Sarah's kleiner Trupp '23


Sarah88

Überambitionierter Chiliholiker
Beiträge
187
So dann will ich nun auch Mal meinen eigenen kleinen Faden erstellen.. Ich hoffe doch ich habe zur nächsten Saison auch ein wenig beizutragen :happy:
Diese Saison lief bei mir sehr bescheiden. Meine Pflanzen hatten zu Beginn der Blütenbildung einen Weichhautmilbenbefall, die ich zwar erfolgreich bekämpfen konnte, mich aber sehr zurückgeworfen haben :(.
Die Ernte fiel jedenfalls sehr bescheiden aus.
Naja jedenfalls kann ich die kommende Saison kaum erwarten :woot:

Es werden nur eine Handvoll Pflanzen für meinen Mann und mich.. einem guten Freund ziehe ich ebenfalls ein Exemplar mit auf.

An den Start gehen:
- Aji Charapita
- Thunder Mountain Longhorn
- Cowkiller
- Blood Ghost
- Frontera Sweet
- Dulce Sol

Und zur Optik:
- Mattapeño
- Midwest Midnight Eclipse
- Midwest Midnight Orange


LG
Sarah
 
Zuletzt bearbeitet:

Sarah88

Überambitionierter Chiliholiker
Beiträge
187
Vielen lieben Dank :happy:
Mit den Charapitas habe ich bereits angefangen da ich überall gelesen hatte dass sie enorm lange zum Abreifen brauchen. Auch dass sie kleine Zicken sind was das Keimen betrifft. Kann ich bei mir jetzt nicht behaupten, 5/5 sind problemlos und extrem schnell gekeimt.

IMG_20221201_100445.jpg
 

_hw_

Anbau Improvisateur
Beiträge
1.232
Wünsch dir auch noch eine ertragreiche und schädlingsfreie Saison 2023! Der Anfang sieht ja schon mal gut aus ☺️
 

Sarah88

Überambitionierter Chiliholiker
Beiträge
187
Vielen Dank :happy:
Ich hoffe ich werde die Pflanzen nächstes Jahr schon etwas früher nach draußen schmeißen können. Ich habe im Frühherbst einen Kaltwintergarten bekommen. Laut Thermometer sind dort immer Minimum 3 bis 4 Grad mehr als Außenthemperatur.. an sonnigen Tagen auch mehr weil dann wahrscheinlich die aufgeheizte Hauswand noch Wärme abstrahlt.
 

Sarah88

Überambitionierter Chiliholiker
Beiträge
187
So gestern bereits die Mattapeño zum keimen ausgelegt. Extrem früh für eine Annum aber wie ich letztes Jahr gesehen habe wachsen die unterirdisch langsam, was wohl dem hohen Anteil an weißen Blättern geschuldet ist.
Auch die Charapita durften nun in größere Töpfe umziehen.
 

Oben Unten