Saison 2021 - Andi_Reas


Andi_Reas

Chilitarier
Beiträge
2.048
Hallo zusammen,

mein Plan für 2021 steht nun auch, vielen Dank an @Ogtutchili, @Chili-Angler, @timmey, @HatchChileFestival, @Chili Fred, @capsicum perversum und @Papadopulus für Saatgut und Stecklinge.

Chinense
- Habanada
- Salvador de Bahia
- Grenada Seasoning
- Halloween Ghost (hell)
- Halloween Ghost (dunkel)
- Bonda ma Jaque (rot, verkreuzt)
- Limon x PdN F2 orange
- Piementa Projekt No4

Annuum
- Thaiviolett (viele Varianten)
- Jimmy Nardello's
- Lombardo
- TML
- Wrinkled Old Man
- Barbakoa
- Cacho Purple white Leaf
- Jalapeño brown
- Jalapeño El Jefe
- Jalapeño TexMex
- Dönergewürz
- Pimientos de Padron
- Scojala
- Köpük
- Köpük x Fishpepper (panachiert)
- Köpük x Fishpepper (dunkler, nicht panachiert)

Baccatum
- Sugar Bird light
- Little Bird of Guyana *

Pubescens
- Ecuadorian Sweet
- Olive Mini
- RBB
- Rocoto Marlene *
- Gelbe Riesen *

Auberginen
- Ping Tung (auf Tomate "Roter Kürbis" veredelt)
- long Purple
- Obsidian (auf Tomate "Harzfeuer" veredelt)

Tomaten
- Sungold
- Besser Heirloom
- Rebel Starfighter Prime
- Zuckertraube
- Sunshine Blue

Gurken
- Schlangengurke (auf Feigenblatt veredelt)
- Mexikanische Minigurke
- mini Schlangengurke (auf Feigenblatt veredelt)
- Telegraph Improved (auf Feigenblatt veredelt)
- Riesen Schäl-und Salatgurke

Zucchini
- gelb Polka F1
- grün Courcouzelle von Tripolis

Wer meine 2020 Saison verfolgt hat merkt dass die neue Liste vergleichsweise klein ist.
Die letzte Saison ist größer ausgefallen, als ich es erwartet hatte.
Mein erster größerer Anbau hat eine Menge Spaß gemacht, relativ viel Zeit gekostet, die ich wirklich gerne investiert habe, zur Erntezeit hätte es ein klein bisschen weniger sein dürfen :) Die meisten kennen es - auch meine Regierung ist mir aufs Dach gestiegen "Du verbringst nur noch Zeit mit deinen Chilis" .... deshalb - und um den Verarbeitungsstress zu reduzieren - wird 2021 ein wenig reduziert.

Neben den Chilis möchte ich noch ein wenig mit der Veredelung von Gurken und Auberginen experimentieren, das werden in Summe aber unter 10 Pflanzen bleiben. Tomaten und Zucchini wird es auch geben.

Der Startschuss fiel bei mir am 6 November.
Im Nachbarforum findet ein cooles Event statt, "Winter is Canning" und so stehen jetzt 4 Thaiviolett in Dosen.
IMG_20201120_212855.jpg

Zur Thaiviolett werde ich einen Faden aufmachen.

Ach ja, ganz vergessen, die ca. 20 Überwinterer. Welche das sind werde ich in nächster Zeit aufführen. Voraussichtlich wird die Stückzahl noch reduziert.
Update 12.Dez: Überwinterer wurden oben in die Liste mit Sternchen hinzugefügt. Mal sehen wieviele den Winter überstehen.

Ich wünsche euch allen einen guten Start in die neue Saison - gut Keim :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Andi_Reas

Chilitarier
Beiträge
2.048
Ich kopiere hier mal aus dem 2020er Faden auszugsweise rein, wie bei mir die Anzucht läuft, damit war ich letztes Jahr sehr zufrieden:

Aufgrund der besseren Platzausbeute und der direkt sichtbaren Erfolge, nutze ich eine kleine Keimbox (Plastikbox in der Backwaren waren). Die Box ist mit Tempo/Toilettenpapier ausgekleidet, als Deckschicht nutze ich einen Kaffeefilter, in den können die Wurzeln nicht einwachsen (da Update ist erst auf Bild 2 zu sehen).
Die einzelnen Felder sind mit Heißkleberlinien abgetrennt.
IMG_20191206_125423.jpg

IMG_20200112_094613.jpg

Das hat den Vorteil, dass nicht lauter ungekeimte Töpfchen im Minigewächshaus stehen und es schnell voll wird.

Damit die Temperatur perfekt (bei mir 28°) eingestellt und konstant gehalten werden kann, habe ich eine kleine Keimbox aus einem Karton gebastelt. Den Karton habe ich innen gut mit Styropor isoliert, Kies als Wärmespeicher über die Heizmatte eingebracht. Den Temperaturfühler des Thermomostaten Ingbird ITC-2000 habe ich sehr nah über die Heizmatte gelegt, damit das System nicht träge ist. Ansonsten heizt die Matte lange auf, die Temperatur schießt weit über den Sollwert hinaus, fällt später wieder ab usw.... eine konstante Temperatur war mein Ziel, das hat auch so geklappt.
IMG_20191220_132951.jpg


Die Keimlinge kommen aus der Box, in kleine Plastikbecher(siehe unten) in die Erde, ins Minigewächshaus, sobald die Wurzel etwa 1cm oder Länger ist. Bei kürzeren Wurzeln hatte ich sehr wenige Ausfälle. Um Helmträger zu vermeiden, lege ich die Keimlinge behutsam mit einer Pinzette, ohne zu drücken, in eine kleine Kuhle, mit dem Bukel nach oben, Korn und Wurzel nach unten, anschließend schiebe ich etwas Erde darüber, ca 0,5cm, etwas mehr im Bereich des Korns. Dadurch drückt sich der Buckel nach oben durch die Erde und streift das aufgeweicht Korn ab. Das geschieht manchmal nach einem Tag, manchmal erst nach 5, länger hat es glaube ich nie gedauert, im Schnitt ca 2Tage.
IMG_20191230_105130.jpg

Ich verwende 0,2l Einwegbecher, die billigen dünnen. Ich schneide sie auf etwa 6cm Höhe ab. Am Boden brenne ich der Kante entlang, mit einem Feuerzeug kleine Löcher ein.
44042.jpg

Sie sind etwas größer als die 2cl Schnappsbecher, man muss also nicht so schnell Umtopfen und nicht so oft Gießen. Dadurch dass sie sehr dünnwandig und flexibel sind, bekommt man die Pflanzen später sehr gut heraus, und es passen viele Töpfchen ins Minigewächshaus, da sie nicht starr rund bleiben, sondern sich aneinander anpassen.
IMG_20200103_143619.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Chili-Angler

Jolokiajunkie
Beiträge
2.889
Super, da ist er ja :thumbsup:. Wünsch dir eine ertragreiche Saison und keine Schädlinge.
Die ein oder ander Sorte kommt wohl noch dazu;).
 

Ogtutchili

Jolokiajunkie
Beiträge
4.280
Hi Andi - super Start in die 2021er. Lass es krachen und hau rein. Gut Keim und viel Erfolg bei der Reduktion.
 

Chili Fred

Baccatum-Liebhaber
Beiträge
1.125
Von mir auch vollen Erfolg für deine kommende Saison... Hast wirklich tolle 'verträgliche' Sorten am Start :happy::thumbsup:
 

Oben Unten