Schnellkomposter als Dünger verwenden, geht das?


markox

Dauerscharfesser
Beiträge
1.034
Hallo,

spricht eigentlich etwas dagegen Schnellkomposter direkt als Dünger ein zu setzten? Sieht ja eigentlich diesen ganzen Discounter und Supermarkt 2,5KG X-Sorten Düngern sehr ähnlich. Und NPK Angaben stehen auch drauf.
Bei Aldi hatte ich nämlich vor zwei Wochen zwei 5KG Pakete für je 2,5€ gekauft, aus dem Ausverkauf. Letzte Woche standen da noch welche. Da hab ich mir überlegt, ob man den nicht auch flächig im Garten als milden Depotdünger vor Regen Tagen ausbringen könnte. Ist ja ein guter Preis.
 

Anfänger2013

Jolokiajunkie
Beiträge
3.387
Kannst du ohne Probleme machen. Die NPK-Werte stehen ja auf der Verpackung.

Wenn du Pflanzen überwintert hast, dann kannst du mit dem Schnellkomposter auch das Bodenleben der Erde in den Töpfen wieder aktivieren.
 

anwe

Habanerolecker
Beiträge
496
Das ist ne interessante Idee....
Eine Rasenfläche ist derart verdichtet und ausgelaugt, dass da seit Jahren kein vernünftiger Rasen wächst.

Hatte es dieses Jahr mit Eimerweise Kompost und sanden probiert, aber bisher nicht wirklich mit Erfolg.

Ich glaub das probier ich mal, da ist eh nicht mehr viel zu retten.
 

markox

Dauerscharfesser
Beiträge
1.034
Na, dann hoffe ich mal, dass davon jetzt noch was rumliegt.

@anwe Aldi (Nord und Süd) hatten wie letztes Jahr auch wieder extra Bodenaktivator. Der dann ja für dein Problem genau das richtige (gewesen) wäre. Letztes Jahr hatte ich im Ausverkauf gleich mehrere Säcke davon gekauft, für 1,5€ statt 3,99€. Der liegt bei uns im Aldi auch dieses Jahr wieder immer noch in der Ecke. Mit dem Schnellkomposter zusammen und ein paar andren Garten-Resten in der Pfand-Nische versteckt. Nur obwohl beides aus der selben Angebotswoche stammt, wurde halt, zumindest in dieser Filiale, der Schnellkomposter stark reduziert und der Bodenaktivator nicht :rolleyes: .
 

anwe

Habanerolecker
Beiträge
496
@markox

Danke für den Tipp.
Ich kann ja morgen mal beim Aldi schauen.

Habe den "guten" Bodenaktivator von Compo drauf und das seit mehreren Jahren, 2 Mal pro Jahr. Da aktiviert ziemlich wenig :(
Das wird mal für ein paar Monate besser (inkl. Rasen Neusaat etc), danach setzt sich wieder das Unkraut durch.
Da musste mal dringen drichtig gesandet werden, inkl. Stichwalze etc.
Aber für die Arbeit kann ich auch abtragen lassen, neuer Mutterboden und Rollrasen oder aussähen.

Wie gesagt, viel Hoffnung hab ich da eh nicht mehr, die Rasenfläche ist 45 Jahre alt und mehrere Jahre wurde ausser gemäht nix dran gemacht.
Ich schlag mich da jetzt seit 4 Jahren mit rum, ohne grosse Besserung. Dieses Jahr ist letzter Versuch.
 

markox

Dauerscharfesser
Beiträge
1.034
@anwe Und wie schauts mit Lüften und verschiedenen Rasensorten aus? Auch schon probiert? Ich finde z.B. den Sport und Spiel Rasen dominanter als Schattenrasen.
 

anwe

Habanerolecker
Beiträge
496
@anwe Und wie schauts mit Lüften und verschiedenen Rasensorten aus? Auch schon probiert? Ich finde z.B. den Sport und Spiel Rasen dominanter als Schattenrasen.
Du meinst vertikutieren?
Jedes Jahr im Frühling/Frühsommer, um das Unkraut raus zu bekommen (nach der Chemiekeule). Nur reisst das wieder grosse Löcher in das Gesamtbild.
Habe dieses Jahr eine Mischung aus verschiedenen Arten, mal schauen ob die besser ansetzt.
 
