Pflanztemperatur

Onkel Tom

Habanerolecker
Beiträge
447
Hallo Leute!

Derzeit habe ich je 7 Pflänzchen in einem Zimmergewächshaus unter Kunstlicht angebaut (2 x 23W ESL = 2 x 125W, GWH ca. 20 x 35 cm, Styroporrahmen ca. 50 x 95 cm, Front offen). Die Pflänzchen haben 3 echte BLattpaare und sind ca. 5 cm hoch; sie sind allerdings eh "nur" als Wintertopfpflanzen bzw. reiner Zeitvertreib zu sehen.
Nächsten Montag kommen sie neben das GWH mit unter die Lampen, weil ich dann meine eigentliche Aussaat fürs Freiland 2009 unter die Erde bringen will (Torf-Quell-Jiffeys).
Meine Bedenken (zum eigentlichen Thema): In dem Zimmergewächshaus hat es bei voll geöffneten Lüftungsschiebern z.Z. gut 30 °C nur aufgrund der Lampen, die direkt über dem Deckel hängen. Die Styroporbox heizt hat normale Umgebungstemperatur und dient nur der Lichtreflexion.

Dass das Verhältnis von Licht zu Wärme stimmen muss ist mir schon klar. Die ersten 7 Pflänzchen sind jedenfalls nicht "vergeilt", aber ist die Temperatur generell nicht zu hoch während der Keimphase ???

Und weiter: Die Feuchtigkeit hält sich so gut, dass ich teilweise nur 1x / Woche gieße, ohne dass die Erde trocknet. Und umgekehrt ist trotz tropischem Klima auch von Schimmel keine Spur! Muss ich befürchten, dass eben jener irgendwann brutal zuschlägt? Ich will nämlich nicht mein ganzes (Chili-) Saatgut riskieren!

Für Anregungen und Tips wäre ich echt dankbar!
 

Firecook

Jolokiajunkie
Händler
Beiträge
2.634
Hi,

http://www.chili-balkon.de/anzucht/aussaat.htm unter Keimtemp. bis 32°. Bestimmt ist das nicht das Ideal aber bei mir hat es auch su gefunkt.

LG, René
 

purzelchen

Capsaicin im Auge Tester
Ehrenmitglied
Beiträge
7.133
Zum Keimen ist das denk ich auch in Ordnung mit der Temperatur. Ich würd`s dann später nur nicht so hoch lassen, wenn du die Pflanzen mal raussetzen willst. Dann bekommen sie vielleicht schon bei 15°C nen Schock. :D

Bei Schimmel hab ich die Erfahrung gemacht, dass der sich irgendwann so langsam einschleicht, wenn er kommt. Davon geht aber nicht schlagartig deine ganze Saat kaputt. Und bei 25°C und Feuchtigkeit kann der genauso kommen. Da ist halt einfach das Lüften gefragt.
 

Onkel Tom

Habanerolecker
Beiträge
447
Naja, dann bin ich erstmal beruhigt.
Auf die Belüftung achte ich schon, und der Deckel wird einmal täglich ganz abgenommen um die Jungpflanzen zu untersuchen, also kommt schon genügend Frischluft ran.

Ja, die Pflanzen, die nächste Woche gesät werden sind fürs Freiland vorgesehen, aber spätestens wenn der Deckel vom GWH nicht mehr draufpasst (hoffentlich so blad wie möglich) hat sich das mit der Temperatur eh wieder erledigt.

Vielen Dank auf jeden Fall für die Antworten!
 

muga

Chiligrünschnabel
Beiträge
73
Also Onkel Tom zum Thema Schimmel wurde alles gesagt

Für die Belüftung würde ich nen pc lüfter nehmen, die kann man so langsam laufen lassen das du immer noch eine gute Temp hast und die RLF dennoch gut abbefördern, ich habe auf meinem Mini gwh ein 80*80mm lüfter an der seite vom deckel da hat meins 5 kleine löcher, da lasse ich mit 5V Luft reinblasen und die rlf ist ok und temp konstant. So entgehst du auf jedenfall der Schimmelgefahr und kostet 6€ der aufbau und braucht ca 150mA

MfG
Muga
 

hero

Mondkalender-Gärtner
Beiträge
6.848
Versuche zumindestens die Pflanzen vorher erst mal aus dem Mini-GWH
rauszusetzen in den Styropurrahmen, damit die sich einbisschen an
die anderen Bedingungen gewöhnen können.
Du hast außen 1. weniger Temp., 2. niedrigere Luftfeuchtigkeit.
Kommt halt auch drauf an, wie hoch die Temp. in dem Raum ist.
Wenn du sie von 32°C, mit einem mal raus stellst bei 15°C, wäre
das sicher nen Temp.schock.

