Pilzasche — Basti & die ersten Schritte um's Feuer


Beiträge
8.179
Hallo liebe Lesenden und Willkommen in einem trauten Zeltlager, voller Aromen und Feuer.

Da eine Anbaudokumentation immer wieder nur Bildaufnahmen von Pflanzen- und Tiergelüsten enthält, nehme man sich an dieser Stelle die Freiheit, und hinterlasse etwaige Informationen in diesen, noch unverbrauchten, gar frommen Faden.

Somit begann alles an einem verregneten Sonntag, unweit der Goldenen Aue, mitten im April des Jahres 2019.

Und so steht hier als erstes geschrieben:
Ob er Holz oder Propan,
Er drehet an dem Hahn,
Doch nicht an dem Getier,
Dann ist das Barbäkju bald hier.



 
Beiträge
8.179
Ein Räucherhexagon, ich vor einer Weile am Wegesrand, bei einem Händler aus der Bucht erstanden hatte. Nun füllte ich dieses mit Schnetzeln eines erlegten Buchenbaumes. Die Dachrinne übernahm die Wässerung.

Die Frosttruhe um einen Beutel bunte Mische erleichtert.

Im Moment läuft's an. Die ... auf YouTube sagen vermehrt, man soll es direkt auf die Brenner legen. Ja. Blödsinn. Die Oberflächenspannung vom Wasser setzt natürlich die Bohrungen zu und das Gas strömt unentzündet in den Garraum.
Also dann doch lieber auf die Deflektoren. Mal abwarten, ob das klappt.







 
Beiträge
8.179
Die geräucherten von gestern, haben gute Buchenaromen angenommen.



Dann habe ich den Grill wieder angeheizt und Bärlauchfett angerührt.





Nebenbei habe ich die Plancha angeheizt, für PdP, Kräuterseitlinge und Argentinische Rot-Garnelen.


Zisch ...


Nun ist auch noch etliches übrig.

 

Meteora 360

Jalapeño Forscher
Globaler Moderator
Beiträge
10.509
Super siehts aus!
Solche Brote habe ich schon öfter gesehen, war aber bisher skeptisch ob das wirklich schmeckt. Wie ist deine Meinung?
 
Beiträge
8.179
410er.

Ich war der Meinung, es kann nur der 610er werden. Getreu dem Motto, 6-Zylinder sind auch besser. Aaaaaber ... Dann habe ich mir den mal vor Ort angeguckt. Joah. Da ich keine ganzen Jungschweine grille ... Erscheint mir der 4er eine sinnige Größe.
Dann kamen die Gedanken über 435/440 LX. Aber das brauche ich alles nicht: Keine Blechtüren, keine Leuchteknöppe, kein Seitengriller, keine Deckellampe.

... Und da das bei Dir grad Thema ist: Ich brauche auch keinen Smoker, wenn ich eh schon eine Kugel habe.
Ich warte jetzt ab, ob die Kugel zur besseren Flexibilität noch eine Rolle spielen wird — oder ob sie weg geht.

Super siehts aus!
Solche Brote habe ich schon öfter gesehen, war aber bisher skeptisch ob das wirklich schmeckt. Wie ist deine Meinung?
Danke Svend.
Ich hatte nur ein 1-Pfund-Mischbrot. Das war sehr straff. Heißt, das Fett ist vorbei geflossen und der Fake-Käse hat auch nicht gut funktioniert. Wobei ich auch Probleme hatte, den in die Spalten zu bekommen. Mit einem größeren Laib würde das besser funktionieren. Und ich glaube auch, dass das besser kommt, wenn mehr Weizenmehl und weniger Sauerteig dabei ist, weil der Sauerteig das Brot eh schon schlotzig macht.
Also dann lieber ein Fächer-Baguette. Oder ein größerer Sauer-Mischbrot-Laib. Gut geschmeckt hat es aber trotzdem. Probiere ich nochmal aus.
 
Beiträge
8.179
Vorhin habe ich nur mal ganz kurz Schamott & Gas ausprobiert — und gleichzeitig Reste verwertet.
Eigtl. wollte ich ja das Kamado-Ei testen - das ich u.a. für Pizza backen angeschafft hatte. Aber die Blicke, die ich kassierte habe, als ich den Holzkohlesack angefasst habe ... Also habe ich nur das Ventil aufgedreht und 30 Min. heizen lassen. 310 Grad Celsius.
Der Dopf hat den Schamott so nah an den Deckel gebracht, dass quasi nur noch die Pizza drunter passte. So hat der Mozzarella nach 3 Minuten auch schon gebrodelt. Gebacken habe ich etwas über sechs Minuten.

Der Teig war nur Fertigteig. Es waren wie gesagt nur Reste. Aber das Ergebnis war trotzdem recht gut.





 
Beiträge
8.179
Gestern kam ein Bruder des Dutch Ovens: Ein Potjie. Sehr hübscher Topf.
Ich bin mir fast sicher, dass er mir genau so viel Freude bereiten wird, wie der DOpf. Er fasst knapp unter zwei Liter. Also nur ein Viertel des DO. Genau richtig, um zwei Erwachsene und zwei Kinder satt zu bekommen.
Die Abmessungen sind super. Er passt genau in das kleine Kamado Ei rein. Ohne Deckel, bekommt man das Ei, bis auf einen ~ 5mm Spalt, dann sogar noch geschlossen. Ich hatte darauf spekuliert und gehofft, dass es so gut passt, aber sicher war ich freilich nicht. Genug Luft zieht dann ebenfalls noch durch die Glut, wenn der Potjie auf der Glut steht.
Gekocht habe ich allerdings noch nichts. Erst-Verkochung wird vielleicht ein Süßkartoffel-Erdnuss-Topf, die nächsten Tage. Zum Testen, wie gut er ins Ei passt, habe ich ihn hiermit nur ein zweites mal eingebrannt.



 
Beiträge
8.179
Heute konnte ich die Plancha mal voll ausnutzen, für Süßkartoffeln, Grünen Spargel und marinierten Tofu.

Die Süßkartoffeln habe ich mit Olivenöl, Salz, Pfeffer und Thymian (vom Beet) gewürzt. Den Spargel das gleiche, nur ohne Thymian. Den Tofu habe ich mit einer Mische aus Zuckerrübe, Sojasoße, Öl und Knoblauch mariniert, und etwas ziehen lassen.
Anschließend habe ich für etwas mehr Biss, die Süßkartoffeln noch mit Polenta umschlossen.
Dann ging's auf die Plancha. Rechts waren schon die Geflügelteile für den Rest vom Schützenfest am Garen.
Die Süßkartoffeln habe ich dann für etwa 20 Min. bei etwa ~ 220ºC auf dem hinteren Teil der Planche gelassen. Danach kam der Tofu hinzu, den ich mit Zitronenscheiben bedeckt habe. Danach der Spargel, der dann die Zitronenscheiben geerbt hat. Der Tofu blieb insg. etwa 30 Min. auf der Planche. Der Spargel 20 Min. und die Süßkartoffeln etwa 50 Min.
Etwas Knoblauch-Salz-Pfeffer-Zitronen-Jogurt hatte ich vorher auch noch angerührt, den gab's dann dazu, mit etwas Baguette, Brötchen und den üblichen Geschichten. Alles hat sehr gut geklappt und mir gut gefallen. :)









 

Oben Unten