobieren. Wenn es nicht funktioniert kaufe ich mir wohl auch Office 2013. Nun habe ich mir auch einen neuen Dünger besorgt und frage mich, wie ich den am besten eintrage.
Auf der Vorderseite steht 27% N. Aber auf der Rückseite steht: 18 % N; Enthält Ammonium 6%, Amidstickstoff 11% und Nitrat 10%. :woot:
 

jalapa

Chiliverrückte und Ex-Capsaicinmemme
Beiträge
2.023
Also, ich habe mir jetzt Ms Office 2010 besorgt aber habe heute keine zeit mehr zum ausprobieren. Wenn es nicht funktioniert kaufe ich mir wohl auch Office 2013.
Ich habe Office 2007, und der NL-Rechner funktioniert ganz wunderbar. Office 2013 nur wegen des NL-Rechners anzuschaffen ist nicht nötig.
 

Alpha

Chilitarier
Beiträge
2.308
Nun habe ich mir auch einen neuen Dünger besorgt und frage mich, wie ich den am besten eintrage.
Auf der Vorderseite steht 27% N. Aber auf der Rückseite steht: 18 % N; Enthält Ammonium 6%, Amidstickstoff 11% und Nitrat 10%. :woot:
Der Rechner differenziert nur zwischen zwei Stickstoffformen: Nitrat (NO3) und Ammonium (NH4). Du kannst dir also für den Amidstickstoffanteil aussuchen wie du ihn formal den beiden Spezies zuordnest ;)
 

Oben Unten