1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Pflänzchen macht schlapp

Dieses Thema im Forum "Anbau & Pflege" wurde erstellt von HotJoy, 6. August 2017.

  1. HotJoy

    HotJoy Chiligrünschnabel

    92
    21
    Nabend und so! (erster Post, habe keine Begrüßungs-/Einleitungsthread zur eigener Person hier gefunden, daher schreib ich mal gleich drauf los!)

    Ich habe mir vor einigen Wochen eine Capsicum salsa aus Obi zugelegt, die nun scheinbar den Geist aufgibt. Etwas gegooglet und hier im Forum rumgestöbert und ich scheine folgendes Problem zu haben: zu hoher pH-Wert im Wasser (evtl auch zuviel Carbonate/ zu hart). Eine bereits getötete Tomatenpflanze und aberviele Sprösslinge, die nicht wirklich alt werden konnten, scheinen diese These zu bestätigen. Auch während meiner Ausbildung als CTA hatte die Wasseranalyse meines Leitungswasser ergeben, dass es wohl das härteste Wasser Hamburgs ist ( hab die Analyse leider nicht zur Hand).

    Ich habe versucht mit einer gewöhnlichen Zitrone (ausgedrückt, auf 2L Wasser) den pH-Wert zu senken - es war am nächsten Tag schon besser, am darauf folgenden enorm schlechter. Ein paar Früchte habe ich schon geerntet, um die Pflanze zu entlasten, aber nada - hat wohl nichts gebracht, genauso wie das Umtopfen.

    Photos kann ich morgen erst hochladen, das Smartphone spinnt gerade - aber vielleicht könnt ich schon Hilfreiches einstreuen!

    Falls es hilft, meine Pflanzen stehen seit ein paar Tagen unter ein Grow-Lampe und statt einer Heizmatte benutz ich zurzeit improvisationsweise ein Heizkissen. Habe leider kein Budget mehr diesen Monat für richtiges Equipment, daher würde es helfen, wenn sich die Tipps auf preiswerte Haushaltsmittel beschränken.

    Vielen Dank erstmal, freu mich schon auf eure Antworten! Um Photos werd ich mich morgen bemühen.

    Viele Grüße
     
  2. SneakyPete

    SneakyPete Chiliinfiziert

    678
    982
    Hi und willkommen,

    den Faden zum vorstellen gibts hier ;)
    https://chiliforum.hot-pain.de/forums/mitglieder-stellen-sich-vor.8/

    Bilder wären natürlich viel besser um die Pflanze beurteilen zu können.

    Zu deinem Problem das wirft viele Fragen auf!

    Stehen die Pflanzen nur drin?
    In Erde, wenn ja wie lange, Topfgrösse?
    Wieviel Licht bekommen sie? Südfenster, Dachfenster oder Balkon
    Wie oft wird gedüngt und mit was?
    Wie oft gegossen und welche Menge?

    Der Ph wert sollte wenn du die Pflanze nicht in Hydokultur hast keine große Rolle spielen vorallem bei Trinkwasser aus der Leitung, sollte der in einem akzeptablen Bereich sein auch die Wasserhärte nur bedingt.

    Warum Heizmatte? Es ist Sommer bei höheren Temperaturen brauchst du auch dementsprechend viel Licht oder es ist der Pflanze sogar zu warm und eher kontraproduktiv.
     
    Taunuswaldfee gefällt das.
  3. HotJoy

    HotJoy Chiligrünschnabel

    92
    21
    Herzlichen Dank erstmal für die Antwort und entschuldige das unvollständige Profil über die Pflanze ( ich dachte das Wort Hamburg sagt den Leuten schon einiges :p )

    Ich beantworte schon mal, die DInge, die ich dir aus dem Kopf heraus sagen kann;

    - in leichtgedüngte (Langzeitdünger; kann leider nicht mehr sagen, welcher) Kokoserde umgepflanzt, die Pflanze selbst war wohl in normaler Anzuchterde

    - wahrscheinlich wurde sie im Laden gedüngt, mit was kann ich nicht sagen - ich kann auch nicht sagen, wie alt die Pflanze ist

    - ich gieße immer so, dass der Topfballen leicht feucht ist

    Heizmatte ist eigentlich für das Minigewächshaus, die anderen Pflanzen stehen nur als Leecher nebendran. Sommer? Und? Den schon mal in Hamburg erlebt? :p Meine Wohnungstemperatur ist konstant unter 18-20°C, es ist beinahe kalt in kurzen Hosen und kurzen Ärmeln bei mir. Noch viel schlimmer ist beim Licht (außer evtl die letzten drei Tage) einziger Grauschleier über meinem Bezirk und falls es Licht gibt, dann frühestens erst gegen 16-17 Uhr.
     
  4. JuergenPB

    JuergenPB der mit seinen Chilis redet

    4.728
    6.758
    Willkommen im Forum!

    Mach als erstes die Heizmatte bzw. das Heizkissen aus. Du willst doch kein Wurzelgemüse kochen.
    18–20°C sind ausreichend.
     
    Taunuswaldfee gefällt das.
  5. Taunuswaldfee

    Taunuswaldfee # Globaler Moderator

    10.919
    9.545
    Willkommen

    Kokoserde hat eher wenig oder keine Nährstoffe, da Du den Dünger sparsam untergerührt hast könnte sie Nährstoffmangel haben.
    Hartes Wasser ist gut.
    Growlampe war bei den Lichtverhältnisse sicher eine gute Idee.

