Setztiefe


Don Capsicum

Chiligrünschnabel
Beiträge
80
Wie tief setzt ihr nach den pikieren eure Setzlinge ?
Da die Capsicumarten wie auch Tomaten zu den Nachtschattengewächsen zählen, stellt sich die Frage nach der Setztiefe.:huh:
Bei Tomatenpflanzen gilt ja die Regel, je tiefer je besser (bis zum ersten Blattpaar).
Das dient der vermehrten Wurzelbildung und damit dem besseren Wuchs.
Seither habe ich meine Pflanzen immer in der normalen Tiefe gesetzt.
Gibts hier bereits Erfahrungen oder wie macht ihr es mit euren Pfanzen ????

Gruss
Don Capsicum
 

ScharferALex

Jolokiajunkie
Ehrenmitglied
Beiträge
2.555
Chilies kann man genauso setzen, besonders wenn die etwas gespargelt haben. Ich mach es zumindest so.
 

bluesky

Chiligrünschnabel
Beiträge
42
Ich mach das auch immer so, dass ich die bis zum ersten Blattpaar pflanze. Da ich kein Kunstlicht verwende, spargeln meine Kleinen eigentlich immer. Dabei ist oft zu beobachten, dass sogar schon erste Wurzelansätze (bis ca 3 cm über der Erde) gebildet werden, diese kleinen weißen Knubbelchen, die ich zuerst für eine Art Harz gehalten hatte. Jahre später zeigt sich durch Erfahrung, dass es Wurzelansätze sind und diese sehr gerne auch Erdkontakt haben :rolleyes:

Gruß, bluesky
 

Firecook

Jolokiajunkie
Beiträge
2.634
... mit erstem Blaatpaar sind nicht die Keimblätter gemeint, aber das ist wahrscheinlich eh klar ;)
 

phoom

Chiligrünschnabel
Beiträge
19
also grabt ihr die keimblätter ein oder hab ich jetzt was völlig falsch verstanden?
 

Harald

Chilitarier
Beiträge
2.033
phoom schrieb:
also grabt ihr die keimblätter ein oder hab ich jetzt was völlig falsch verstanden?

Ja, kannst du so machen. Kein Problem! Falls die überhaupt noch dran sind. Bei mir sind die oft schon weg sobald sich das dritte richtige Blattpaar gebildet hat. Die Keimblätter haben ihren Zweck erfüllt sobald ein weiteres Blattpaar ausgereift ist :)

LG Harald
 

phoom

Chiligrünschnabel
Beiträge
19
Harald schrieb:
phoom schrieb:
also grabt ihr die keimblätter ein oder hab ich jetzt was völlig falsch verstanden?

Ja, kannst du so machen. Kein Problem! Falls die überhaupt noch dran sind. Bei mir sind die oft schon weg sobald sich das dritte richtige Blattpaar gebildet hat. Die Keimblätter haben ihren Zweck erfüllt sobald ein weiteres Blattpaar ausgereift ist :)

LG Harald
achso, ok. werde ich dann wohl auch mal austesten :) danke
 

chiligriller

Master of Rocotoschmalz
Beiträge
2.419
Harald schrieb:
Falls die überhaupt noch dran sind. Bei mir sind die oft schon weg sobald sich das dritte richtige Blattpaar gebildet hat. Die Keimblätter haben ihren Zweck erfüllt sobald ein weiteres Blattpaar ausgereift ist :)

LG Harald
:huh::huh:
Keimblätter fallen bei mir sehr spät ab wenn überhaupt!
 

DieWalze

Chilitarier
Ehrenmitglied
Beiträge
1.776
Abgefallene Keimblätter? Dacht die bleiben immer dran, also bei meinen Goronong, Dutch red und Lombardo is nix abgefallen bis jetzt, nicht mal ne Blüte ;)
 

Harald

Chilitarier
Beiträge
2.033
DieWalze schrieb:
Abgefallene Keimblätter? Dacht die bleiben immer dran, also bei meinen Goronong, Dutch red und Lombardo is nix abgefallen bis jetzt, nicht mal ne Blüte ;)

Hmm.....Hab grad kein Foto, aber kommt schon öfter vor das nur noch eins dran ist oder auch gar keins. Aber ist ja auch unwichtig. Jedenfalls kann man sie tief eingraben ;)

LGHarald
 

Harald

Chilitarier
Beiträge
2.033
Ich schreib jetzt gar nix mehr zu dem Thema. Anscheinend bin ich der EINZIGE bei dem die Keimblätter öftermal abfallen bzw. der sie mit eingräbt :confused: Und das erscheint mir nicht normal :blush:

LG Harald
 

Ranjo

Jalapenogenießer
Beiträge
205
Keine Angst Harald,
bei mir fallen die Keimblätter auch meistens ab.
Beim Umtopfen grabe ich sie immer bis zu den Keimblättern ein.
 

purzelchen

Capsaicin im Auge Tester
Ehrenmitglied
Beiträge
7.133
Manche Keimblätter fallen bei unseren Pflanzen nach den ersten zwei Blattpaaren, ander Pflanzen haben sie bis sonstwann. Ist also beides völlig normal. ;)

Und tief setzen kann man Chilis ohne weiteres. Wie schon gesagt, bilden sie ja auch am Stängel über der Erde schon Knubbel (Wurzelansätze). Ich persönlich geh eigentlich maximal bis zu den Keimblättern hoch und mach das auch schrittweise. Erstes Blattpaar ist aber auch möglich.
 

Socs

Chiligrünschnabel
Beiträge
69
Ich bin zwar Neuling bei Chilis, aber ich halte es dennoch für sinnfrei die Keimblätter zu vergraben. Blätter sind nunmal DIE Pflanzenteile, die Photosynthese machen. Keine Photosynthese --> kein Wachstum. Wenn man die Keimblätter vergräbt nachdem das 1. Blattpaar da ist, dann vergräbt man 30-50% der vorhandenen Blattfläche und nimmt damit der Pflanze damit 30-50% Möglichkeit zur Photosynthese...

Grüße, Socs.
 

Oben Unten