Nochmal zum Schimmel zu kommen.
Bei der Composana Anzuchterde haste damit bei geschlossenen
GWH-Deckel eigentlich keinerlei Probleme.
Das haste meist bei irgend welcher Billigerde, die net richtig verrottet
ist und die dann bei hoher Luftfeuchtigkeit und Wärme, eben anfängt
zu schimmeln.
Das haste dann teilweise auch, wenn die Pflanzen net in nem GWH
drin stehen, sondern nur in ner beheizten Wohnung.
Von daher Hände weg von Billigschrott! ;)
Mfg, Jens. :rolleyes:
 

Firecook

Jolokiajunkie
Händler
Beiträge
2.634
hero schrieb:
Das haste dann teilweise auch, wenn die Pflanzen net in nem GWH
drin stehen, sondern nur in ner beheizten Wohnung.
Von daher Hände weg von Billigschrott! ;)
Mfg, Jens. :rolleyes:

Ich hab nur Billigschrott, der aber 10min in die Mikro oder 30min in den Backofen kommt.
Noch nie Schimmel, aber ich hab auch immer gleich einen Lüfter verwendet wenn die Temp oder RLF zu hoch wurde.
 

Onkel Tom

Habanerolecker
Beiträge
447
Das mit dem PC-Lüfter werde ich ws. mal probieren.
Ansonsten werd ich bei der "zweiten Generation" tagsüber den Deckel einfach längere Zeit einfach weglassen (Raumtemp. ca. 22 °C) und nur Nachts abdecken, damit die Temperatur konstant bleibt (RT nachts ca. 16 °C). Und die Chilis sollen sich nicht so anstellen! Schließlich heißt es doch:
Nur die Harten kommen in den Garten - und nur die Härteren auf die Gärtnerin...:D
 

hero

Mondkalender-Gärtner
Beiträge
6.848
Firecook schrieb:
Ich hab nur Billigschrott, der aber 10min in die Mikro oder 30min in den Backofen kommt.
Noch nie Schimmel, aber ich hab auch immer gleich einen Lüfter verwendet wenn die Temp oder RLF zu hoch wurde.

Wenn das Material in der Erde net richtig verrottet ist, nützt es
auch nix, die Erde in der Micro zu erhitzen.
Das Zeugs in der Erde ist und bleibt deshalb ja erst einmal
weiter unverrottet und von daher kann sich da dann früher
oder später evtl. auch wieder Schimmel bilden.
Die Micro ersetzt hierbei ja net den Verrottungsprozess.
Klar macht das halt jeder etwas anders und darum kann man
halt über Erfahrungen; ob sie nun negativ oder positiv sind;
auch diskutieren.
Die Billigerde hat ja auch manchmal den Nachteil, das sie
ziehmlich verschlämmt ist und von daher die Oberfläche hart wird
und das Wasser dann net mehr so gut in das Substrat einziehen
kann.
Hatte da letztes Jahr auch mal so ne Billigerde ausprobiert
und die bestand dann größtenteils aus ner Art Holzmehl o.ä.,
aus dem dann statt Chilis, Pilze gesprossen sind. ;)
Mfg, Jens. :rolleyes:
 

Firecook

Jolokiajunkie
Händler
Beiträge
2.634
Möglicherweise gibts da auch Unterschiede unter den Billigprodukten, aber gut zu wissen was passieren kann :)
LG
 

purzelchen

Capsaicin im Auge Tester
Ehrenmitglied
Beiträge
7.133
Billig muss nicht gleich schlecht heißen. Das sieht man nicht nur bei den klein abgepackten Größen an Erde, sondern auch häufig bei Großlieferungen. Wobei die namenhaften Hersteller eben eher auf den guten Ruf angewiesen sind.

Am besten wär`s immer, man könnte sich die Erde vorher anschauen.
 
Oben Unten