Scharfenbaum: Brandstifter (Bratwurst)


JuergenPB

der mit seinen Chilis redet
Beiträge
6.789
#1
Brandstifter

Bezeichnung im Kleingedruckten: Bratwurst mit Emmentaler-Jalapeno

Wir man auf dem Bild sieht, war die Wurst eingefroren. Ich denke aber, daß das keinen großen Einfluß auf das Urteil hat.

Zutaten: Schweinefleisch (79%), Emmentaler (pasteurisierte KuhMILCH, mikrobieller Labaustauschstoff, Milchsäurebakterien (LAKTOSE)), Trinkwasser, Speisesalz, Gemüsepaprika, Jalapenos, Gewürze, Geschmacksverstärker E621, Antioxidationsmittel E300, Zitronenöl, Würzextrakte, Stabilisator: E450, Emulgator E471, Verdickungsmittel E466, Trockenglucosesirup, Schweinedarm

Allergene: in der Zutatenlisten in Großbuchstaben angegeben.

(Anmerkung - E-Nummern: E621=Natriumglutamat, E300=Ascorbinsäure, E450=Phosphate, E471=Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren, E466=Carboxymethylcellulosen)

Herstellerhinweis: Scharfenbaum GmbH, Röhlenstraße 21, 59929 Brilon-Madfeld (www.scharfenbaum-gmbh.de)

Netto-/Füllgewicht: variabel, im konkreten Fall 414g im Vakuumbeutel.

Nährwertangaben je 100ml auf der Verpackung:
Brennwert: 1103kJ/266kcal
Fett: 22,4g
davon gesättigte Fettsäuren: 9,1g
Kohlenhydrate: 2,0g
davon Zucker: 1,6g
Eiweiß: 14,1g
Salz: 2,3g

Geruch : Wie eine Bratwurst so riecht. Zusätzlich riecht man den Emmentaler.

Konsistenz: saftig, weiche Bratwurst. Der weiche Käse fließt beim Anschneiden raus. Sie sollte heiß gegessen werden, sonst wird der Käse fester und klebt an den Zähnen.

Geschmack: Eine leckere, feine Käse-Bratwurst. Die Paprika und Jalapeños schmeckt man leider nicht raus. Eine leichte Schärfe ist vorhanden. Der Name „Brandstifter“ läßt mehr Schärfe vermuten als drin ist.

Brateigenschaften: Wir haben die Wurst in einer Edelstahlpfanne zubereitet und sie ließ sich gut darin braten. Kein Aufplatzen und auch kein Austritt von Wasser.
Vermutlich läßt sie sich auch grillen.

Meine Schärfe: 1-2/10
Händlerangaben: keine Angabe

Kaufempfehlung: Ja.

Preis: 10,40€/kg (EDEKA; Juni 2018)
 

JuergenPB

der mit seinen Chilis redet
Beiträge
6.789
#3
Aber was Glutamat in 'ner Wurst verloren hat, ist mir nicht ganz klar. Da kommt vllt. der Thüringer in mir durch.
Da hast Du recht. Ganz ohne Zusatzstoffe wie z.B. Kutterhilfsmittel/Phosphat geht es natürlich kaum. Geschmacksverstärker müssen aber in der Tat nicht sein.

Andererseits: Bei verpackter Wurst stehen die Zusatzstoffe auf der Verpackung; beim Metzger läßt man sich die Wurst einpacken und fragt nicht danach, was drin ist… :rolleyes:
 

Top Bottom