Schimmelt mein Hakaphos Soft Spezial?


mority982

Chiligrünschnabel
Beiträge
31
Hallo zusammen,

als ich eben bei meinem Dünger schauen wollte, für die wöchentliche Düngung, fiel mir auf, dass auf und in der Flüssigkeit weiße Fäden/Fasern schwimmen, die sich auch durch schütteln nicht auflösen.
Der Dünger wurde vor 14 Tagen erst angerührt und ich habe dabei eigentlich ziemlich sauber gearbeitet. Kann es sein, dass sich in der kurzen Zeit in der geschlossenen Flasche Schimmel bildet?

IMG_8036.jpeg

Hier mal ein Bild, wo man ungefähr erkennen kann, was da los ist.

Liebe Grüße, Moritz.
 

torky

Jolokiajunkie
Beiträge
2.840
Ja ist durchaus möglich. Hatte ich auch schon im letzten Jahr und trotzdem damit gedüngt. Meinen Pflanzen hat's nicht geschadet und ich lebe auch noch wie man unschwer erkennen kann :laugh:
 

mority982

Chiligrünschnabel
Beiträge
31
Bin am überlegen eine neue Stammlösung anzusetzen. Kann man das wohl sonst auch einfach rausfiltern?
Will mir ungern meine ganze Mühe damit zerstören und hinterher schimmelige Wurzeln o.Ä haben :-(
 

mority982

Chiligrünschnabel
Beiträge
31
Auch kräftigstes Schütteln ändert nichts. Nach heftigem Schüttete schwimmt alles oben.

mZ6tffWwSsO8q9DsEH49yw.jpg

hqfpTIn1R0+zesdhJa0d4g.jpg
 

2Beers

Chilitarier
Beiträge
2.010
Weg damit, filtern hilft nichts, die Sporen sind so fein, dass du die mit herkömmlichen Mitteln nicht rausbekommst. Und so ein enormer Kosten- und Zeitaufwand dürfte in der Flasche auch nicht stecken...
 

mority982

Chiligrünschnabel
Beiträge
31
hab bereits neu angerührt, sah mir zu flauschig aus für Kristalle oder ähnliches. Ich habe vermutlich auch den Grund gefunden. Es war ein klitzekleiner Holzsplitter in der Flasche, wie auch immer der darein gekommen sein mag. Aber der wird wohl für den Schimmel verantwortlich sein.
 

Anfänger2013

Jolokiajunkie
Beiträge
3.590
Denn du eine saubere Flasche und destilliertes Wasser verwendest, dann passiert das nur sehr selten.

Ansonnten:
Nur so viel anmischen, wie du in nächster Zeit verbrauchst und nicht im Licht oder in der Wärme stehen lassen.
Du kannst auch die Flasche in den Kühlschrank stellen, wenn du eine Zeit lang nicht düngst.

Ich glaube nicht, das die Keime deinen Chilis schaden würden. Sie verbrauchen nur etwas von den Nährstoffen. Für die Blumen reicht es auf alle Fälle.
 
Zuletzt bearbeitet:

HatchChileFestival

Dauerscharfesser
Beiträge
846
Sehe ich wie @Anfänger2013. Klinisch rein wächst bei uns sowieso nichts. Bei ein paar Fäden im Dünger würde ich mir keine Gedanken machen. Sonst müsste man generell mal über die Verwendung von Kunstdünger im Allgemeinen nachdenken. Wenn man ganz "grün" anbauen will, sollte man auch keinen Hakaphos verwenden. Aber ja, so wie Anfänger geschrieben hat, vermeiden so gut es geht. Weniger ist mehr. Als Halblösung kann man auch die Fäden in einem Kaffeefilter abfiltern und hat dann über 90% ausgefiltert.
 

Aur0r4

Chiligrünschnabel
Beiträge
17
Hallo zusammen,

ich habe in meiner Stammlösung (0,25l in 1,5l Flasche, wurde vorher mit Spüli ausgewaschen und anschließend mehrmals mit klarem Wasser durchspült) ebenfalls diese "flauschigen Pfäden". Die Flasche stand in einem Schrank (Lichtgeschützt) im kühlen Treppenhaus. Einmal hatte ich meine Pflanzen damit gegossen, da die Fäden nun aber mehr wurden, wollte ich sicherheitshalber einmal nachfragen, wie ihr vorgehen würdet.

Falls weg damit -> Ich bin mir gar nicht so sicher wie ich Dünger entsorgen darf. Ich denke mal es handelt sich um Sondermüll und darf nicht in den Abfluss oder gar im Garten entsorgt werden, oder?

LG

edit: Bei mir konnte ich übrigens keine Fremdkörper in der Flasche finden.
 

Anhänge

Aur0r4

Chiligrünschnabel
Beiträge
17
Hallo, danke für deine Antwort!
Eigentlich nicht, wobei in der Flasche vorher Eistee-Zitrone war :sorry: ... ich hatte die Flasche aber mit Spüli und viel Wasser gereinigt...allerdings nur durch kräftiges Schütteln. Vielleicht ist es das...

Hab nun gestern Abend doch nochmal damit gegossen.
 

Balec

Chiligrünschnabel
Beiträge
34
Ist vllt. Zitronensäure in dem Dünger?
Das wäre eine Erklärung für diese Fäden.
Zitronensäure ist in vielen Düngersalzen drin, als Hilfe zur pH-Regulierung... und muss nicht immer separat deklariert werden.

HakaPhos Blau hat es drin, damit es mit hartem Wasser verwendet werden kann. Ob es im HakaPhos SS drin ist, habe ich noch in keinem Datenblatt dazu gefunden.
 

Kupperle

Jalapenogenießer
Beiträge
154
Weis jemand was von „Essigmutter“ vs. Schimmel? Wie sehe ich da den Unterschied? Gibts das wirklich?
ich frag mich das jedes Mal wenn es um das Thema Schimmel in Hakaphos geht aber hab keine Ahnung davon und in anderen Themen wird nur kurz darauf eingegangen.
 

Parrotia

Insektenbegeisterte
Beiträge
657
Essigmutter ist in Essig. :angelic:

Ich habe in meiner Hakaphos-Stammlösung auch solche Fäden, wüßte aber nicht, was daran schädlich sein sollte. Wenn überhaupt etwas Lebendiges, sind es vielleicht Algen. Nicht sehr viele Lebewesen können in einer derart konzentrierten Salzlösung leben. Schimmel ganz sicher nicht.
 

Oben Unten