[fertiggestellt] Rocoto San Isidro


clappingmarkey

Klatscheäffchen
Ehrenmitglied
Beiträge
11.084
Name: Rocoto San Isidro

Andere Namen: ---

Art: Capsicum pubescens

Herkunft: Kanaren

Schärfe: 8

Wuchs: ca. 70 cm hoch, 140 cm breit (30-40 L) die Pflanze ist eher in die Breite gegangen.

Reifung: von grün nach rot

Reifezeit: ~ 75 Tage

Frucht: Etwa 28 g pro Frucht, Maße: 8 cm lang, 4 cm breit, leicht länglich mit "Ansatz" am Stiel.

Geschmack/Geruch/Aroma: Sie riecht sehr frisch und fruchtig. Sehr saftig mit mittlerer Säure. Hat Apfel- und Paprikanoten im Geschmack. Schärfe ist direkt und gleichmäßig. Etwa 8, wenn man Plazenta mit isst, das reine Fruchtfleisch ist deutlich milder (dann nur etwa 5).

Verwendung: Frisch in Salaten, Saucen

Beschreibung: Eine Rocotosorte aus dem Ort San Isidro auf der Kanareninsel La Palma, welche durch ihre ungewöhnlich hellen Blüten auffällt.

Eigene Erfahrungen: Typisches Rocoto Wachstum, recht unkompliziert, guter Fruchtansatz. Sie sind allerdings nicht sehr hoch geworden. Wurden schneller reif als die Manzano Amarillo und haben kühle Temperaturen besser und länger vertragen als diese.

Bilder:
Frucht:

Blüte:

Pflanze:

weitere:

Weitere Infos: für C.pubescens ungewöhnlich helle Blüten, 6-7 deutliche Blütenblätter, gelb-violette Pollensäcke
 
Zuletzt bearbeitet:

moppeliwan

nuntii ex urbe colonia ulpia traiana
Ehrenmitglied
Beiträge
10.179
Etwa 8, wenn man Plazenta mit isst, das reine Fruchtfleisch ist deutlich milder. (8/10)
Deine Beschreibung finde ich toll Markus! Was mich etwas in dem zitierten Absatz irritiert, ist die Schärfeangabe am Schluß. In der allgemeinen Angabe zur Schärfe ist bereits 8 angegeben. Nach meiner Lesart sollte hier dann die aufgeführte Schärfe "(8/10)" geringer angegeben werden, da direkt davor steht "das reine Fruchtfleisch ist deutlich milder". Zumindest drängt sich mir beim Lesen die Beziehung zur Schärfeangabe (für das Fruchtfleich) unmittelbar auf.

Gruß Volker
 

Oben Unten