Samen vor dem setzen einweichen ?


K

Kaufi

Gast
Weicht ihr die Samen vor dem setzten ein,wenn ja in was.Ich habe schon von Kamille Tee gehört.:clap:
 

Chilifan

Jalapenogenießer
Beiträge
208
Kaufi schrieb:
Weicht ihr die Samen vor dem setzten ein,wenn ja in was.Ich habe schon von Kamille Tee gehört.:clap:
Hi Kaufi,

da es meine erste Saison ist,musste ich mich ein wenig einlesen und habe auch den Tip mit Kamillentee gelesen. Werde das auch so handhaben. :)
 

Jay

Dauerscharfesser
Beiträge
618
Ja Kamillentee soll gut sein ich mache es allerdings ohne einweichen es dauert dann meist länger aber wenn du die Erde gut gleichmässig Feuchthalten kannst brauchst du das nicht, aber normales Wasser reicht auch aus!
 

Fazer

Chili Farmer
Ehrenmitglied
Beiträge
18.431
Ich weich auch nix ein, meist keimen bei mir nach 10 tagen die ersten Sorten :)
 

El picante

Jalapenogenießer
Beiträge
284
Ich habe einen Teil meiner Samen zum ersten Mal in Kamillentee einweichen lassen, bin darüber aber geteilter Meinung. Es ist relativ aufwendig, da die Samen ja auch alle wieder abgespült werden müssen. Zudem soll man es ja in warmem Kamillentee einweichen lassen, wobei dieser spätestens nach einer Stunde dann ganz kalt ist und die Samen bei niedriger Temperatur in der Flüssigkeit verbleiben:(

Mal sehen ob es nützt, aber falls ich dadurch weniger Probleme mit Pilzbefall bekomme hätte sich der Aufwand gelohnt.
 

h-man

Dauerscharfesser
Beiträge
1.103
Hallo Kaufi,

lies dir mal die Anzuchtanleitungen durch. Bei der einen oder anderen wirst du auch Erklärungen finden, wieso es hilfreich sein kann, die Samen in Kamillentee vorzuweichen. Natürlich würde auch Wasser ausreichen. Aber Kamillentee hat nun auch eine fungizide Wirkung. Abspülen muss man die Samen nach dem Einweichen in Tee übrigens nicht. Warum auch?

Beim Trocknen der Saat wird dem Embryo ja Wasser entzogen. Damit er aber keimen kann, benötigt er wieder Wasser. Ich weiche meine Samen bis zu 48 Std. in Tee ein. Natürlich kann der Tee kalt sein. Das Wasser in der Anzuchterde, in die man die Samen dann steckt, ist ja auch kalt. Allerdings muß man die Anzuchterde ja auch auf 25°C erhitzen, damit etwas keimt. Beim Einweichen in Tee soll die Saat ja noch nicht keimen, sondern nur Wasser aufnehmen. Also muß der Tee auch nicht warm sein.

Fällt die Temperatur im Erdinnern, wo sich der Samenkorn befindet, dauerhaft unter 20°C, dauert das Keimen wesentlich länger. Ist dazu die Erde dauerhaft richtig nass, kann der Samenkorn trotz Teebad schimmeln und keimt dann auch nicht.

Viel Erfolg

Frank
 
K

Kaufi

Gast
Danke für die Antworten,habe heute ein paar Samen ohne einweichen gesetzt ,mal sehen was es gibt.
 

matze

Jolokiajunkie
Ehrenmitglied
Beiträge
3.766
Also ich weich au in stark konzentrierten Kamillen-Tee ein. Ob's wirklich was nützt- k.A. aber schaden wirt's sicher net. Ich stell die Sache dann auf die Heizung, so das die Temp bei 28° liegt. Abgespühlt hab ich noch nie :huh:
Das mit dem Einweichen macht halt dann sinn, wenn die Samen wirklich arg getrocknet wurden.
Gruß matze
 
K

Kaufi

Gast
Ich habe gelesen das man hauptsächlich c.Chinise einweichen muss da die schlecht keimen.
 

purzelchen

Capsaicin im Auge Tester
Ehrenmitglied
Beiträge
7.133
Ich weich eigentlich auch keine Samen ein. Wär mir bei so vielen Sorten und nur 2-4 Samen pro Sorte zu viel Aufwand. Und ob ich nun einen Tag einweiche oder die Samen nen Tag länger in der Erde hab zum keimen, bleibt sich eigentlich gleich.

