rötliche Verfärbung Blattunterseiten durch Kunstlicht - LSR865


wemu

Habanerolecker
Beiträge
358
Wie schon letztes Jahr beobachte ich auch diese Saison wieder ein Phänomen bei meinen Tomatenpflänzchen das ich mir nicht erklären kann.
Vorallem die ersten richtigen Blätter bekommen auf der Blattunterseite eine rötlich schimmernde Verfärbung und gleichzeitig so ne Art kleine
Pusteln. Diese Pusteln sieht man auf der Blattoberseite als helle Punkte.
IMG_20190409_143108.jpg

IMG_20190409_142929.jpg

Sind die Pflänzchen dann etwas älter verändern sich diese kleine Pusteln zu hell aussehende "Verkrustungen" an den Blattadern.

IMG_20190409_143234.jpg

Die etwas älteren Pflanzen in der Gesamtansicht:

IMG_20190409_143312.jpg

Es sind im Prinzip eigentlich alle Pflanzen unabhängig von der Sorte betroffen, allerdings ist die Intensität dieses Phänomens unterschiedlich stark ausgeprägt.
Sind die Pflanzen dann im GWH eingepflanzt ist an den neu nachwachsenden Blätter nichts mehr davon zu sehen und sie entwickeln sich normal weiter.

Als Beleuchtung verwende ich 150cm 80W 865 Cool Daylightröhren mit Reflektoren, Abstand war so um die 20-30cm. Raumtemperatur im Bereich von 18-23° LF zwischen 40 und 55%
Pflanzen sind weder zu naß noch zu trocken. Erde ist Composana Blumenerde. Schädlinge sind auch mit Vergrößerung und USB Mikroskop keine zu finden.

Dasselbe Rätsel hatte ich wie erwähnt auch letztes Jahr.

Vielleicht hat ja jemand eine Idee?
 

Phytophil

Raketentechniker
Beiträge
113
Kommt der Stress vielleicht von den Wurzeln her? Kommen die Symptome erst, wenn die Wurzeln den Topfrand erreichen? Hast du schon mal versucht die durchsichtigen Töpfchen durch schwarze zu ersetzen? Macht das einen Unterschied?
 

wemu

Habanerolecker
Beiträge
358
Nein, habe ich noch nicht probiert. Die Keimlinge setzte ich immer in 0,1L "Schnapsgläschen" ebenfalls aus transparenten Kunststoff, und da fängt dieses rötliche beim ersten
richtigen Blattpaar an. Habe das mit den transparenten Töpfen bei @alfiwe abgeschaut. Er macht das schon viele Jahre damit ohne solche Probleme.
Ein Testversuch könnte ich mit undurchsichtigen Töpfen dennoch machen.
 

Oben Unten