Öl haltbar machen??


Bhutzzeliese

Chiligrünschnabel
Beiträge
7
Na dann wollen wir mal.
Getrocknete Chillis in Öl einlegen ist ja eine nette und gute Art der Konservierung.
Ich habe auch schon gelesen, dass man am besten, wenn frische Chillis verwendet werden sollen, den Wasseranteil in den Früchten durch erhitzen in dem zur Verwendung kommenden Öl erhitzen soll. Warum, dass ist mir bekannt.
Manche sagen nun man soll eine Temperatur von 90-100 Grad anstreben andere sagen maximal 80 Grad.
Nun zu meinen Fragen!
1. Welche Temperatur würdet Ihr empfehlen?
2. Ob Frisch oder getrocknet, ist doch egal? Die Haltbarkeit wird doch in jedem Fall verlängert?
3. Ich möchte Öle aus meinen Trinidad Red Scorpion und Bhut Jolokia machen. Wobei mir die Bhut von ihrer fruchtigkeit besser gefällt.
Wieviele Früchte getrocknet/frisch würdet Ihr nehmen auf einen halben Liter Olivenöl?
?
4. Wie lange sollte man die Früchte unter Hitze halten?
5. Kann ich getrocknete Knoblauch Chips mit zugeben? Oder lieber später als Deko zusammen mit ein zwei ganzen getrockneten Chilis in das filtrierte
Enprodukt?

Ok, wird bestimmt eine brandheisse Sache, aber ich habe gefallen an dem Geschmack gefunden. Vor allem auf Pasta.
Und GRINS,
meine Schwiegermama steht auf arabiata aglio olio!!
Sie soll auch ein Flächen bekommen, Chillis sollen ja "Lebensverlängernd" wirken, die Dame hat 72 Lenze auf der Uhr.

Bin gespannt auf eure Ratschläge.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gelöschtes Mitglied 7366

Gast
  • Öl mit frischen Früchten ist nicht zu empfehlen. In seltenen Fällen kann man davon krank werden!
  • Olivenöl würde ich auch nicht nehmen da es einen starken Eigengeschmack hat, ich nehme eher gutes Sonnenblumen- oder Rapsöl. Bei dem trüben Olivenöl erhät Dein Chiliöl auch nicht so eine schöne Farbe wie bei den beiden anderen von mir genannten Ölen.
  • Besser ist es wenn Du aus den Chilis Pulver machst, zum einen kannst Du dann nicht krank werden und zum anderen ergibt es die intensivste Farbe von dem Öl. Das Pulver schüttest Du dann also in das Öl Deiner Wahl, ich würde zwischen 50-100 gr. Pulver je Liter nehmen. Alle paar Tage durchschütteln. Nach 2-3 Wochen, lässt Du die Brühe durch 2 Kaffeefilter laufen um das Pulver herauszubekommen und füllst es dann in die sehr sauberen Endlflaschen ab und lagerst es dunkel und kühl.
  • Knoblauch, Limettenschalen usw. würde ich auch vorher trocknen und dann später mit abseihen, frische Zutaten sind gefährlich in Öl und es kann, wenn auch in nur wenigen Fällen, tödlich enden!
 

MrBingo

Dauerscharfesser
Beiträge
871
Gelesen habe ich mal, dass wenn man alles keimfrei haben möchte, sollte die Hitze ab 100℃ sein.

Ich bin siziliener und fahre ebenfalls voll ab auf arabiata aglio olio! Und nicht nur ich sondern auch die ganze Familie.

Zumal zur Öl Zubereitung.

Bei Öl ist halt so eine Sache, mir wurde mal gesagt dass man das Öl langsam auf die (100℃) bzw. Erwärmen sollte, warum "weiss ich selbst nicht" irgendwie sollte das zu schnell erhitzte Öl , nicht mehr nach seinem eigen Geschmack Öl schmecken sondern nach gebrauchten / verbranntem Öle .



Seitdem mache ich genauso,

Ich lasse das Öl langsam erhitzen, gebe von Anfang an eine knopflauchzeh und lasse diese der kompletten Vorgang mit drine. Generell nehme ich ebenfalls rapsöl.

Nach der gewünschten temparatur, nimmst du die knoblauchzeh raus, lässt du das Öl etwas abkühlen und schmeisst nach Bedarf die Menge schärfe chilis rein, ob gemahlen oder ganze chilis ( jedoch trocken sollten sie sein) so wie man sich es wünscht..

Das fertige Öl in ein vorratsglas einfüllen, Dicht verschließen, und das Glas abkühlen lassen.. (1 -2 Wochen die Maße ziehen lassen)

( natürlich kann man auch das Öl dem entsprechend in dem ganzen Vorgang würzen, mit Pfeffer etc )
 
Zuletzt bearbeitet:

Bhutzzeliese

Chiligrünschnabel
Beiträge
7
Ok trockene Früchte, aber 100 gr Red Scorpion auf einen Liter Öl?
Ich wollte Olivenöl nehmen da mir das Aroma gefällt, natürlich kein preiwertes.
 

