Schädlinge bekämpfen


Tschili

Chilitarier
Ehrenmitglied
Beiträge
1.435
So, ich möchte gerne wissen wer was wie angewendet hat und wie die Erfahrungen sind, sei es Mittel oder Methoden um die besten rauszufinden.

Da dachte ich mir, das jemand der Erfahrung mit einer Methode hat oder einem Mittel, schreibt wie sich das Ausgwirkt hat und was der Zustand vorher war? wie schnell ging es. Oder welches Zeug kann man in die Tonne treten?
 

purzelchen

Capsaicin im Auge Tester
Ehrenmitglied
Beiträge
7.133
Also zu chemischen Sachen kann ich nichts sagen. Die kommen mir privat nicht an meine Pflanzen.

Ansonsten hab ich schon Neem verwendet. Gegen Spinnmilben, Blattläuse und Weiße Fliege (beim Brokkoli und Kohlrabi) vor allem. Gewirkt hat es, allerdings typisch für biologische Mittel erst nach einer Weile regelmäßiger Anwendung. Die Schädlinge gehen nicht komplett weg, aber werden so eingedämmt, dass sie keinen Schaden mehr anrichten. Bei Zimmerpflanzen waren sie zum Großteil sogar verschwunden. Den Pflanzen ging`s danach bestens.

Ja, das war`s eigentlich fast schon, bis auf Wasser oder Brennnesseljauche zum abspritzen von Blattläusen und die Brennnesseljauche auch noch zur Pflanzenstärkung. Das hat ebenfalls geklappt.

Was auch super bei Blattläusen klappt: Auf den Beeten Kapuzinerkresse zwischen die Chilis pflanzen. Blattläuse stehen unheimlich auf Kapuzinerkresse und sitzen dann in Massen da, aber dafür eben nicht bzw. weniger an den Chilis.
 
G

Gast102

Gast
Moin.

Wir händeln es ebenso wie Purzelchen, null Chemie auf Tiere und Pflanzen. Diverse Jauchen und andere Pflanzen bringen oft Hilfe. Wenn trotzdem alle Stricke reißen wird konsequent vernichtet, ab ins Feuer oder auf dem Kompost.

Gruß
 

Tschili

Chilitarier
Ehrenmitglied
Beiträge
1.435
und wie sehen die Jauchen z.B. aus? Ich möchte mit dem Thema auch eine Art Anleitung erreichen für alle mit Tipps und tricks
 
P

Pedro

Gast
Vorbeugend schreckt 1 Handvoll Neemsamenschrot in jeden Topf Blattläuse ab. Sind bei mir nur vereinzelt zu entdecken.

Gegen kleine grüne Raupen, welche Löcher in Blätter fressen (Frostspanner) hilft garantiert spritzen mit einem Tee aus Rainfarn.
 

Dave

Jolokiajunkie
Ehrenmitglied
Beiträge
3.047
Ich habe das Bild anders eingebunden. Kein Hotlinking und bitte die Lizenbestimmungen des jeweiligen Bildes beachten. ;)

Hier noch ein anderes Bild:
 

Onkel Tom

Habanerolecker
Beiträge
447
Tschili schrieb:
und wie sehen die Jauchen z.B. aus?
frische Brennnesselblätter abschneiden, in einen Kübel legen, mit Wasser gut bedecken. Dann ca. 15-20 Stunden ziehen lassen (angeblich soll das ganze nicht mehr als 24 h ziehen) und in eine Sprühflasche füllen. Fertig.

Alternativ habe ich die Blätter im Wasser auch schon mal "geknetet" wie einen Hefeteig bis das Wasser sich grün-braun verfärbt hat. Hatte die gleiche Wirkung und dauert nur ein paar Minuten.

MfG Tom
 

Tschili

Chilitarier
Ehrenmitglied
Beiträge
1.435
Das wäre ja mal interessant, aber mehr für den Gartengebrauch würde ich sagen, oder geht das auch drinnen?
 

Tschili

Chilitarier
Ehrenmitglied
Beiträge
1.435
Kann man dann z.B. Neem vorbeugend nehmen? Also alle 2 Wochen die Pflanzen einsprühen oder gießen?
 

Lenz

Habanerolecker
Beiträge
385
@Tschili
Ja Neem kann man auch vorbeugend benutzen.

Diese Liste habe ich im Hanfforum gefunden als ich auf der Suche nach Infos über verschiedene Beleuchtungsmethoden war.
Es ist eine kleine Liste von biologischen Düng- und Schädlingsbekämpfungsmitteln.


Düngejauche

Pflanze
Zubereitung
Frischmasse/liter
Verdünnung
Nährstoffe

Acker-Schachtelhalm
Brühe
100-200g
1:10
Kieselsäure

Brennessel
Jauche
100g
1:10-20
Stickstoff, Spurenelemente

Beinwell/Comfrey
Jauche
100g
1:20
Stickstoff, Spurenelemente

Kamille
Kaltwasserauszug
50g
1:5
Allg. kräftigend




gegen Schädlinge und Krankheiten

Pflanze
Zubereitung
Frischmasse/liter
Verdünnung
Nährstoffe

Acker-Schachtelhalm
Brühe
150g
1:5
Pilzkrankheiten

Brennessel
Kaltwasserauszug
100g
unverdünnt
Blattläuse

Eiche (Blätter)
Jauche
100g
1:5-10
Schadinsekten, auch Ameisen

Knoblauch
Tee
10g
1:10
Pilzkrankheiten

Meerrettich (Blätter)
Brühe
50g
unverdünnt
Obst-Monilia

Rainfarm
Tee
30g
1:2-3
Saugende Insekten, Milben

Wermut
Jauche
30g
unverdünnt
Saugende Insekten, Raupen, Ameisen

Wurmfarn
Brühe oder Jauche
100g
1:10
Saugende Insekten

Zwiebel (Schale)
Tee
10g
unverdünnt
Pilzkrankheiten


Zugaben gegen Ungeziefer (Läuse, Schnecken)
Lavendel
Salbei
Thymian
Ysop

Brühe:
Pflanzenteile 24 Stunden in Wasser einweichen, dann bei schwacher Hitze ca. 30min aufkochen. Abkühlen, absieben und verdünnen.

Kaltwasserauszug:
Pflanzenteile 24 Stunden in kaltem Wasser stehen lassen, auswringen und absieben, bevor Gärung einsetzen kann!

Tee:
Pflanzenteile mit kochendem Wasser übergießen, ca. 15min ziehen lassen und absieben.

Jauche:
In einem nicht-metallischen Behälter in Regenwasser einweichen. Nach ein bis vier Wochen lassen die unangenehmen Gerüche nach - die Gärung ist abgeschlossen!
Kann stark verdünnt auch direkt auf die Blätter gespritzt werden.

Man kann die Pflanzen natürlich auch mischen, so mach ich es meistens!
 

Tschili

Chilitarier
Ehrenmitglied
Beiträge
1.435
super, kann man das auch noch als Tabelle einfügen in der Antwort zur Übersicht?
 

purzelchen

Capsaicin im Auge Tester
Ehrenmitglied
Beiträge
7.133
Sehr schön, dann kann ich`s mir sparen die "Rezepte" für die Jauchen aus meinem Buch abzutippen. :D
 

Oben Unten