Projekt Indianerbanane / Papau


5chm177y

Der um die Chilis tanzt
Beiträge
3.330
Danke für eure Einschätzung!
Ich schau mal, dass ich noch die Mail finde mit der Bestätigung und denen mal Bescheid gebe, dass es eventuell falsches Saatgut war.

Vielleicht bekomme ich dann ja eine Pflanze als Entschädigung zugesandt und muss nicht mehr auf die Keimung warten :whistling:
 

Bonda Ma Jacques

Jalapenogenießer
Beiträge
206
ich war mal drauf und dran, eine kleine Indianerbanane auf dem Landshuter Gartenfestival
zu kaufen. Der Blick aufs Preisschild und die Aussicht auf einen stundenlangen Marsch übers
Gelände mit der Pflanze im Arm, samt anschliessender Fahrt im überfüllten Bus, hat mich davon
Abstand nehmen lassen;)
25 Euro für das Bäumchen entsprachen ungefähr einem Preis von 1 Euro pro Zentimeter....
Wenn ich hier so lese, wie schwer die anscheinend keimen und wie "schnell" sie wachsen,
relativiert sich das natürlich.

Hätte denn jemand eine Empfehlung für mich, wo man gutes Saatgut bekommt?

Wie ich gelernt habe, gibt's da auch bei Chilis, respektive deren Keimrate, gewaltige Unterschiede.
Man lernt nie aus...
Ich möchte auf jeden Fall eine Indianerbanane in meinen Garten pflanzen. Bis die Thujen-/Wacholderhecke gerodet ist, könnte das Scheisserchen sich im Topf tummeln....
 

wemu

Habanerolecker
Beiträge
388
Als Papau?? Dann wurdest du ganz schön übers Ohr gehauen. :(
Ich auch, 2017 oder so. Wie fandest du sie? Pur muss ich sie jetzt nicht unbedingt haben, ich denke verarbeitet ist sie besser. Ich glaube schon, dass daraus ein kleines Bäumchen wird im Kübel.
Geschmacklich gibt es sicherlich besseres, aber es war hoch interessant viele für mich noch nie gesehene Früchte zu probieren und die dazu gehörigen Pflanzen anzusehen.
 

Taunuswaldfee

☘️
Globaler Moderator
Beiträge
17.209
:happy:

Mypalmshop hab ich selbst schon Pflanzen bestellt. Von 12 waren 11 top und teilweise deutlich größer als auf der HP beschrieben.
Deaflora war bei einigen Usern hier als gut bewertet.
Eggert hab ich gerade beim Suchen gefunden.

Bei meiner hiesigen Baumschule kann ich auch welche bestellen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bonda Ma Jacques

Jalapenogenießer
Beiträge
206
Ich starte demnächst mal einen Versuch mit Samen.
Wenn gar nix hinhaut, werde ich nach meiner Rodungsaktion wohl doch in zwei kleine (!)
Bäumchen investieren. Wenn ich mir meine Obstbaum-Wunschliste so anschaue, darf
ich gleich ein paar Hektar angrenzenden Wald mit roden. Mei, was mir alles gefallen tät...:laugh:
 

trekkinggips

Helmbefreier
Beiträge
6.845
Mal sehen wie mir dann meine Kirsche schmeckt. @trekkinggips wie schnell ist die bei dir gewachsen?
Eher Zeitlupentempo, hat dann aber den Winter doch nicht überlebt.
Günter hat vielleicht noch eine:
Surinamkirsche, 1 Jahr alt. Ein Geschenk von meinem Freund Max. Den kann ich leider nicht mehr fragen, da er sich aus gesundheitlichen Gründen hier verabschiedet hat.
Weiß jemand anderes bescheid? Abschneiden oder einfach weiter wachsen lassen?

Anhang anzeigen 121906
 

Oben Unten