Meteora 360

Jalapeño Forscher
Ehrenmitglied
Beiträge
12.633
Bei Red Scorpion werden sicherlich auch 50-60 gr ihren Dienst tun ;)
Ist natürlich auch immer eine Frage wie farbintensiv man es haben möchte und wie scharf.
 
G

Gelöschtes Mitglied 7366

Gast
sorry mein fehler, bei superhots sollte man natürlich nicht 100 gr je liter nehmen. ich habe da mehr an meine habaneros gedacht, da passt das ganz gut.

als nächstes werde ich ein leckeres öl aus czech blacks machen, das gibt ein prima öl mit dunkelroter farbe. auf grund der mageren schärfe und des tiefen rot tons den ich möchte, sind hier aber 100gr auf jedenfall pflicht.

es kommt ja auch darauf an wielange man das ganze einziehen lässt, es wird ja immer schärfer mit der zeit
 

baum89

Jolokiajunkie
Moderator
Beiträge
3.237
So mache ich es:

Chilis dörren, dann verpulvern. Wieviel Pulver du ins Öl machst bleibt dir überlassen, je nachdem wie scharf du es möchtest und was für Chilis es sind. Ich habe ca. 60g auf ein Liter Öl genommen. Ich würde immer zu intensiv roten Früchten raten, weil das Öl dann eine schöne Färbung bekommt.

Welches Öl? Auch da sind keine Grenzen gesetzt. Geschmacksintensives Öl überdeckt den Geschmack der Chilis, scharf wird es aber trotzdem. Und mit Olivenöl geht es super, ist sogar mein Favorit. Es bekommt eine tolle dunkle rote Färbung.

Das Pulver ins Öl geben. Die Flasche mehrmals am Tag kräftig schütteln. Wenn man die Flasche quer lagert ist die Kontakfläche Pulver/Öl größer und es geht etwas flotter.

Nach ca. 2 Wochen einfach mal probieren. Wenn Färbung und Schärfe gefällt kann es ans Filtern gehen. Ansonsten noch länger "ziehen lassen".

Filtern: Flasche aufrecht stellen und warten bis sich das Pulver am Boden abgesetzt hat. Danach durch einen Kaffeefilter lassen. Dies dauert wirklich sehr lange, der Filter muss auch öfter ausgetauscht werden. Aber es lohnt sich. Man bekommt ein vollkommen klars Öl.

Zum Abschluss in Flaschen füllen. Habe es letztes Jahr im Herbst gemacht, Öl ist aktuell immer noch "gut" was die Haltbarkeit angeht.

Das Ergebnis (auf dem Foto ist das Öl etwas zu hell, tatsächlich etwas dunkler):

20140915_121624ceuam.jpg


Links: 2x Rappsöl
Rechts: 2x Olivenöl
 

mph

Account geschlossen
Beiträge
21.989
Was auch geht: Du kannst es machen wie beim Olio Santo. Die Chilis werden im Backofen erhitzt, bis die Haut der Chilis schwarz wird. Die Haut macht man ab. Die Chilis kommen dann in gutes Olivenöl.
 
G

Gelöschtes Mitglied 7366

Gast
ich habe heute circa 50 gramm an czech black, reifen jalaros und red habaneros in pulverform in 1 liter sonnenblumenöl getan. das öl hat durch gelegentliches schütteln bereits eine schöne rote farbe angenommen, ich hätte es aber gerne noch mehr tief rot. wird das öl in innerhab der nächsten wochen, bevor ich das pulver abseihe, durch das einlegen noch stärker in der farbe oder könnte ich das nur durch zugabe von noch mehr pulver erreichen. mein pulvermix zumindest hat ein sehr dunkles rot.
 

mph

Account geschlossen
Beiträge
21.989
Ich habe beim letzten Chiliöl etwa 60g Pulver pro Liter Öl genommen. Die rote Farbe des Pulvers ging richtig ins Öl über. Man sah nach dem ersten Tag schon die Farbe aber sie wurde im Laufe der nächsten Tage intensiver.
 

mph

Account geschlossen
Beiträge
21.989
Die Variante, die ich kenne, ist nicht mit frischen Chilis. Die Chilis kommen vorher in den Backofen, bis die Haut der Chilis anfängt schwarz zu werden. Dann entfernt man die Haut bevor die Chilis in das Öl kommen.

Die Chilis sind dann durcherhitzt gewesen und bekommen noch eine leicht süßlichere Note.
 

Oben Unten