No a Münchner


HatchChileFestival

Chiligrünschnabel
Beiträge
17
Servus,

Mit Chillies habe ich dieses Jahr erst durch einen blöden Zufall angefangen. Ich habe mir für ein paar Balkonpflanzen selber Kompost gemacht und darin ging ein Samen auf. Erst vermutete ich, dass es ein Melonensamen war. Wäre zwar nie was auf dem Balkon geworden, aber aus purer Neugier habe ich es halt eingetopft und wachsen lassen. Nach den Keimblättern war es klar, dass es Capsicum sein muss - aus Speiseabfällen. Das war letztes Jahr im späten Oktober. Ohne Licht usw. wuchs das so vor sich - ein bisserl kümmerlich - hin. Seit März trägt es 4 Früchte/Beeren und ich bin immer noch nicht sicher, ob es nun eine Jalapeno (hoffe ich) oder doch nur eine kümmerliche Paprika ist. Grade reift die erste rot ab und in 2-3 Wochen weiß ich es dann.

Wie auch immer, das Dingensbums aus den Speiseabfällen hat mich auf die Idee gebracht, meine geliebten Habaneros anzubauen. Momentan wachsen Habanero Orange, von Pepperworld kommen wohl nächste Woche noch Habanero Red, NuMex Suave Red und Red Savina (als Pflanzen). Samen diverser Chinensen hatte ich auch schon einige eingesetzt, ein paar lagen ein paar Jahre im Gefrierschrank. Da rührt sich aber nach über 2 Wochen noch gar nix, mal schauen. Ich weiß, dass ich zu spät damit dran bin, selbst wenn die noch keimen. Macht aber nix, ist ja bloß ein Experiment. Werde sie dann halt ggf. überwintern oder wenn ich 1, 2 reife Beeren zusammenbringe ein paar Samen (verhütet) aufheben für's nächste Jahr - wenn sie schmecken. Oder aus Stecklingen weiterkultivieren. Schau mer mal.

Für das nächste Jahr will ich es dann richtig angehen. Ich kenne mich mit Gemüse- und sonstigem Anbau recht gut aus, nur bei Chillies bin ich totaler Grünschnabel. Komischerweise habe ich schon fast alles in meinem Leben angebaut, nur nie Capsicum. Meine Voraussetzungen sind nicht optimal. Mitten in der Stadt, kein Garten. Positiv ist aber, dass ich einen riesigen verglasten Balkon habe (ca. 13x1,30m) in Südausrichtung. Also fast ein kleines (leider unbeheiztes) Gewächshaus.

Nächstes Jahr möchte ich dann etwas professioneller rangehen, wenn auch nicht übertrieben. Ich will prozentual nicht mehr so viele Superhots und sehr scharfe Chillies anbauen, dafür mehr auf Geschmack Wert legen. Ich mag scharf, aber Geschmack (diverse aromatische Geschmacksnoten) ist mir fast noch wichtiger. Habe schon ordentlich hier gestöbert und die Salvador de Bahia hat mich von der Geschmacksbeschreibung her voll angemacht. Leider gibt es die wohl nirgends als Samen in einem Chillishop. Da müsste ich hier dann jemanden um möglichst ungekreuzte Samen bitten - natürlich gegen Bezahlung. Ansonsten ist meine Grobplanung endlich mal zumindest eine Rocoto, da würde ich gerne Hinweise auf eine geschmackvolle Sorte annehmen, die auch nicht gleich 4 m Höhe braucht. Dazu möchte ich noch eine Thai Chilli anbauen, da ich gerne thailändisch esse (habe dort mal als Jugendlicher 2 Jahre gewohnt). Ansonsten noch ein paar "gschmackige" Arten, die auch scharf oder mild sein dürfen. Superhot muss nicht sein, da die doch nur eingeschränkt nutzbar sind.

Für Tips und Hinweise für's nächste Jahr bin ich dankbar.

Werner
 

2Beers

der ums Gewächshaus tanzt
Beiträge
1.734

2Beers

der ums Gewächshaus tanzt
Beiträge
1.734
Ich wünsch dir natürlich alles Gute für deine aktuelle und kommende Saisonen ;)

Von der Salvador dürft ich noch original Saatgut haben und evtl auch von 2017, könnt ich dir gern im August aufm Bayern-Treffen geben ;)
 

torky

Jolokiajunkie
Beiträge
2.502
Erst mal Willkommen!

will prozentual nicht mehr so viele Superhot
Welche Superhots? Ich lese da keine einzige raus. Schließ dich zur Erntezeit mal mit Mario @Biergott kurz dann darfst du sicher mal eine ordentliche Superhot mit reichlich Aroma probieren. Oder besser noch Erntetreffen in Oberursel da wird dich die Auswahl sicherlich erschlagen und es gibt dort wirklich jeden Schärfegrad und Geschmack was Chilis so hergeben zu erleben.
 

