Schulgarten 2019


DerLiebeJ

Chilitarier
Beiträge
2.163
Hallo allerseits!
Nun geht's auch in der Schule wieder los und der Garten soll bald wieder bepflanzt werden :) Nachdem letztes Jahr ja Paprika/Chili und Tomaten im Fokus standen ( :whistling: ), werden wir dieses Jahr etwas mehr Vielfalt anbauen. Außerdem verabschieden wir uns von der (fast) reinen Topfku4ltur und wollen mehr in 1x1m und 50cm hohe Beete setzen. Bin sehr gespannt, wie das klappt!

Auf folgendes Gemüse/Obst haben wir uns geeinigt:
151612
Also im einzelnen: Johannisbeere, Himbeere, Stachelbeere, Erdbeeren (wahrscheinlich alles als Jungpflanzen gekauft)
Erbsen, dicke Bohnen, Gurken, Tomaten (fehlen auf dem Bild), Paprika (fehlt auch), rote Beete, Radieschen, Spitzkohl, verschiedene Salate, Mangold (oder Spinat) selbst gezogen
Bei Blumenkohl und Kohlrabi weiß ich noch nicht, ob ich ihn als Jungpflanze hole oder selber säe.. Mal schauen.

Es wird jedenfalls wieder spannend :)
 
Zuletzt bearbeitet:

karlinche

Nichtsoooscharfesser
Beiträge
1.893
Hallole,
Das Projekt als solches klingt Klasse. Und der Plan nach Vielfalt noch besser!
Kohl und Erdbeeren würde ich mir als Jungpflanzen holen. Es ist zeitraubend diese selbst vorzuziehen.

Grüessle aus der Sächsischen Lausitz
 

ToTy

Hobbygärtner
Beiträge
7.245
Super das Ihr das auch wieder einen Gartenprojekt in der Schule macht :happy:
Und da würde ich Euch gerne wieder Unterstützen, wie wäre es mit 3 - 5 Himbeere Ruten aus eignen Anbau, die vermehren sich immer sehr stark. Sind winterhart und mehrjährig ;)
Bei Erdbeerpflanzen muss ich erst mal schauen, wenn der Schnee weggeht was den Winter gut überstanden hat. Aber vielleicht könnt ihr mit Walderdbeeren auch was anfangen :)
 

DerLiebeJ

Chilitarier
Beiträge
2.163
Viele Kohle dabei dieses Jahr, ich lese wieder mit.
Planst Du zeitlich versetzte Ernte?
Nee, ich hatte eher vor mit den Schülern einigermaßen wild drauf los zu säen, um da Erfahrungswerte zu gewinnen, um genau so etwas planen zu können. Radieschen könnte ich mir vorstellen in 2 oder 3 Wellen mit jeweils 2 oder 3 Wochen Abstand zu säen.

Beim Kohl wollte ich halt auch nen Teil haltbar machen, also selber Sauerkraut herstellen. Gestern habe ich meine Schüler schon ziemlich geschockt, als wir uns den Kompost angesehen haben und ich ihnen erzählt habe, dass Erde ja zum großen Teil aus Verdauungsprodukten von Tieren und Bakterien besteht. Und darüber sind wir auch darauf gekommen, das man ähnliche Prozesse auch bei ganz vielen anderen Lebensmitteln nutzt. Käse, Joghurt, Sauer- und Hefeteige, Bier, Wein.. der Höhepunkt war dann, als heute ein Schüler mit 'Mund auf - Augen zu' einen Löffel Waldhonig im Mund hatte und ich ihn dann mit "Von Bienen ausgekotzte Läusescheiße" konfrontiert habe :D
Riesen Stimmung in der Klasse und einige Schüler haben jetzt ne 0-Diät angekündigt :roflmao:
Hallole,
Das Projekt als solches klingt Klasse. Und der Plan nach Vielfalt noch besser!
Kohl und Erdbeeren würde ich mir als Jungpflanzen holen. Es ist zeitraubend diese selbst vorzuziehen.

