Pilzasche — Basti & die ersten Schritte um's Feuer


Beiträge
7.218
Abseits des Grills habe ich heute morgen Shiitake und Dynamit (C.chinense) gepulvert, als Zutat für's Kimchi. Auch dieses mal ist ein Rest von gestern in den Sud gekommen: orientalische Bio-Woksauce (aus'm Kaufglas) hatte ich vom Büro-Mittag noch übrig. Da ist größtenteils Tomate, Zwiebel, Agavendicksaft, Paprika und Gewürze drin. Also habe ich mir damit den Zucker für's Kimchi gespart.

Weiteres folgt, wenn die Verkostung soweit ist. Dynamit ist auf jeden Fall ein Aromenhammer. Die riecht nach wie vor nach süßen, roten Beeren ohne Chinensenknaller auf der Zunge. An der Stelle nochmal Danke an @Bhut-Head für die Saat damals. Eine der besten Sorten überhaupt, die ich bisher vertilgt habe. :)



 
Beiträge
7.218
Das Kimchi habe ich heute morgen in die Gläser gefüllt. Dann habe ich eben noch ein paar Sachen aus dem Schrank verkocht, damit Platz wird.

Rauchtofu, Sauerkraut, Tomatensaft, Gewürze, Knoblauch, Zwiebeln usw.


Aber dann wollten wir doch runter. Kartoffeln und Weißkohl lagen auch noch im Weg. Joa.

Der Potjie. Meine neue Liebe. :D
Passt mit seinen Füßen genau so in den Grill, dass er gerade so über den Brennern steht. Vollgeil. Endlich direktes Feuerwerk im Gasi. Das, was ich bisher am meisten vermisst habe, gegenüber dem Holzkohlegrill.



Und dann nur noch Bräunen ...








Paar Kräuter


... Jetzt stelle man sich vor, wie wir mit einem Löffel und Brot aus dem Topf essen. Das überlasse ich Eurer Fantasie. :D
 
Beiträge
7.218
Beiträge
7.218
Gestern gab's Kartoffelpuffer für die Kids. Von der Plancha ein absoluter Traum. Kein Gestank, schön knusprig, kann man in guter Quali fertig kaufen ... Wunderbar. Ein Blitzessen für die Kinder.


Für uns gab's Salat:


Für mich habe ich gestern für heute Glutkugeln vorbereitet: Seitan-Meatballs.


Für denn Rest vom Gartenfest gibt's dann Potjie. Nacken war leider aus, beim Landfleischer des Vertrauens, also habe ich mir einen Kamm auf den Gepäckträger geworfen und gestern vorbereitet. Eben raus geholt. Dann in den Potjie geworfen. Das führt die Potjie-Kapazitäten an ihre Grenzen. Der Kamm hat 3 Pfund. Mal gucken, ob das klappt, so im Ganzen.








 
Beiträge
7.218
Was genau wird das denn im Potjie?
Schichtfleisch ohne Schichten? Gibt's da einen Namen für? Schmorbraten? :D
Wenn's weich genug ist, rupfe ich es einfach als PP. Wenn's noch etwas Biss hat, verkaufe ich es als Braten.
Letztlich hatte ich durch den Kammknochen keine andere Wahl. Und Versuch ... macht ja bekanntlich kluch.
Steht jetzt bei 180 Grad Celsius, darf da bleiben bis 18 Uhr.
 
Beiträge
7.218
Eigentlich war der Plan: Heute Kasslerrippchen,
Morgen Spare Ribs,
Freitag Dicke Rippe.
Damit ich in kurzer Zeit mal alles vergleichbare durch habe.

Erm. Nun sind neben den Kasslerrippchen auch die Spare Ribs drauf gelandet. Nunja. Ganz schön lang so 'ne drei Pfund Leiter:



Ausprobiert habe ich dieses mal die 2h-Dämpf-Methode. M.M.n., auch wenn das im Netz behauptet wird, ist das aber kein Ersatz für 3-2-1. Fehlender Rauch, das Fleisch ist einfach nicht so zerfasert, und der Lack hat auch nur eine Schicht und karamellisiert nicht so. Also wenn man keine Zeit hat: Kann man machen - geht aber besser.





 

Meteora 360

Jalapeño Forscher
Globaler Moderator
Beiträge
10.020
Die 0-2-0 Methode habe ich auch noch nie getestet, aber muss ich dann wohl auch nicht.

Ribs gehen aber einfach immer, egal nach welcher Methode
 
Beiträge
7.218
Die 0-2-0 Methode habe ich auch noch nie getestet, aber muss ich dann wohl auch nicht.
Ach, probier's ruhig mal. Vllt. gefällt es Dir. ;)

Als Sud zum Dämpfen habe ich übrigens nur normales Wasser genommen, statt Säften, wie in der Community üblich. Liegt einfach daran, dass Köche in der Küche für gewöhnlich Wasser nehmen, während die Saft-Geschichten nur eher im Außenbereich üblich sind. Von daher, halte ich die Sache mit den Säften zum Dämpfen für gemeinhin übertrieben. Zumal ich so Säfte nie da habe und extra anschleppen müsste.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
7.218
Zu den Kasslerrippchen muss ich übrigens sagen, dass die gar nicht schlecht sind. 0-2-1, und die Dämpfphase nur bei ~ 110 Grad Celsius, dann sollten die ganz gut sein. Die haben den Kindern und Besuch auch besser geschmeckt, als die Spare Ribs nach 0-2-0.
Einzig muss man damit zurecht kommen, dass die Kasslerrippchen noch eine Silberhaut haben.
 

Oben Unten