HatchChileFestival

Chiligrünschnabel
Beiträge
17
Das rührt daher, das die @streuner auf nem Markt entdeckt und mit nach Deutschland gebracht hat ;)
Jo, habe ich gelesen.

Wie nur eingeschränkt nutzbar? Saucen, Pulver, verkochen, candieren und und und ;)
Naja, ich esse Chillies am allerliebsten im Ganzen - also direkt in's Essen geschnibbelt oder einfach frisch in den Mund gesteckt :) Da kann man Superhots nur in geringsten Dosen verwenden.

@torky: Apropos Superhots - bei den hoffentlich tlw. noch aufgehenden Samen sind schon noch welche dabei, z.B. Bhut Jolokia, Trinidad Scorpion usw. Ich kenne die schon, auch schon mal eine ganze auf einen Sitz gegessen - hätte ich nu doch nicht machen sollen :)

@2 Beers: Danke für Dein großzügiges Angebot. Bayerntreffen? Da muss ich mich noch schlau machen.
 

2Beers

der ums Gewächshaus tanzt
Beiträge
1.734
einfach frisch in den Mund gesteckt
Das macht @Edi auch mit den scharfen ;)
@2 Beers: Danke für Dein großzügiges Angebot. Bayerntreffen? Da muss ich mich noch schlau machen.
In meiner Signatur findest du den Link zum letztjährigen Niederbayern Treffen, dieses Jahr wird es wieder ein Treffen geben, wann und wo ist aber noch nicht sicher, aber vermutlich wieder im August ;)



Erntetreffen in Oberursel
Auch da sind wir vertreten, ist absolut ein Besuch wert ;)
 

HatchChileFestival

Chiligrünschnabel
Beiträge
17
Das macht @Edi auch mit den scharfen ;)
Der isst wohl gerne alleine? Oder seine Lebensgefährtin/Freundin/Ehefrau/Freunde ist/sind auch chilli-verrückt. Meine Lebensgefährtin schreit schon, wenn ich zuviel 0815-Tabasco oder Jalapenos aus dem Glas in's Essen mische. Meine Blair Ultra Death - Sauce erregt immer höchste Abneigung, wenn sie mir beim Reinmischen zuschaut. Ich "versaue" das von ihr gekochte Essen damit, angeblich. Das Gute ist, dass ich hoffe, nicht mehr auf Industriesaucen ab Ende diesen Jahres angewiesen zu sein. Da weiss sie dann nicht, was drin ist :))))

Aber wehe, sie probiert versehentlich. Muss wohl noch einen Tresor für Chillies/Saucen anschaffen.

In meiner Signatur findest du den Link zum letztjährigen Niederbayern Treffen, dieses Jahr wird es wieder ein Treffen geben, wann und wo ist aber noch nicht sicher, aber vermutlich wieder im August ;)
Na, wenn es in den Terminplan reinpasst, bin ich gerne dabei.
 

HatchChileFestival

Chiligrünschnabel
Beiträge
17
Verschmeckt habe ich es ja schon lange. Nur bin ich - sehr komischerweise - nie auf die Idee gekommen, Chillies anzubauen. Und das obwohl ich schon bald jedes Kraut, Gemüse und Obst angebaut hatte (früher, in meiner Jugend). Irgendwie war da wohl immer der falsche Gedanke - sind tropisch - wird eh kaum richtig funktionieren - lohnt sich nicht. Erst jetzt nachdem ich die "Kompostpaprika" versehentlich wachsen hab lassen bin ich auf die Idee gekommen, mich in Bezug auf Chillies schlau zu machen. Und da kam mein alter Behälter mit Gartenutensilien gleich wieder zu neuem Leben. Chillies esse ich schon lange und dauernd. Auch superscharfe habe ich schon im Ganzen gegessen - nur werde ich das nicht mehr tun :) Man wird älter und vernünftiger und muss keine Rekorde mehr brechen, stattdessen bin ich jetzt Feinschmecker mit Fokus auf ausgewogenem und interessantem Geschmack. Ordentlich Schärfe darf schon sein, aber primäres Ziel ist das sicher nicht mehr.
 

Oben Unten