Romberg Heizmatte M


cnl64

Chiligrünschnabel
Beiträge
5
Ich habe mir für Stecklingsbewurzelung und später die Chili Samenanzucht die Romberg Heizmatte M 17,5 Watt für das entsprechende Gewächshaus gekauft. Heute angekommen habe ich sie gleich angeschlossen und die Temperatur gemessen. Dabei ergaben sich bei einem ersten Test bei Zimmertemperatur (20° C) nach etwa einer Stunde folgende abgerundeten Werte:

Strommessgerät: 22 Watt (kann ich nicht überprüfen, aber scheint realistisch)
Heizmatte 52°
Boden Gewächshaus: 46°
Luft Gewächshaus: 32°

Damit befördere ich dann wohl jede Pflanze ins Jenseits :(

Warum Romberg die Matte so stark aufheizt, ist mir ein Rätsel. Allerdings habe ich auch keine andere Matte mit geringerer Leistung bei gleicher Größe gefunden.
Jetzt stellt sich mir natürlich die Frage, was ich mache. Klar, ich kann Stifte unter das Gewächshaus legen, aber die Energie ist futsch. Eine digitale (und somit lautlose) Zeitschaltuhr bzw. smarte Steckdose wäre denkbar. Darf man Steckdosendimmer verwenden? Bin etwas eingerostet, was das Thema Physik angeht.

Am liebsten wäre mir natürlich ein Produkt, das out of box so funktioniert, wie es soll. Wenn jemand einen Vorschlag hat, nur her damit!
 
Zuletzt bearbeitet:

Chili-Angler

Chilitarier
Beiträge
1.745
Schau mal hier vieleicht ist was passendes dabei
 

titan

Jalapenogenießer
Beiträge
188
Ich nutze da immer eine Temperatur-Schaltuhr (nennt man das so?).

Wenn die über 27 °C misst, geht meine Matte aus, unter 22 °C geht sie wieder an. Das klappt ganz wunderbar.

Der Sensor der Schaltuhr hängt bei mir lose freihängend in der Mitte des Zimmergewächshauses (nicht auf dem Boden).
 
Zuletzt bearbeitet:

พริกขี้หนู

Jalapenogenießer
Beiträge
255
Also ich habe mal versucht
Ich nutze da immer eine Temperatur-Schaltuhr (nennt man das so?).

Wenn die über 28 °C misst, geht meine Matte aus, unter 22 °C geht sie wieder an. Das klappt ganz wunderbar.
Wollte ich auch gerade schreiben. Habe mich da mal vorbereitend für die nächste Saison informiert. Such mal bei den einschlägigen Quellen nach "Temperatur Steuerung Steckdosen 220V Thermostat mit NTC".

Denke eine Heizmatte kombiniert man am Besten mit einer Temperaturregelung, da diese auch (indirekt) die Umgebungstemperatur berücksichtigt.
 

cnl64

Chiligrünschnabel
Beiträge
5
Danke euch. Diese Temperaturregler habe ich auch schon gefunden, aber dann liegt ein weiterer Gegenstand rum, den ich auch immer mitschleppen muss. Ich bin nach wie vor von diesen Steckdosendimmern angetan (ich hoffe, man nennt die so, Amazon liefert passende Artikel), kann ich so etwas denn verwenden?
 

พริกขี้หนู

Jalapenogenießer
Beiträge
255
Diese Dimmer bestehen meist aus einem Triac, der vereinfacht gesagt aus dem Sinus "die gewünschte Leistung raus schneidet". Wenn die Heizmatte ein reiner ohmscher Verbraucher ist, dann kann das funktionieren, ist da aber noch weitere Elektronik verbaut wird es kritisch. Stichwort dimmbare und nicht-dimmbare LED-Lampen.

Kann dir vermutlich nur der Hersteller sagen. Ich würde es nicht riskieren. Wo liegt jetzt der Unterschied, einen Dimmer oder einen Temperatur-Regler mit zu schleppen?
 

cnl64

Chiligrünschnabel
Beiträge
5
Der Unterschied liegt in Größe, Gewicht und vor allem Preis. Optimal ist beides nicht, aber mit einem kleinen Dimmer könnte ich mich gerade noch anfreunden.
 

cnl64

Chiligrünschnabel
Beiträge
5
Du wirst lachen, den hatte ich auch gerade entdeckt :D. Stehen interessante Dinge drin, u.a. dass die Heizmatte bei Verwendung eines Dimmers hörbare Geräusche abgeben kann. O man, ich wollte doch nur eine leichte Temperaturerhöhung im Gewächshaus haben :hilarious:
 

grill-fan

Jalapenogenießer
Beiträge
205
Du wirst lachen, den hatte ich auch gerade entdeckt :D. Stehen interessante Dinge drin, u.a. dass die Heizmatte bei Verwendung eines Dimmers hörbare Geräusche abgeben kann. O man, ich wollte doch nur eine leichte Temperaturerhöhung im Gewächshaus haben :hilarious:
Nur mal so als pragmatische Lösung:
Bei mir :Zimmertemperatur um die 20°/21° .

Heizmatte = 30W Modell.,mit einem Korkuntersetzer (nur mittig 12x12 cm ) zwischen Anzuchtschale + Heizmatte.
"Hightechlösung"


Der 0-8-15 Temperaturfühler ist im Bild ersichtlich.. .
 

Oben Unten