[pflanzl.] (Habanero) Majonäse


Beiträge
6.847
Hallo Forum,

Wie aufgefordert, hier das Rezept für pflanzliche Majonäse, die man im Sommer wunderbar bei vierzig Grad Celsius im Schatten genießen kann. :)

Haltbarkeit: Tja. Ich habe vorgestern welche verwendet, die seit einem Jahr im Kühlschrank stehen sollte.

Wichtig: kein fruchtiges Olivenöl. Der Geschmack hackt sich ganz furchtbar. Lieber ein neutrales Öl. Ich habe natives Raps verwendet.

Zutaten:
  1. 1EL scharfer Senf o. Dijon
  2. 1/2TL Agavendicksaft (alternativ vllt. Honig)
  3. 1/2TL Zitronensaft
  4. 50ml Sojasahne
  5. 100ml Pflanzenöl
Alles, außer das Öl in einen Mixer geben. Langsam anfahren / mixen und dann kontinuierlich das Öl hinzugeben. Mixen, bis die Konsistenz erreicht ist. Eine Prise Salz und nach Bedarf Chilis. Ich habe drei Habaneros hinzugeben.

Das war's auch schon. Easy, peasy. :bear:

Schmeckt und sieht aus wie richtige Majo.

Wichtig vllt. noch: relativ peinlich an die Zutaten halten. Ich experimentiere auch gern und bin ungenau. Aber das geht hier leider nicht. Geht schnell nach hinten los.

Olivenöl ignorieren!
 
Zuletzt bearbeitet:

Gyric

Paprikastreichler
Beiträge
3.977
Wichtig vllt. noch: relativ peinlich an die Zutaten halten. Ich experimentiere auch gern und bin ungenau. Aber das geht hier leider nicht. Geht schnell nach hinten los.
geilomat :D vielen dank dafür!

wegen den zutaten, ne idee, worans liegt? ich würde mal fast auf den senf als emulgator tippen? wobei, in sojasahne ist naturellement lecithin drin, oder?
das mach ich definitiv nach! und natürlich experimentiere ich daran herum :woot: versteht sich von selbst!
 
Beiträge
6.847
wegen den zutaten, ne idee, worans liegt? ich würde mal fast auf den senf als emulgator tippen? wobei, in sojasahne ist naturellement lecithin drin, oder?
Erfahrungsgemäß ist es die Verbindung von Soja-Wasser-Produkten mit Zitronensaft. Montag hatte ich einen Zitronen-Soja-Quark dabei. Zuhause schön cremig, am nächsten Morgen zum Frühstück emulgiert wie Magerquark.

Was für einen Behälter nutzt du?
Im Rezept Philips Avent Becher. Haben wir damals für die Babynahrung angeschafft, zum Vorkochen.
Das, wo die Majo im Kühlschrank drin ist, ist ein Schraubglas.

@sebastianblei ot: dein altes avatarbild fand ich um längen sympathischer :D
Mehr Respekt vor dem Señor, bitte. Er hat schon viel durch. :D

Sehr gern geschehen. Versucht Euch dran.
Die drei Habaneros gehen aufgrund des hohen Fett-Gehalts übrigens ziemlich unter. Muss wohl mehr dran. :) Wobei das nicht repräsentativ ist. Es waren drei klein bis mittelgroße Habaneros. Auch von der Herbst Ernte. Also mit weniger Aroma & Schärfe.
 

nic1204

Chiligrünschnabel
Beiträge
51
Wird mal nachgemacht. Hast du das eventuell schon mal mit Chili-öl probiert? Habe momentan wenig bis gar keinen Ertrag aber noch selbstgemachtes Habanero Öl. Gibt es da irgendwelche Einwände? Ansonsten werde ich das mal testen wenn meine neue Küchenmaschine da ist ;)
 
Beiträge
6.847
Hast du das eventuell schon mal mit Chili-öl probiert? Habe momentan wenig bis gar keinen Ertrag aber noch selbstgemachtes Habanero Öl. Gibt es da irgendwelche Einwände?
Nein, das habe ich noch nicht probiert.
Du kannst es aber gern versuchen und hier berichten. :)
Einwände gibt es meinerseits nicht. Die meisten Pflanzenöle sollten dafür geeignet sein, solange sie nicht zuviel Charakter haben.
 

Micky6686

Chilitarier
Beiträge
1.380
huhu,

tolles Rezept, klingt auch sehr einfach :thumbsup:

Du schreibst, 3 Habaneros und die Schärfe geht ziemlich unter. Gemessen an der hier üblichen Skala, wo würdest du diese Majo einstufen? bei 1-2?

Wenn ich mehr Habis verwende, verändere ich ja auch die anderen Bestandteile, oder? Ich denke grade darüber nach gefrorene zu benutzen. Die kann ich natürlich auch abtropfen lassen, aber sie sind dann ja trotzdem relativ wässerig. Allerdings stelle ich die Konsistenz mit dem Öl ein, korrekt? (Habe noch nie eine Majo selbst gemacht, suche allerdings eine schöne Alternative zur Knorr Knoblauch Jalapeno Sauce / Majo)

LG Micky
 

Oben Unten