    Ohne Bild können wir aber nicht wirklich helfen.
     
  6. HotJoy

    HotJoy Chiligrünschnabel

    92
    21
    Ich lese überall 20-30°C, aber ich nehme den Rat mal trotzdem an, das gehört zu Ursachenfindung dazu. :)

    Kannst du/könnt ihr mir einen Dünger empfehlen?

    Hier ein paar Bilder (entschuldigt die unterschiedlichen Lichtverhältnisse, aber der Velauf sollte ekennbar sein):

    Vorgestern: https://drive.google.com/open?id=0B7Q3SpbnDg_SNWhLazJEdU1hMG8
    Gesternabend: https://drive.google.com/open?id=0B7Q3SpbnDg_SZFZrODhHamlYa1U
    Heute: https://drive.google.com/open?id=0B7Q3SpbnDg_SRXUtSGdlLWptMHM

    Notfalls kann ich die Bilder auch woanders hochladen, aber das sollte genügen. Mag die derzeitigen Upload-Dienste einfach nicht.
     
  7. Taunuswaldfee

    Taunuswaldfee # Globaler Moderator

    10.919
    9.545
    Gedüngt sieht sie ausreichend aus.
    Die Schlappen Blätter kommen wahrscheinlich von zu viel oder zu wenig Wasser.
    Wie nass ist die Erde ?
     
  8. HotJoy

    HotJoy Chiligrünschnabel

    92
    21
    Ich würde es als "ausreichend feucht" bezeichnen, allerdings wirkt die Erde etwas fest. Genauer kann ich es leider nicht beschreiben, geschweige denn messen. :/
     
  9. 5chm177y

    5chm177y Der um die Chilis tanzt

    1.128
    1.643
    Sind in dem Minigewächshaus noch nicht gekeimte Samen?
    Wenn ja, dann....
    ...Ist das für Chilisamen so in etwa richtig.

    Ich tippe auf zu feucht. Chilis lieber etwas durstig sein lassen, als durchgängig nass zu halten.


    Ich drück dir die daumen, dass sich alles einpendelt!


    Edit: dein Hund sieht auch süß aus. Den darfst du uns, wenn du magst auch gerne hier https://chiliforum.hot-pain.de/threads/hunde-freunde-unter-euch.23067/page-9#post-730928
    vorstellen
     
  10. Taunuswaldfee

    Taunuswaldfee # Globaler Moderator

    10.919
    9.545
    Auf den Bilder ist ein grauer Beleg auf manchen Blättern zu sehen. Ist der da dir liegt es an den Lichtverhältnissen?
    Wie oft giesst Du?
     
  11. HotJoy

    HotJoy Chiligrünschnabel

    92
    21
    @5chm177y Oh, danke - glaube, du hast gerade einen Denkfehler entdeckt, danke! :)

    Edit: Danke für den Link, das Forum hier gefällt mir immer mehr. :)

    @Taunuswaldfee Einmal täglich, bei Bedarf auch zweimal. Ich achte darauf, dass die Pflanzen feucht bleiben, aber nicht nässen. Sehe gerade keinen grauen Belag, ich schau nochmal genauer, wenn das Licht hier besser reinscheint und mache ggf Photos, wenn ich was finde.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. August 2017
  12. Taunuswaldfee

    Taunuswaldfee # Globaler Moderator

    10.919
    9.545
    Du giesst zu viel, lass mal die Erde durchtrocknen. Heb den Topf jetzt an, merke Dir wie schwer er wirkt oder stelle ihn auf eine Wage. Erst wenn er leicht ist wieder giessen. Natürlich giessen bevor die Pflanze vertrocknet.
    Bei dauernasser Erde bekommen die Wurzeln keine Luft, das braucht die Pflanze auch und erstickt/verfault. Ist ja keine Sumpfpflanze.
     
  13. HotJoy

    HotJoy Chiligrünschnabel

    92
    21
    Alles klar! Ich weiß, es ist wohl von Pflanze/Umgebung unterschiedlich, aber welcher Gieß-Rhythmus wäre dann besser?
     
  14. 2Beers

    2Beers Capsaicinsüchtling

    401
    320
    Das Problem bei den Baumarkt Chilis habe ich auch immer, hab von denen noch kein einziges Pflänzchen durchgebracht...

    Würd ihr auf alle Fälle Mal nen größeren Topf verpassen, dann ist es mit dem Wasserhaushalt auch wesentlich einfacher.
    Beim Umtopfen unbedingt das Wurzelwerk lockern bzw. etwas "frisieren", damit diese zum wachsen angeregt wird.

    Einen festen Rythmus zum Gießen gibt es nicht, da gibt's zu viele Einflussfaktoren. Wind, Verdunstung auf Blatt Oberfläche, Verdunstung auf Substratoberfläche, Temperatur, Lichtintensität uvm.

    Als Faustregel gilt: Gießen immer kurz vor "furtztrocken" ;)
     
  15. HotJoy

    HotJoy Chiligrünschnabel

    92
    21
    Leider ist die einzige Topfgröße größer Zimmerpalmen groß, im jetztigen Topf muss sie wohl klar kommen, aber danke; mit diesen Tipps werde ich hfftl erfolgreicher Chilis hochziehen. :)