Grüessle aus der Sächsischen Lausitz
Danke dir! Ja, ich denke darauf wird's auch hinaus laufen :)
Super das Ihr das auch wieder einen Gartenprojekt in der Schule macht :happy:


Und da würde ich Euch gerne wieder Unterstützen, wie wäre es mit 3 - 5 Himbeere Ruten aus eignen Anbau, die vermehren sich immer sehr stark. Sind winterhart und mehrjährig ;)
Bei Erdbeerpflanzen muss ich erst mal schauen, wenn der Schnee weggeht was den Winter gut überstanden hat. Aber vielleicht könnt ihr mit Walderdbeeren auch was anfangen :)
Oh wow, vielen lieben Dank! Allerdings wohnst du ja nicht gerade um die Ecke. Kann man Himbeerruten gut verschicken? Ich habe da keine Erfahrung. Das ist auf jeden Fall ein ganz tolles Angebot! :)
 

ToTy

Hobbygärtner
Beiträge
7.245
Kann man Himbeerruten gut verschicken?
Keine Ahnung, ich werde es einfach versuchen und entweder es wächst an oder nicht. Bis zum 27.04. warten und dann über Oberursel zu Dir bringen ist zu spät. Sobald der Boden nicht mehr gefroren ist Buddel ich mal was aus. Hilft Euch wenn sie anwachsen und mir um Platz zu gewinnen. :happy: Deine Adresse sollte ich noch irgendwo haben. Und das Projekt Schulgarten finde ich so toll. :thumbsup:

Walderdbeeren???? Hätte auch noch Bohnenkraut und echte Pfefferminze übrig :whistling: Aber erst muss der Schnee weg :laugh:
 

Capsium

Chiliflüsterer
Beiträge
8.569
Hallo Bela, finde ich Klasse das dein Projekt mit den Schülern weiter geht, bin natürlich wieder sehr gerne dabei. Wünsche dir/euch gutes gelingen und eine Schädlingsfreie Saison.
 

DerLiebeJ

Chilitarier
Beiträge
2.163
Huhu!

So langsam tut sich etwas im Schulgarten. Das erste Beet ist gebaut:
Ca. 50cm hoch und 90x90cm Anbaufläche. Unten ist eine ca. 20cm dicke Schicht aus Laub und Stöcken, darauf haben wir dann Kompost vom Wertstoffhof gegeben. Unser eigener Kompost vom letzten Jahr ist noch nicht ganz reif. Der wird aber wahrscheinlich auch nur für ein bis maximal zwei Beete reichen. Geplant sind aber insgesamt 4.

Zur Bepflanzung der Beete teilen wir die Anbaufläche in 9 Felder ein. Ich habe uns dazu eine Schablone aus 4 Latten gebaut, die dann quasi ein TicTacToe-Feld ergeben. Im mittleren Feld haben wir Puffbohnen gepflanzt und darunter in dem Feld Lauchzwiebeln. Eigentlich wollte ich auch noch direkt rote Beete pflanzen. Da stand im www.aussaatkalender.com dass sie Februar/März ins Freiland gesät werden und ab Juni geerntet werden können. Bei jedem Saatgut, das ich bisher gefunden habe, steht aber, dass die ca. Mai gesät und ab August geerntet werden können. Das passt dann leider nicht wegen der Sommerferien.

In der Klasse geht's auch los:
Die ersten Tomaten, Paprika, Chili ( :whistling: ) und der Chinakohl sind gesät und teilweise keimen sie schon :)

@ToTy: wie sieht's mit dem Schnee und den Himbeeren aus? Konntest du da schon nach gucken? Walderdbeeren klingen auch nicht verkehrt. Da brauche ich aber nicht viele. Wäre eher ein Anschuumgsobjekt ala "so sahen Erdbeeren ursprünglich mal aus und hier drüben sind die Pflanzen, die wir Menschen daraus gezüchtet haben". Stimmt doch so, oder? :sorry:

Morgen geht's weiter. Bin schon sehr gespannt, ob und was sich so tut. Guten Start in die Woche euch allen :)
 

ToTy

Hobbygärtner
Beiträge
7.245
Vorab mal ein Bild von den Himbeeren, leider sind sie wieder eingeschneit und der Boden gefroren :banghead:

 

DerLiebeJ

Chilitarier
Beiträge
2.163
Ach verrückt. Das Wetter dreht echt am Rad. Bei uns stürmt es immernoch und heute morgen hatte es bei 3°C auch geschneit. Aber da ist natürlich nichts liegen geblieben.

Aber es eilt ja auch nicht. Würde sie - wenn es geht - gerne noch vor dem 15.4. einpflanzen. Dann sind Osterferien.
 

Oben Unten