Zuletzt bearbeitet:

5chm177y

Der um die Chilis tanzt
Beiträge
3.362
@anwe
Ich habe auch so einen teils extrem verdichteten Rasen, der bei meinem Einzug hier auch eher komplett aus Moos bestand. Mittels mehrerer Dinge habe ich den schon etwas lockerer bekommen

1. Mit einer Mistgabel den gesamten Rasen durchlöchern, Sand streuen und einspülen (hab ich aufgrund des hohen Aufwands nur einmal gemacht

2. Kaffeesatz trocknen und über die Fläche verteilen.

3. Fußball spielen mit meinem Neffen (er 7Jahre alt mit stollenschuhen).

4. Rasen regelmäßig schneiden (wichtig: nicht zu kurz sondern hoch sollte es sein)

Auf neue Rasenaussaat habe ich dieses Jahr das erste Mal verzichtet, weil es in den letzten Jahren überhaupt nichts gebracht hat.
 

anwe

Habanerolecker
Beiträge
496
1. Mit einer Mistgabel den gesamten Rasen durchlöchern, Sand streuen und einspülen (hab ich aufgrund des hohen Aufwands nur einmal gemacht

2. Kaffeesatz trocknen und über die Fläche verteilen.

3. Fußball spielen mit meinem Neffen (er 7Jahre alt mit stollenschuhen).

4. Rasen regelmäßig schneiden (wichtig: nicht zu kurz sondern hoch sollte es sein)

Danke für die Tipps.

Das Durchlöchern und Sanden habe ich auch genau einmal gemacht ....
Einfach zu viel Arbeit. Es gibt Stichwalzen mit Hohl"nadeln", aber die kosten 150 EUR aufwärts und zu leihen gibt es die anscheinend nirgendwo.
Dann gibts noch Umschnall "Spikes" für die Schuhe.... Angeschaut und für nicht stabil gehalten.

Würmer sollten genug da sein, als ich die Beete (anderer Bereich) ausgehoben habe, waren es recht viele.

Fussball fällt leider aus.

Ich hatte bisher immer auf 4 cm geschnitten.
Das klappt in einem anderen Bereich auch recht gut, allerdings ist der deutlich feuchter (was man am Moos sieht, das dort Probleme macht, aber das ist in Griss zu bekommen) und am Mittag beschattet.

Mein Problem ist im Moment, dass die Löcher zu gross sind.
Ende März Unkrautvernichter benutzt (ca. 1/3 war Unkraut), dann irgendwann abgemäht und vertikutiert.
Sah soweit gut aus, nur war überall wo das Unkraut stand, halt Erde pur.

Und da hast Du bei so einem Wetter wie die letzten Tage dann in einer Woche gleich das nächste Unkraut, so schnell wächst kein Rasen, weder Neusaat, noch von der bestehenden Fläche.
Ich habe jetzt am Wochenende nochmal gelüftet und werde die kahlen Flecken, sobald Regen angesagt ist, neu aussähen. Die Aussat dann mit 2mm Sand bedecken.
 

Faberrebe

Jalapenogenießer
Beiträge
168
@anwe
Hast du schonmal eine Bodenanalyse machen lassen? Evtl. gibt's ein Nährstoffungleichgewicht oder pH-Probleme. Und die Nagelschuhe mit den eingeschraubten Nägeln kann man mit Unterlegscheiben stabiler machen. Zwar nicht so gut wie eine Stichwalze, aber günstiger.
 

anwe

Habanerolecker
Beiträge
496
@anwe
Hast du schonmal eine Bodenanalyse machen lassen? Evtl. gibt's ein Nährstoffungleichgewicht oder pH-Probleme. Und die Nagelschuhe mit den eingeschraubten Nägeln kann man mit Unterlegscheiben stabiler machen. Zwar nicht so gut wie eine Stichwalze, aber günstiger.

Nur PH Wert selber gemessen, deswegen leicht gekalkt.
Ich denke der Boden ist, trotz 3x Düngen (Frühjahr, Sommer, Herbst mit Herbstdünger) völlig ausgelaugt.

Unterlegscheiben .... gute Idee. Muss ich dann vl. doch mal ausprobieren.
 

markox

Dauerscharfesser
Beiträge
1.034
3. Fußball spielen mit meinem Neffen (er 7Jahre alt mit stollenschuhen).
Das ist gut :thumbsup:. Wer keinen kleinen Neffen hat, kann ja mal die Kinder-Mannschaft vom örtlichen Fußball Verein zum Training auf den Rasen einladen. Ein paar kühle Getränke ausschenken und die Fläche mal ordentlich durchtreten lassen :D.
Aber ich muss sagen, auch mit normalen Schuhen kann man den Rasen stärken und das Unkraut schwächen. Ich beobachte das schon lange. Die üblichen Laufpfade über den Rasen haben immer das wenigste Unkraut und den dunkelgrünsten und kräftigsten Rasen im Hochsommer. Das Unkraut schein so tot getrampelt und der Rasen abgehärtet zu werden.
 

Oben Unten