Nur bei den Wildarten weich ich die Samen in Salpeter-Kalium-Nitrat ein.
 

El picante

Jalapenogenießer
Beiträge
284
@ h-man und Pedro

Ich habe das mit dem Abspülen aus:

Zoschke, Harald 2008: Das Chili Pepper Buch S.99, Absatz Mitte bezüglich Kamillentee

"Spülen Sie danach die Saat in jedem Fall ab, zum Beispiel in einem Teesieb, [sic] und verwenden Sie sie sofort (nicht trocknen lassen)".

Unter pepperworld.de ist diese Aussage jedoch nicht zu finden.
http://www.pepperworld.com/botanisch/keimtipps.htm

Ob das wirklich nötig ist und welchen Nutzen das Abspülen haben soll vermag ich nicht zu sagen. Ich habe die Empfehlung so übernommen. Mal sehen ob es was nützt. :)
 

KölnKräuter

Dauerscharfesser
Beiträge
686
Ich lege Küchenkrepp auf einen Teller, Wasser drauf, Samen drauf, Folie drüber, Löcher reinpieksne, auf die Heizung und gut is. Gekeimt ist alles in spätestens 3 Tagen. Die Bhut Jolokia habe ich einfach in einen Torfquelltopt gesteckt, Wasser drauf, fertig. 100% Keimrate.

Von daher möchte ich niemand von Kamillentee abhalten aber ich werds nicht machen.
 

Habbi Metal

Würfelsspieler aus Leidenschaft
Ehrenmitglied
Beiträge
20.545
Meine kommen direkt 2-3 cm unter die Erde, dann müssen sie selbst zusehen wie sie da raus kommen!:p
Zur Keimung halte ich dann die Erde recht feucht und vorallem warm!

Hatte letztes Jahr mal ein paar Samen mit Kamille beschleunigt, geht auch, aber ich stehe/stand (seit meinem Kunstlicht dieses Jahr;)) auf Natürlichkeit.
-Habe nun mal keine Vögel zum verdauen hier in der Wohnung.

Ich setze immer ein paar mehr unter die Erde als ich aufziehen möchte, der Rest wird mit beiden Augen zu abgetrieben.:(
Bin allerdings niemand der gleich 20 Pflanzen einer Sorte zieht, lieber 5-8, daß reicht mir und meiner Wohnung ganz!

Gruß Christian
 

Harald

Chilitarier
Beiträge
2.033
Jay schrieb:
Ja Kamillentee soll gut sein ich mache es allerdings ohne einweichen es dauert dann meist länger aber wenn du die Erde gut gleichmässig Feuchthalten kannst brauchst du das nicht, aber normales Wasser reicht auch aus!
Woher weißt du, das es meist länger dauert bis sie keimen? Hast du es irgendwo gelesen/aufgeschnappt, oder in Tests selber herausgefunden?

Ich behaupte nämlich das es nicht schneller geht :whistling:

LG Harald[hr]
El picante schrieb:
Ich habe einen Teil meiner Samen zum ersten Mal in Kamillentee einweichen lassen, bin darüber aber geteilter Meinung. Es ist relativ aufwendig, da die Samen ja auch alle wieder abgespült werden müssen.
:w00t: :huh: :crying: Abwaschen? Ne, sorry....Aber das sicher nicht! Auch mein Namensvetter Harald Zoschke kann sich mal verschreiben oder irren ;)

LG Harald[hr]
Kaufi schrieb:
Ich habe gelesen das man hauptsächlich c.Chinise einweichen muss da die schlecht keimen.
Die brauchen etwas länger. Aber durch das Einweichen in Tee keimen die auch nicht besser :) Aber es schadet sicher auch nicht. Kamillentee soll ja auch eine beruhigende Wirkung haben. Also wenn es euch beruhigt weicht in Kamillentee ein - Und nicht vergessen selber eine Tasse zu trinken ;)

LG Harald
 

Oben Unten